Jump to content

Siegelklarheit

Start of main content

Main Details

Produktkategorie: Natursteine

Fair Stone

Siegelgeber

Das Siegel wird vom Fair Stone e.V. vergeben. Der zugrundeliegende Standard wurde 2007 von der WiN=WiN GmbH, einem deutschen Natursteinhändler, sowie Experten der ISSA (International Social Security Association) und internationalen Arbeitsrechts- und Sozialexperten entwickelt.

Ziel/Schwerpunkt

Schwerpunkt ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Steinbrüchen und steinverarbeitenden Betrieben in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Gut zu wissen…

Importeure und Exporteure von Natursteinen erhalten das Siegel, sobald ihre Lieferanten sich per Selbsterklärung zur Einhaltung der Fair Stone Anforderungen verpflichtet haben. Nach einer Phase von 36 Monaten wird die Einhaltung der Anforderungen durch unabhängige Auditoren überprüft.

Gute Wahl!

Dieses Siegel erfüllt unsere Anforderungen in den Bereichen Glaubwürdigkeit und Soziales

Die Mindestanforderungen sind nicht komplett erfüllt.

Schritt 1: Prüfung der Mindestanforderungen im Bereich Umweltfreundlichkeit

Die Bewertung basiert auf den Mindestanforderungen der Bundesregierung an Sozial- und Umweltsiegel. Es müssen alle Mindestanforderungen im Bereich Glaubwürdigkeit sowie Umwelt oder Soziales erfüllt werden.

Schritt 2: Umfassende Bewertung im Bereich Umweltfreundlichkeit

Wenn ein Siegel die Mindestanforderungen erfüllt, wird in der umfassenden Bewertung ein Katalog von mehreren hundert Kriterien geprüft.

  • Gewicht: 8%

    Einschränkung und Umgang mit (gefährlichen) Chemikalien

  • Gewicht: 22%

    Erhalt der biologischen Vielfalt und Schutz von Ökosystemen

  • Gewicht: 13%

    Wasserverbrauch und Abwasserbehandlung

  • Gewicht: 13%

    Energieverbrauch und erneuerbare Energien

  • Gewicht: 22%

    Verringerung und Management von Abfällen und Luftschadstoffen

  • Gewicht: 22%

    Ganzheitliche Umweltmanagementverfahren

Mit ähnlichen Siegeln vergleichen

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

  • Rohstoffproduktion

    Abbau von Natursteinen in Steinbrüchen

  • Herstellung

    Verarbeitung der Natursteine (schneiden, polieren und zurichten) in Verarbeitungsbetrieben

  • Transport / Handel

    Transportwege von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

  • Nutzungsphase

    Nutzung von Natursteinen, z.B. als Grab- oder Pflastersteine

  • End-of-life

    Fachgerechte Entsorgung von Natursteinen oder Rückführung in den Kreislauf (Recycling)