Jump to content

Siegelklarheit

Start of main content

Main Details

Produktkategorie: Papier

Blauer Engel - Papier

Siegelgeber

Siegelinhaber ist das Bundesumweltministerium. Die RAL GmbH, eine Tochter des RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V., vergibt den Blauen Engel. Das Umweltbundesamt stellt die Geschäftsstelle des Blauen Engels und erarbeitet die Kriterien.

Ziel/Schwerpunkt

Das Siegel kennzeichnet Papier, welches zu 100% aus Altpapier hergestellt ist. Dadurch werden viele Ressourcen gespart und eine Belastung der Umwelt reduziert. Zusätzlich werden Anforderungen an den Chemikalieneinsatz gestellt.

Gut zu wissen…

Das Siegel für Papier basiert auf der Vergabegrundlage RAL-UZ 14. Wenn alle Anforderungen umgesetzt sind, darf das Produkt mit dem Blauen Engel gekennzeichnet werden.

Sehr gute Wahl!

Dieses Siegel erfüllt besonders hohe Anforderungen in den Bereichen Glaubwürdigkeit und Umwelt

Das Siegel erfüllt besonders hohe Anforderungen.

Schritt 1: Prüfung der Mindestanforderungen im Bereich Umweltfreundlichkeit

Die Bewertung basiert auf den Mindestanforderungen der Bundesregierung an Sozial- und Umweltsiegel. Es müssen alle Mindestanforderungen im Bereich Glaubwürdigkeit sowie Umwelt oder Soziales erfüllt werden.

Die Mindestanforderung zum „Recyclinganteil ODER nachhaltig zertifiziertem Frischfaseranteil“ im Bereich Umwelt für die Produktgruppe Papier fordert derzeit einen Recycling- oder zertifizierten Frischfaseranteil von mindestens 50%.
Dieser Prozentsatz wird im Januar 2017 erhöht, entsprechend der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung, die die Verwendung von Recyclingpapier unterstützt. Konkret sieht das Maßnahmenprogramm „Nachhaltigkeit“ der Bundesregierung vor, dass in Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung den Anteil von Recyclingpapier bis 2020 soweit möglich auf 95% zu steigern.
Dieser Forderung wollen wir zukünftig über eine entsprechende Mindestanforderung Rechnung tragen. Quelle: Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit, Seite 10 oben: Massnahmenprogramm Nachhaltigkeit [pdf].

Schritt 2: Umfassende Bewertung im Bereich Umweltfreundlichkeit

Wenn ein Siegel die Mindestanforderungen erfüllt, wird in der umfassenden Bewertung ein Katalog von mehreren hundert Kriterien geprüft.

  • Gewicht: 30%

    Einschränkung und Umgang mit (gefährlichen) Chemikalien

  • Gewicht: 10%

    Wasserverbrauch und Abwasserbehandlung

  • Gewicht: 35%

    Anforderungen an die im Produkt verwendeten Materialien

  • Gewicht: 5%

    Gebrauchstauglichkeit und Haltbarkeit von Produkten

  • Gewicht: 10%

    Energieverbrauch und erneuerbare Energien

  • Gewicht: 5%

    Verringerung und Management von Abfällen und Luftschadstoffen

  • Gewicht: 5%

    Ganzheitliche Umweltmanagementverfahren

Mit ähnlichen Siegeln vergleichen

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

  • Rohstoffproduktion

    Anbau von Fasern (z.B. Holz), alternativ können recycelte Fasern (Altpapier) eingesetzt werden.

  • Herstellung

    Aus den Primärfasern wird Zellstoff gewonnen, der dann in mehreren Schritten zu Papier weiterverarbeitet wird. Beim Einsatz von recycelten Fasern muss zunächst alte Druckfarbe entfernt werden.

  • Transport / Handel

    Der Transportweg von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

  • Nutzungsphase

    Die Phase des Gebrauchs durch den Besitzer

  • End-of-life

    Entsorgung von Papier oder Rückführung in den Kreislauf (Recycling)