Jump to content

Siegelklarheit

Start of main content

Main Details

Produktkategorie: Textilien

Bluesign

Siegelgeber

Siegelinhaber ist die bluesign technologies AG mit Sitz in der Schweiz. Sie wurde im Jahr 2000 von Textil- und Chemieexperten gegründet. Ein sogenanntes Advisory Board mit Wissenschaftlern und Nachhaltigkeitsexperten überwacht die Entwicklung des Standards.

Ziel/Schwerpunkt

Ziel des Siegels ist, die Umwelteinflüsse der Textilindustrie zu verringern. Es steht außerdem für die sichere Herstellung und Verarbeitung von Kunst- und Naturfasern.

Gut zu wissen…

Produkte, die zu mindestens 90 Prozent in zertifizierten Fabriken verarbeitet wurden, dürfen das bluesign® Siegel tragen.

Sehr gute Wahl!

Dieses Siegel erfüllt besonders hohe Anforderungen in den Bereichen Glaubwürdigkeit und Umwelt

Das Siegel erfüllt besonders hohe Anforderungen.

Schritt 1: Prüfung der Mindestanforderungen im Bereich Umweltfreundlichkeit

Die Bewertung basiert auf den Mindestanforderungen der Bundesregierung an Sozial- und Umweltsiegel. Es müssen alle Mindestanforderungen im Bereich Glaubwürdigkeit sowie Umwelt oder Soziales erfüllt werden.

Schritt 2: Umfassende Bewertung im Bereich Umweltfreundlichkeit

Wenn ein Siegel die Mindestanforderungen erfüllt, wird in der umfassenden Bewertung ein Katalog von mehreren hundert Kriterien geprüft.

  • Gewicht: 30%

    Einschränkung und Umgang mit (gefährlichen) Chemikalien

  • Gewicht: 30%

    Wasserverbrauch und Abwasserbehandlung

  • Gewicht: 15%

    Anforderungen an die im Produkt verwendeten Materialien

  • Gewicht: 10%

    Gebrauchstauglichkeit und Haltbarkeit von Produkten

  • Gewicht: 5%

    Energieverbrauch und erneuerbare Energien

  • Gewicht: 5%

    Verringerung und Management von Abfällen und Luftschadstoffen

  • Gewicht: 5%

    Ganzheitliche Umweltmanagementverfahren

Mit ähnlichen Siegeln vergleichen

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

  • Rohstoffproduktion

    Anbau von Naturfasern (z.B. Baumwolle) und Herstellung von Kunstfasern (z.B. Polyester)

  • Herstellung

    Die Produktion und Weiterverarbeitung von Garnen und Stoffen zu einem fertigen Kleidungsstück umfasst viele Teilschritte (z.B. Spinnen, Weben und Stricken, Nähen, Konfektionierung und Veredelung)

  • Transport / Handel

    Der Transportweg von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

  • Nutzungsphase

    Die Phase des Gebrauchs durch den Besitzer

  • End-of-life

    Entsorgung der Textilien oder Rückführung der Stoffe in den Kreislauf (Recycling)