Jump to content

Siegelklarheit

Start of main content

Main Details

Produktkategorie: Natursteine

IGEP

Siegelgeber

Das Siegel wird von der IGEP Consult Pvt. Ltd. vergeben. IGEP steht ursprünglich für „Indo German Export Promotion“, ein gemeinsames Projekt der deutschen und indischen Regierung, welches bis 2005 von der GIZ (damals GTZ) durchgeführt wurde. Seit 2005 wird IGEP unanbhängig als privates Beratungsunternehmen fortgeführt. IGEP setzt sich unverändert für die Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen indischen und deutschen Unternehmen ein.

Ziel/Schwerpunkt

Ziel des Siegels ist es, Kinderarbeit in der Natursteinindustrie in Indien zu verhindern und die Eignung für den europäischen Markt sicherzustellen.

Gut zu wissen…

Die Gebühr für die IGEP-Zertifizierung fließt nicht nur in die Organisation selbst, sondern wird auch für die Finanzierung sozialer Aktivitäten, wie Ausbildungsinitiativen und Gesundheitsversorgung an Schulen, in ganz Indien verwendet.

Gute Wahl!

Dieses Siegel erfüllt unsere Anforderungen in den Bereichen Glaubwürdigkeit und Soziales

Die Mindestanforderungen sind nicht komplett erfüllt.

Schritt 1: Prüfung der Mindestanforderungen im Bereich Umweltfreundlichkeit

Die Bewertung basiert auf den Mindestanforderungen der Bundesregierung an Sozial- und Umweltsiegel. Es müssen alle Mindestanforderungen im Bereich Glaubwürdigkeit sowie Umwelt oder Soziales erfüllt werden.

Schritt 2: Umfassende Bewertung im Bereich Umweltfreundlichkeit

Wenn ein Siegel die Mindestanforderungen erfüllt, wird in der umfassenden Bewertung ein Katalog von mehreren hundert Kriterien geprüft.

  • Gewicht: 8%

    Einschränkung und Umgang mit (gefährlichen) Chemikalien

  • Gewicht: 22%

    Erhalt der biologischen Vielfalt und Schutz von Ökosystemen

  • Gewicht: 13%

    Wasserverbrauch und Abwasserbehandlung

  • Gewicht: 13%

    Energieverbrauch und erneuerbare Energien

  • Gewicht: 22%

    Verringerung und Management von Abfällen und Luftschadstoffen

  • Gewicht: 22%

    Ganzheitliche Umweltmanagementverfahren

Mit ähnlichen Siegeln vergleichen

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

  • Rohstoffproduktion

    Abbau von Natursteinen in Steinbrüchen

  • Herstellung

    Verarbeitung der Natursteine (schneiden, polieren und zurichten) in Verarbeitungsbetrieben

  • Transport / Handel

    Transportwege von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

  • Nutzungsphase

    Nutzung von Natursteinen, z.B. als Grab- oder Pflastersteine

  • End-of-life

    Fachgerechte Entsorgung von Natursteinen oder Rückführung in den Kreislauf (Recycling)