Sehr Gute Wahl

Glaub­würdigkeit

Umwelt­freundlichkeit

Sozial­verträglichkeit

  • Schwerpunkt
  • Siegelgeber
  • Gut zu wissen
Ziel des IVN Naturleder Siegels ist es, die Herstellung von Lederwaren ökologischer, sozialverträglicher und gesünder zu gestalten. Anforderungen stellt das Siegel deshalb vor allem in den Bereichen Umweltbelastung, Gefahrenstoffe, Entsorgung und Recyclingfähigkeit des Leders, Gesundheit sowie gerechten Arbeitsbedingungen. Das Siegel deckt alle Herstellungsstufen von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders (jedoch nicht des verarbeiteten Lederprodukts) ab.
Der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e. V. (IVN) vergibt das Siegel. Die Mitglieder des IVN kommen aus Handwerk, Industrie und Handel und haben sich zur Aufgabe gemacht, die Herstellung und Nutzung von Lederwaren nachhaltiger zu gestalten.
Der IVN vergibt außerdem das IVN zertifiziert BEST Siegel für nachhaltige Textilien.

Glaub­würdigkeit 63%

  • Verfügbarkeit der Organisationsstruktur
  • Unabhängigkeit des Systeminhabers vom Zertifikatsinhaber
  • Verfügbarkeit des Standards
  • Öffentliche Konsultation des Standards
  • Regelmäßige Revision des Standards
  • Konsistente Auslegung des Standards
  • Verfahren zur Abhilfe
  • KBS-Beschwerdemechanismus
  • Festgelegte Gültigkeitsdauer des Zertifikats/der Lizenz
  • Rechtlicher Status des Systems
  • Niveau der Konformitätsbewertung
  • Kennzeichnungsrichtlinien
  • Finanzierungsquellen
  • Prozess der Standardsetzung
  • Feedback von Interessengruppen
  • Bewertungsmethodik
  • Akkreditierte/zugelassene KBS
  • Klarheit der Claims
  • Systemmanagement
    7/19
    • Governance
      7/13
      • Stellt der Systeminhaber seine Organisationsstruktur zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
      • Handelt es sich bei dem Systeminhaber um eine juristische Person, eine Organisation, die eine Partnerschaft von juristi-schen Personen ist, oder um eine Regierung oder eine zwischenstaatliche Einrichtung?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        Verbandsname: Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/05/Pressemappe_IVN_Kurzprofil_2018_01_16.pdf

      • Gibt es einen Mechanismus, durch den die Mitglieder des obersten Entscheidungsgremiums gegenüber allen Beteiligten rechenschaftspflichtig sind?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        9.5 The General Meeting shall have power to: a) Elect and dismiss members of the Board, b) Elect an dismiss the auditors, c) Elect an dismiss members of the Guidelines Committee and the Control Committee (No. 11), d) Resolve upon the budget an the annual financial statements, e) Approve the acts of the Board, f) Fix the subscriptions, admission fees, contributions and licence fees, g) Set up specialist groups of members from the same production or commercial stages, h) Issue rules of procedure, i) Exclude members, j) resolve upon amendments of the Statutes, k) Dissolve the Association. http://www.naturtextil.com/media/ivn_statues.pdf article 4 (membership) 5 (membership rights) 9 (general assembly)

      • Stellen die Abstimmungsverfahren des obersten Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher, bei der kein Einzelinteresse überwiegt?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2017/01/02_Statues.pdf 4. Membership 4.1. Members of the Association may be German and non-German corporate bodies and natural persons as well as associations between these, which, as one of their primary functions, manufacture, sell and/or dispose of/recycle natural textiles (raw materials and products) or are in any way involved therein (including consultancy, technical, scientific services), if they are prepared to comply with the pertinent guidelines issued by the Association, to use the product designations which are introduced and to actively support the Association's aims. 4.2 Sponsoring members ("Sponsors") of the Association may be natural persons or institutions who/which wish to provide active support for the Association's aims. In accordance with Nos. 6.1 and 6.4. of the Statutes, sponsors are required to attend all General Meetings but without a voting right. 4.3 The Board shall at its discretion decide upon the admission of ordinary members and sponsors in response to their application. It is not obliged to give reasons for rejection. 9. General Meeting 9.1 The Ordinary General Meeting shall be held once during the financial year. 9.2 An Extraordinary General Meeting shall be convened within four weeks if a written request therefor is made to the Chairman of the Board by at least one-third of the members, stating the reasons. 9.3 General Meetings shall be convened in writing (including Telefax, e-mail) by the Chairman of the Board, stating the agenda and giving at least four weeks notice from the date of the postmark of transmittal respectively. 9.4 The General Meeting may establish its rules of procedure. Until rules of procedure have been adopted, the legal provisions shall apply unless these Statutes require otherwise. 9.5 The General Meeting shall have power to: a) Elect and dismiss members of the Board, b) Elect an dismiss the auditors, c) Elect an dismiss members of the Guidelines Committee and the Control Committee (No. 11), d) Resolve upon the budget an the annual financial statements, e) Approve the acts of the Board, f) Fix the subscriptions, admission fees, contributions and licence fees, g) Set up specialist groups of members from the same production or commercial stages, h) Issue rules of procedure, i) Exclude members, j) resolve upon amendments of the Statutes, k) Dissolve the Association. 9.6 The Board shall decide upon the agenda. The Board shall include in the agenda matters the inclusion of which are requested by a member writing before transmittal. The General Meeting shall decide upon whether to accept proposals for the agenda which have not been submitted before within the stipulated period. Page 4 / 5 9.7 The General Meeting shall be chaired by the Chairman of the Board or, if he/she be prevented, by the Vice-Chairman or the Treasurer. He/she shall fix the form of ballots and elections. 9.8 Each member shall have one vote. Resolutions shall be adopted by a simple majority of the cast valid votes. Amendments of the Statutes shall however require a two-third majority, and changes of the Association's objects shall require the consent of all members. In the event of equal votes, a motion shall be deemed to be rejected. Abstentions shall be considered as non-valid votes. 9.9 The General Meeting shall be quorate if more than half of the members are present or represented. Members shall be represented only by other members on the basis of a written proxy. A member may represent only up to two other members. If the meeting is not quorate the Board shall immediately convene a new General Meeting, allowing due notice, and that new meeting shall be quorate regardless of the number attending if the Board has indicated this in the notice of the meeting. 9.10 Amendments of the Statutes or the dissolution of the Association may not be resolved upon without due clear advance announcement in the notice of the meeting. 9.11 The results of the General Meeting shall be set down in minutes. The minutes shall be signed by the Secretary. The Board shall deliver one copy to each member. 10. Board 10.1 The Board shall consist of three to seven persons being, at least, the Chairman, the Vice-Chairman/ Treasurer and the Secretary. Two Board members shall jointly represent the Association, including the Chairman. 10.2 The Board shall be elected for two years from election. Re-election is possible. The Board shall remain in office until the election of a new Board. 10.3 The General Meeting may dismiss individual members of the Board. In such an event, the term of office shall end immediately without it being necessary to elect a successor. If a Board member retires prematurely, the remainder of the Board may elect a successor for the remaining term of office of the retiring member. 10.4 The Board shall be responsible for all matters which are not allocated to the General Meeting or the committees. It shall conduct the Association's business, if necessary in accordance with rules of procedure established for it by the General Meeting. It shall in particular implement the resolutions of the General Meeting, prepare for the General Meeting, convene it and present to the General Meeting a budget for each financial year and annual financial statements, certified by the auditors, for the previous financial year.

      • Stellt der Systeminhaber quantitative Informationen über die Einkommensquellen oder die Finanzierungsstruktur des Systems zur Verfügung?
        Antwort: Ja (auf Anfrage)
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        Der IVN finanziert sich aus Mitgliederbeiträgen. Das für den Richtlinienausschuss aufgewendete Budget wird zur MV vorgelegt und genehmigt. Die Mitglieder sind nicht alle zertifiziert. http://www.naturtextil.com/media/ivn_financing_system.pdf

      • Verfügt der Systeminhaber über ein internes Qualitätsmanagementsystem?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        https://naturtextil.de/en/ivn-who-we-are/business-office/ provides information on staff roles and responsibilities no public information available on internal audits

      • Ist der Systeminhaber wirtschaftlich unabhängig vom Zertifikatsinhaber?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Hat der Systeminhaber nachhaltigkeitsorientierte Ziele und Vorgaben?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt der Systeminhaber über eine Strategie zur Erreichung seiner nachhaltigkeitsorientierten Ziele?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
    • Wirkung
      0/3
      • Verfügt der Systeminhaber über ein System zur Messung seiner Wirkung und der Fortschritte bei der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nutzt der Systeminhaber die Ergebnisse des Monitorings und der Evaluierung, um daraus zu lernen und sein Programm zu verbessern?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Stellt der Systeminhaber die Nachhaltigkeitsergebnisse aus M&E zur Verfügung?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Unterstützende Strategien
      0/3
      • Bietet das System Zugang zu technischer Unterstützung bei der Einhaltung des Standards?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Bietet das System Zugang zu technischer Unterstützung, die über die Einhaltung des Standards hinausgeht?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Bietet die standardsetzende Organisation Unternehmen, die sich zertifizieren lassen wollen, Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Standardsetzung
    12/17
    • Wird der Standard kostenlos zur Verfügung gestellt?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
    • Wurde im Rahmen des Standardsetzungsprozesses eine Reihe wichtiger Nachhaltigkeitsaspekte für den Sektor oder den Produktlebenszyklus festgelegt?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      The aim of this standard is to define (achieve) requirements that ensure a high ecological, socially acceptable, and tech- nical status of health-compatible leather. The standard formulates requirements along the process chain from the raw material to the sale and use of the finished leather. The relevant objectives are: • reasonable minimization of resources • use of harmless chemicals and treatment of waste water in all phases of production • safe working conditions • consumer ́s health protection in the context of use • practicability of the criteria into products with good use- and care characteristics https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

    • Werden die Verfahren zur Festlegung von Standardanforderungen oder eine öffentliche Zusammenfassung der Möglichkeiten zur Beteiligung der Betroffenen zur Verfügung gestellt?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

      IVN is closely linked to the GOTS standard and follows similar standard-setting routines: https://global-standard.org/news/revision

    • Welche Interessengruppen können sich am Standardsetzungsprozess beteiligen?
      Antwort: nur Mitglieder
      Punktzahl: 1/2
      Mögliche Antworten
      • nur Mitglieder (1 Punkt)
      • nur Eingeladene (1 Punkt)
      • alle Interessengruppen (2 Punkte)
    • Haben die von dem Standard direkt betroffenen Interessengruppen die Möglichkeit, sich an dem Standardsetzungsprozess zu beteiligen?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      Both the IVN and its Guidelines Committee have a diversity of members, ensuring all directly affected stakeholders are represented. https://naturtextil.de/en/our-members/ https://naturtextil.de/en/ivn-who-we-are/the-team/guidelines-committee/ No information is available for stakeholders on how or when to contribute to the standard setting

    • Werden die Standardentwürfe während des Entwicklungsprozesses auf ihre Relevanz und Überprüfbarkeit hin getestet / erprobt?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)

      Quelle:

      no information available on how standards are introduced, and whether or not these are pilot tested

    • Legt der Systeminhaber Informationen darüber vor, wie die Anregungen aus den Konsultationen in die endgültige Fassung des Standards eingeflossen sind?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
    • Stellen die Abstimmungsverfahren des für den Standardsetzungsprozess zuständigen Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      Both the IVN and its Guidelines Committee have a diversity of members, ensuring all stakeholders are represented. Information about voting procedures is not available. https://naturtextil.de/en/our-members/ https://naturtextil.de/en/ivn-who-we-are/the-team/guidelines-committee/

    • Wird der Standard mindestens alle 5 Jahre überprüft und ggf. überarbeitet?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Stellt das System sicher, dass Leitlinien vorhanden sind, die eine einheitliche Auslegung des Standards unterstützen?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      A "Manual for the Implementation of the NATURLEDER Standard" is listed in the standard, but has not yet been finilised and published. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf IVN provides further guidance and support for its members such as consultation in preparation for certification. https://naturtextil.de/en/home/?s=consultation

    • Gibt es Verfahren und Leitlinien für die Anwendung oder Auslegung des Standards in regionalen Kontexten?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)

      Quelle:

      The standard is available in German (authoritative version), but also offered in English. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

    • Verfügt der Systeminhaber über einen Beschwerdemechanismus für den Standardsetzungsprozess?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
  • Konformitätskontrolle
    49/69
    • Konformitätskontrollsystem
      16/19
      • Gibt es eine dokumentierte Bewertungsmethodik für KBS, um die Einhaltung des Standards zu beurteilen?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)

        Quelle:

        NATURLEDER IVN certified (IVN Leather Standard) Version 4.0 (June 2017), pp23-24, chapter 4. Quality assurance system https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf For a detailed assurance methodology IVN Naturleder relies on GOTS documents: https://global-standard.org/images/resource-library/documents/requirements-for-certification-bodies/Approval_Procedure_for_Certification_Bodies_version_2.0.pdf

      • Können sich alle potenziellen Antragsteller innerhalb des Geltungsbereichs des Programms bewerben (um zertifiziert/geprüft zu werden)?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        All companies willing and able to meet the criteria can apply for the standard.

      • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie eine Gebührenordnung für die Bewertung haben?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS über ein dokumentiertes Beschwerdeverfahren für Entscheidungen über die Einhaltung der Vorschriften verfügen?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)

        Quelle:

        IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): http://global-standard.org/images/stories/gots-complaint_procedure.pdf

      • Stellt der Systeminhaber zusammenfassende Zertifizierungs-/Verifizierungsberichte (ohne persönliche und wirtschaftlich sensible Informationen) zur Verfügung oder verlangt er von den KBS, diese zur Verfügung zu stellen?
        Antwort: Ja (auf Anfrage)
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (keine Berichte) (0 Punkte)
        • Nein (vertraulich) (1 Punkt)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Definiert das Zertifikat oder die Lizenz den Umfang der Konformitätsbewertung?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        1.3. Certificate of Compliance (scope certificate) Processors, manufacturers, traders and retailers that have demonstrated their ability to comply with the relevant NATURLEDER criteria in the corresponding certification procedure to an Approved Certifier receive a NATURLEDER Certificate of Compliance issued in accordance with the GOTS 'Policy and Template for issuing Certificates of Compliance (Scope Certificates, SCs'). Accordingly they are considered Certified Entities. Certificates of Compliance list the products/product categories that the Certified Entities can offer in compliance with the standard as well as the processing, manufacturing and trading activities that are qualified under the scope of certifi- cation. Subcontractors and their relevant processing and manufacturing steps will be listed on the Scope Certificate of the Cer- tified Entity assigning the certification. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf GOTS policy for scope certificates: https://global-standard.org/images/resource-library/documents/certificate-policies-and-templates

      • Führt der Systeminhaber eine öffentlich zugängliche Liste der zertifizierten oder überprüften Unternehmen oder eine Liste der überprüften Produkte/Produktgruppen oder eine Liste der Mitglieder (im Falle von mitgliedschaftsbasierten Initiativen) oder verlangt er von den KBS, diese zu führen?
        Antwort: Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz (2 Punkte)
      • Führt der Systeminhaber eine Liste aller akkreditierten/zugelassenen KBS?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Überprüft der Systeminhaber sein Konformitätsbewertungssystem regelmäßig?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Annual (1 Punkt)
        • Every 3 years (1 Punkt)
        • Every 5 years (1 Punkt)
        • Ad hoc (1 Punkt)

        Quelle:

      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Kunden und andere betroffene Interessengruppen über Änderungen der Konformitätsanforderungen informiert werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        IVN: "there is a standards committee, which reviews the standards on a regular basis. After an alteration of requirements (revision) IVN members and certified entities are informed by mail on the relevant changes by IVN head office" There is no (publicly available) guideline/ policy on the notification of changes in the standard or assurance system, but it is normal practice to do so.

      • Lässt der Systeminhaber eine Teilzertifizierung durch ein Unternehmen zu, mit der Auflage, den Prozentsatz der zertifizierten Erzeugnisse im Laufe der Zeit zu erhöhen?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt der Systeminhaber über eine dokumentierte Bewertungsmethode für KBS, die die CoC bewerten?
        Antwort: yes publicly available
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • yes publicly available (2 Punkte)
        • yes available on request (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        All materials are traceable, using the same traceability system as GOTS

    • Konformitätsbewertung
      20/27
      • Konformitätsbewertungsverfahren
        1/3
        • Welches ist die unabhängigste Art der Konformitätsbewertung, die im Rahmen des Systems erforderlich ist?
          Antwort: Beteiligte Interessengruppen (2nd party)
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (0 Punkte)
          • Beteiligte Interessengruppen (2nd party) (0 Punkte)
          • Drittanbieter (3rd party) (1 Punkt)
          • (0 Punkte)
          • (0 Punkte)

          Quelle:

          Although the standard is designed for 3rd party conformity assessments, according to IVN, there are currently no independent certification bodies willing to carry out conformity assessment. Hence, IVN is carrying out the certification process itself until further notice. The testing of technical quality parameters and residues is carried out by independent test laboratories.

        • Legt der Systeminhaber Leitlinien für die Entscheidungsfindung fest, um sicherzustellen, dass die KBS einheitliche Verfahren zur Feststellung der Konformität von Kunden mit dem Standard anwenden?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)

          Quelle:

          Beside this standard the IVN has released the following official reference documents that provide binding provisions and requirements for Approved Certifiers and users of the NATURLEDER standard: • Manual for the Implementation of the NATURLEDER Standard: Provides interpretation and clarifications for specific criteria of INATURLEDER. Its purpose is to prevent any inconsistent, inappropriate or incorrect interpretation of the standard. It further contains requirements and detailed specifications for the application of IVN BEST and the imple- mentation of the related quality assurance system for certifiers. This document is valid as of its publication. [...] https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf However, this document has not yet been finalised and published.

        • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie über ein Verfahren verfügen, das regelt, wie die Kunden mit Nichtkonformitäten umgehen müssen, auch wenn ein Zertifikat oder eine Lizenz ausgesetzt oder widerrufen wird?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Quelle:

          The Supervisory Committee monitors compliance of certified businesses with IVN guidelines and determines the measures to be applied in the case of non-compliance. As specified in the by-laws, this committee can temporarily suspend members. The supervisory committee consists of three persons who cannot at the same time be members of the executive board or another committee. https://naturtextil.de/en/ivn-who-we-are/the-team/supervisory-committee/

      • Nachhaltigkeitsprüfungen
        9/12
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS die Normen ISO/IEC 17065, ISO/IEC 17021, ISO/IEC 17020 oder gleichwertige Normen erfüllen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Not Applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

        • Wie oft werden die Kunden wenigstens einer vollständigen Prüfung unterzogen?
          Antwort: 1 Jahr oder weniger
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • 1 Jahr oder weniger (2 Punkte)
          • 1-2 Jahre (2 Punkte)
          • 2-3 Jahre (2 Punkte)
          • 4-5 Jahre (1 Punkt)
          • 5 Jahre oder mehr (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.1. Auditing of processing, manufacturing and trading stages On basis of the standards of International Association of Natural Textile Industry, the verification programme NATURLEDER serves as a quality assurance for the production of sustainable leather products Including an audit (on-site inspection) and also random residue testings of the processed goods along the production chain, it is the aim of the NATURLEDER verification system to guarantee an objective and competent survey of the resource processing on each production or trading stage. Processors, manufacturers and traders of IVN NATURLEDER goods must participate in the IVN NATURLEDER certification system, based on an annual inspection (including possible unannounced inspections following the risk assessment of the facilities). They must hold a valid certificate of compliance listing the certified products/product categories and the processing, manufacturing and trading activities that are qualified under the scope of certification. The responsible certifier may decide to perform remote-inspections instead of on-site inspections for traders which do not have or subcontract any processing or manufacturing activities. On-site inspection must however be performed at least for the first year and every 3rd year of granted certification. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Beruht die Häufigkeit einer Prüfung zum Teil auf einer Risikobewertung des Kunden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.2. Testing of Technical Quality Parameters and Residues Certified Entities or their customers are expected to undertake testing in accordance with a risk assessment in order to assure compliance with this standard [...]. All IVN NATURLEDER Goods and the components of these products should be included in this risk assessment and therefore potentially subject to testing. The testing frequency and the number of samples should be established according to this risk assessment. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Welche Art von Aktivitäten müssen die KBS während eines vollständigen Audits durchführen?
          Antwort: Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung)
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (1 Punkt)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (1 Punkt)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Including an audit (on-site inspection) and also random residue testings of the processed goods along the production chain, it is the aim of the NATURLEDER verification system to guarantee an objective and competent survey of the resource processing on each production or trading stage. [...] Samples for residue testing may also be taken by the inspector during the required on-site inspection, either as back-up to the inspection process or in case of suspicion of contamination or non-compliance. Additional samples of goods may be taken from the supply chain at any time without advance notice. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Erlaubt oder verlangt der Systeminhaber, dass die KBS außerplanmäßige Audits durchführen?
          Antwort: Erlaubt
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Erlaubt (1 Punkt)
          • Vorgeschrieben (2 Punkte)
          • Nicht erlaubt (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Including an audit (on-site inspection) and also random residue testings of the processed goods along the production chain, it is the aim of the NATURLEDER verification system to guarantee an objective and competent survey of the resource processing on each production or trading stage. [...] Samples for residue testing may also be taken by the inspector during the required on-site inspection, either as back-up to the inspection process or in case of suspicion of contamination or non-compliance. Additional samples of goods may be taken from the supply chain at any time without advance notice. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Sind die Prüfer verpflichtet, während des Prüfungsverfahrens externe Interessengruppen um Beiträge zu bitten?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS ein einheitliches Berichtsformat verwenden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          5.2.2.5 Reporting The Certifiation Body shall report evaluation findings according to documentes reporting procedures to the operator. https://global-standard.org/images/resource-library/documents/requirements-for-certification-bodies/Approval_Procedure_for_Certification_Bodies_version_2.0.pdf

        • Unterscheiden sich die Personen, die die Entscheidung über die Einhaltung der Vorschriften treffen, von denen, die am Prüfungsverfahren beteiligt sind?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Erlaubt das System eine Gruppenzertifizierung oder -überprüfung?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Gruppenzertifizierung
        0/0
        • Muss die Gruppe über ein internes Managementsystem verfügen?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Ist es erforderlich, dass während der Gültigkeitsdauer des Zertifikats mindestens alle Standorte der Gruppe besucht werden?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es eine Formel für die Stichprobengröße, um die Anzahl der Gruppenmitglieder zu bestimmen, die extern überprüft wird?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • ja, auf Grundlage einer Risikobewertung (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Sind in den Anforderungen an die Gruppenzertifizierung/-überprüfung die Bedingungen festgelegt, unter denen ein Gruppenmitglied suspendiert oder aus einer Gruppe ausgeschlossen werden kann?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Member suspended from certification (1 Punkt)
          • Member removed from a group (0 Punkte)
          • Group suspension (0 Punkte)
          • No repercussion (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Produktionskette (Chain of Custody)
        5/6
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die CoC-KBS der ISO/IEC 17020, ISO/IEC 17021 oder ISO/IEC 17065 oder einer gleichwertigen Norm ent-sprechen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): 4.1. Prerequisite for Certification Bodies Certification Bodies applying for approval as GOTS Approved Certifier must already have a valid accreditation to perform certification for at least one standard according to ISO/IEC 17065: 2012 "Conformity assessment – Requirements for bodies certifying products, processes and services". https://global-standard.org/images/resource-library/documents/requirements-for-certification-bodies/Application_Form_for_Certification_Bodies_updated_Feb_2021.pdf, pp4-5, 4.1. Prerequisite for Certification Bodies

        • Welches ist die unabhängigste Art der CoC-Konformitätsbewertung, die im Rahmen des Systems erforderlich ist?
          Antwort: beteiligte Interessensgruppen (2nd party)
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (1 Punkt)
          • beteiligte Interessensgruppen (2nd party) (1 Punkt)
          • Drittanbieter (3rd party) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          According to IVN audits are currently carried out by IVN due to low interest of external auditors.

        • Welche Verfahren werden von den Prüforganisationen bei einer gesamten Prüfung der Produktionskette verlangt?
          Antwort: Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung)
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (1 Punkt)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (1 Punkt)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): 5.2.2.1 Scope a) The Certification Body shall have a plan for the evaluation activities to allow for the necessary arrangements to be managed. b) The Certification Body shall evaluate entities against all certification requirements specified. The evaluation shall consist of a review of documents and an on-site inspection visit. https://global-standard.org/images/resource-library/documents/requirements-for-certification-bodies/Approval_Procedure_for_Certification_Bodies_version_2.0.pdf

        • Verlangt der Systeminhaber, dass alle Unternehmen, die das zertifizierte Produkt physisch handhaben, sich einem CoC-Audit unterziehen, wenn das Produkt für den Einzelhandelsverkauf als zertifiziertes, gekennzeichnetes Produkt bestimmt sein kann?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): The GOTS quality assurance system is based on on-site inspection and certification of the textile processing and trade chain. In particular operators from post-harvest handling up to garment making as well as traders up to the import stage have to undergo an on-site annual inspection cycle and must hold a valid certification as prerequisite in order for final products to be labelled as GOTS certified https://global-standard.org/certification-and-labelling/certification

      • Laboruntersuchungen
        5/6
        • Wird in der dokumentierten Bewertungsmethodik auf Testmethoden verwiesen oder sind diese enthalten?
          Antwort: Ja (auf Anfrage)
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
          • Ja, öffentlich (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Residue limits and test procedures are specified in the standard. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Verlangt der Systeminhaber, dass die Laboratorien nach anerkannten Normen für die Laborakkreditierung akkreditiert sind?
          Antwort: Ja, nach ISO 17025
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja, nach ISO 17025 (2 Punkte)
          • Ja, nach anderen anerkannten Standards (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Laboratories that are accredited according to ISO/IEC 17025 and that have appropriate experience in leather residue testing respective chemical inputs are approved to perform residue testing under this standard. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/01/IVN-RiLi-LEDER_4_0_engl.pdf

        • Gibt es Vorschriften für Stichproben und Tests für die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften?
          Antwort: Yes
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • No (0 Punkte)
          • Yes (1 Punkt)
        • Gibt es ein Verfahren für den Umgang mit nicht konformen Produkten, die von einem Kunden/Lizenznehmer hergestellt wurden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          regulated in the contract with IVN and the company to be certified and includes a catalogue of sanctions and infringement procedures.

    • Prüferkompetenz
      3/7
      • Legt der Systeminhaber spezifische Qualifikationen und Kompetenzen für Auditoren der KBS fest?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        the standards sets some criteria for the CAB, but not for no info found on personnel requirements for auditors carrying out the inspections

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfer der Prüforganisation erfolgreich eine Schulung absolvieren, um den Standard richtig zu interpretieren?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Only GOTS accredited certiers can get accredited for BEST. The standards are nearly identical

      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Auditoren der KBS eine Auditorenschulung auf der Grundlage der ISO 19011 oder einer gleichwertigen Norm erfolgreich absolvieren?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber, dass neue Auditoren eine Probezeit absolvieren, in der ihre Kompetenz bei einem Audit beurteilt oder überwacht wird?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Only GOTS accredited certiers can get accredited for BEST. The standards are nearly identical

      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Auditoren der KBS mindestens alle 3 Jahre evaluiert werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Same as GOTS.

      • Hat die standardsetzende Organisation ein kontinuierliches Fortbildungsprogramm oder verlangt sie dies von Prüforganisationen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Same as GOTS.

      • Verlangt der Systeminhaber, dass es für das Fehl-verhalten oder die schlechte Leistung des KBS-Personals Konsequenzen wie Bewährung oder Suspendierung gibt?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Aufsicht
      10/16
      • Erfordert das System einen dokumentierten Akkreditierungs- oder Aufsichtsmechanismus?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Approval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf CAB acceptable that are either GOTS approved (requires GOTS Oversight mechanism) or IOAS approved (requires IOAS oversight mechanism) or from other AB. No specific oversight mechanism for AB outlined by IVN

      • Verlangt der Systeminhaber die Einhaltung der ISO 17011 für ABs?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Ist die Akkreditierungs- oder Aufsichtsbehörde unabhängig vom Systeminhaber?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Wie oft werden die Versicherungsanbieter einer vollständigen Akkreditierung oder Aufsichtsbewertung unterzogen?
        Antwort: 2-3 Jahre
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • weniger als 1 Jahr (2 Punkte)
        • 1 Jahr (2 Punkte)
        • 2-3 Jahre (2 Punkte)
        • 4-5 Jahre (1 Punkt)
        • 5 Jahre oder mehr (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Basiert die Häufigkeit einer Akkreditierungs- oder Aufsichtsprüfung zum Teil auf einer Risikobewertung des Kunden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass alle KBS un-abhängig von ihrem Wohnsitzland, ihrer Größe und der Anzahl der bereits im Rahmen des Systems tätigen Anbieter die Möglichkeit haben, sich für eine Tätigkeit im Rahmen des Systems zu bewerben?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf as long as the CAB is accredited, it seems any CAB is able to operate the scheme

      • Akzeptiert der Systeminhaber KBS, die von ABs für ähnliche oder allgemeine Bereiche akkreditiert/akzeptiert sind (stell-vertretende Akkreditierung)?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Ja, Bewertung der programmspezifischen Kompetenz (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 GOTS, IOAS

      • Verlangt der Systeminhaber von den ABs oder Aufsichtsorganen, dass sie über ein dokumentiertes Beschwerdeverfahren für Entscheidungen über die Einhaltung der Vorschriften verfügen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Verlangt der Systeminhaber von den ABs oder den Aufsichtsorganen ein Verfahren, wie die KBS Nichtkonformitäten mit Hilfe von Korrekturmaßnahmen beheben muss?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systemeigner von den Akkreditierungs-stellen oder Aufsichtsstellen, dass sie eine Zusammenfassung der Akkreditierungs- bzw. Aufsichtsberichte (ohne persönliche und wirtschaftlich sensible Informationen) zur Verfügung stellen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass die Akkreditierung oder die Begutachtung der Aufsicht eine Vor-Ort-Begutachtung der KBS umfasst?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass der Akkreditierungs- oder Überwachungsprozess eine Überprüfung der Leistung der KBS und der Auditoren vor Ort umfasst?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Basis for authorisation by the IVN is an accreditation of the certifier in accordance with the IVN document ‘Ap- proval Procedure and Requirements for Certification Bodies’ plus contract by the main co-operation partner of IVN for this process, IOAS, or another recognised accreditation body. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.1, p28 https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/10/IVN_BEST_Version_6-1_2018.pdf

  • Claims und Rückverfolgbarkeit
    9/17
    • Rückverfolgbarkeit
      4/5
      • Verfügt der Systeminhaber über einen dokumentierten Chain-of-Custody-Standard oder andere Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit?
        Antwort: Ja, auf Anfrage
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2020/08/Richtlinie_IVN_Best_6_1_English_2018_08_01.pdf; chapter 2.4.13. Record keeping & internal quality assurance

      • Gibt es CoC-Anforderungen für nicht zertifiziertes Material, falls die Vermischung von zertifizierten mit nicht zertifizierten Inputs erlaubt ist?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie überprüfen, ob alle Unter-nehmen innerhalb der Kette genaue und zugängliche Aufzeichnungen führen, die es ermöglichen, jedes zertifizierte Produkt oder jede Charge von Produkten von der Verkaufsstelle bis zum Käufer zu verfolgen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy and format template for issuing GOTS Scope Certificates (SCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for issuing certificates of compliance. Policy and format template for issuing GOTS Transaction Certificates (TCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for the issuance of Transaction Certificates. Policy and Format Template for the Issuance of Letters of Approval for Chemical Preparations: Contains detailed instructions regarding the principles, layout, format and text for issuing Letters of Approval for preparations (dyes and textile auxiliaries) that are approved as additives for the finishing of GOTS certified textile products. https://global-standard.org/images/resource-library/documents/certificate-policies-and-templates/SC_Policy_V21_Dec2019.pdf

      • Sind Unternehmen verpflichtet, CoC-Aufzeichnungen mindestens für die Dauer der Gültigkeit des Zertifikats aufzubewahren?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy and format template for issuing GOTS Scope Certificates (SCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for issuing certificates of compliance. Policy and format template for issuing GOTS Transaction Certificates (TCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for the issuance of Transaction Certificates. Policy and Format Template for the Issuance of Letters of Approval for Chemical Preparations: Contains detailed instructions regarding the principles, layout, format and text for issuing Letters of Approval for preparations (dyes and textile auxiliaries) that are approved as additives for the finishing of GOTS certified textile products. https://global-standard.org/images/resource-library/documents/certificate-policies-and-templates/SC_Policy_V21_Dec2019.pdf

      • Verfügt das System über ein Rückverfolgbarkeitssystem, das die Überprüfung des Produktflusses zwischen den Gliedern der Lieferkette ermöglicht?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy and format template for issuing GOTS Scope Certificates (SCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for issuing certificates of compliance. Policy and format template for issuing GOTS Transaction Certificates (TCs): Provides detailed instructions on the policy, layout, format and text for the issuance of Transaction Certificates. Policy and Format Template for the Issuance of Letters of Approval for Chemical Preparations: Contains detailed instructions regarding the principles, layout, format and text for issuing Letters of Approval for preparations (dyes and textile auxiliaries) that are approved as additives for the finishing of GOTS certified textile products. https://global-standard.org/images/resource-library/documents/certificate-policies-and-templates/SC_Policy_V21_Dec2019.pdf

    • Claims und Produktkennzeichnung
      5/12
      • Stellt der Systeminhaber dokumentierte Anforderungen an die Verwendung von Symbolen, Logos und Claims zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Stellen die Anforderungen an Claims und Kennzeichnung sicher, dass aus den Claims oder Logos klar hervorgeht, worauf sie sich beziehen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        [Translated from German guidance document:] 4.1.5 Labelling of partially certified combination products It is possible to certify products which are not to be assessed under the term "textiles" in the actual sense, but of which part of the materials are IVN certified (e.g. prams with certified roof covering). They can be labelled accordingly. However, they must be clearly marked accordingly when the quality label is used or when another reference is made to a certification that has taken place. The reference "Partially certified combination product" must be shown with a specifying addition "Only the part of this product consisting of textile/leather is BEST/NATURLEDER certified" that the corresponding certification does not apply to the entire product. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/01/IVN_Lizensierungs_und_Kennzeichnungsleitfaden_2017.pdf

      • Sind in den Kennzeichnungsrichtlinien die Arten von Claims festgelegt, die für verschiedene Arten von CoC-Modellen geltend gemacht werden können, wenn der Systeminhaber mehr als ein Modell zulässt?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Müssen Claims und Label-Nutzer eindeutige Lizenznummern oder andere Rückverfolgungsmechanismen verwenden?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber eine Überwachung der korrekten Verwendung von Claims und Kennzeichnungen auf dem Markt, einschließlich eines Beschwerdemechanismus zur Meldung von Missbrauch?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt das System unterschiedliche Claims je nach dem Prozentsatz des zertifizierten/geprüften Inhalts eines Produkts?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        [Translated from German guidance document:] 4.1.5 Labelling of partially certified combination products It is possible to certify products which are not to be assessed under the term "textiles" in the actual sense, but of which part of the materials are IVN certified (e.g. prams with certified roof covering). They can be labelled accordingly. However, they must be clearly marked accordingly when the quality label is used or when another reference is made to a certification that has taken place. The reference "Partially certified combination product" must be shown with a specifying addition "Only the part of this product consisting of textile/leather is BEST/NATURLEDER certified" that the corresponding certification does not apply to the entire product. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/01/IVN_Lizensierungs_und_Kennzeichnungsleitfaden_2017.pdf

      • Wie hoch ist der Mindestprozentsatz eines zertifizierten/geprüften Inhaltsstoffs in einem Produkt mit einer einzigen Zutat, damit ein Claim für dieses Produkt zulässig ist?
        Antwort: nicht angegeben
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • 0-49% (1 Punkt)
        • 50-74% (1 Punkt)
        • 75-94% (2 Punkte)
        • 95-100% (2 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        [Translated from German guidance document:] 4.1.5 Labelling of partially certified combination products It is possible to certify products which are not to be assessed under the term "textiles" in the actual sense, but of which part of the materials are IVN certified (e.g. prams with certified roof covering). They can be labelled accordingly. However, they must be clearly marked accordingly when the quality label is used or when another reference is made to a certification that has taken place. The reference "Partially certified combination product" must be shown with a specifying addition "Only the part of this product consisting of textile/leather is BEST/NATURLEDER certified" that the corresponding certification does not apply to the entire product. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/01/IVN_Lizensierungs_und_Kennzeichnungsleitfaden_2017.pdf

      • Wie hoch muss der prozentuale Mindestanteil an zertifiziertem/geprüftem Material in einem zusammengesetzten Produkt sein, damit eine Reklamation für dieses Produkt zulässig ist?
        Antwort: nicht angegeben
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • 0-20% (1 Punkt)
        • 21-50% (1 Punkt)
        • 51-74% (2 Punkte)
        • 75-100% (2 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        [Translated from German guidance document:] 4.1.5 Labelling of partially certified combination products It is possible to certify products which are not to be assessed under the term "textiles" in the actual sense, but of which part of the materials are IVN certified (e.g. prams with certified roof covering). They can be labelled accordingly. However, they must be clearly marked accordingly when the quality label is used or when another reference is made to a certification that has taken place. The reference "Partially certified combination product" must be shown with a specifying addition "Only the part of this product consisting of textile/leather is BEST/NATURLEDER certified" that the corresponding certification does not apply to the entire product. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/01/IVN_Lizensierungs_und_Kennzeichnungsleitfaden_2017.pdf

      • Ist das Etikett mit einer erläuternden Textangabe oder einem Link zu weiteren Informationen versehen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verfügt das System über ein Verfahren, in dem die konkreten Folgen einer missbräuchlichen Verwendung von Claims festgelegt sind?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        [translated from German guidance document:] 9. misuse of the BEST, GOTS and NATURLEDER quality marks respectively. In order to ensure the credibility of the BEST, GOTS and NATURLEDER marks, IVN, Global Standard GmbH and/or the Approved Certifiers will take legal action against unauthorised or misleading use of the IVN quality marks in product descriptions, advertisements, catalogues or other publications. This includes warnings, lawsuits and publication of infringements. In the case of unauthorised or misleading use of an IVN Quality Mark as described above or other violations of this Licensing and Labelling Guideline by Certified Establishments, they will be liable to pay a penalty assessed at the discretion of the Standard Setter in an amount between 300 Euros and 5000 Euros. https://naturtextil.de/wp-content/uploads/2018/01/IVN_Lizensierungs_und_Kennzeichnungsleitfaden_2017.pdf


Umwelt­freundlichkeit 71%

  • Kriterien für die Verwendung von Bioziden (Lederherstellung)
  • Kriterien für gefährliche Chemikalien - besonders besorgniserregende Stoffe laut REACH
  • Umweltschädliche Chemikalien
  • Für die menschliche Gesundheit schädliche Chemikalien
  • Kriterien zu den Ursprüngen von Rohhäuten
  • Testen auf chemische Rückstände
  • Abwasserparameter
  • Chemikalien
    16/18
    • Verwendung von Chemikalien
      12/14
      • Enthält der Standard Anforderungen für den Einsatz von Chemikalien?
        Antwort: Advanced: Effizienzsteigerung/Verringerung des Chemikalieneinsatzes
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Dokumentation der Verwendung aller Chemikalien (1 Punkt)
        • Advanced: Effizienzsteigerung/Verringerung des Chemikalieneinsatzes (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        1.1. Ziel des Standards […] Anforderungen zu definieren, die einen hohen ökologischen […] Status von gesundheitsverträglichem Leder gewährleisten. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei […] • bei Chemikalieneinsatz und Abwasseraufbereitung in den einzelnen Produktionsprozessen [...] 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung Alle Betriebe [...] müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: [...] - Dokumentation zum Training des Personals [..] zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung führen.

        Referenzdokumente:

        1.1. Ziel des Standards 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für Chemikalien, die in der REACH-Kandidatenliste als besonders besorgniserregende Stoffe aufgeführt sind?
        Antwort: Advanced: Verwendung außer in bestimmten Ausnahmefällen verboten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung ist einschränkt (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung außer in bestimmten Ausnahmefällen verboten (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        Die folgende Tabelle listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder Fellen verboten oder eingeschränkt sind. Sie kann jedoch nicht als vollständige und umfassende Liste aller Chemikalien gewertet werden, die der NATURLEDER Standard ausschließt oder einschränkt. Weitere Verbote oder Beschränkungen von Substanzgruppen oder einzelnen Substanzen, die nicht ausdrücklich in diesem Kapitel aufgeführt werden, ergeben sich auch aus den Toxizitätsanforderungen in Kapitel 2.2.2. oder aus anderen Kriterien dieses Standards.

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von Bioziden?
        Antwort: Advanced: Geht über Vorschriften hinaus
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Einhaltung der Vorschriften (1 Punkt)
        • Advanced: Geht über Vorschriften hinaus (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        [...] Konservierungsmittel - Der Einsatz von Konservierungsmitteln ist nicht erwünscht. Er ist auf ein Minimum zu senken (siehe Kap. 2.3.2.; diese Anforderungen gelten für die gesamte Prozesskette) PCB, Biozide - unzulässig

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von Flammschutzmitteln?
        Antwort: -
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Verbot von Flammschutzmitteln (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen [Auszug aus Tabelle] Weitere Halogenierte organische Verbindungen - 2) Andere Substanzen sind nicht zugelassen (mit Ausnahme von Konservierungsmitteln u. Einhaltung der Anforderungen an das Endprodukt) 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz) [Auszug aus Tabelle] phosphororganische Verbindungen Diphenylkresylphosphat (DPK), Triisobutylphosphat (TiBP), Tributylphosphat (TBP), Triphenylphosphat (TPP), Tricresylphosphat (TKP), Tris(2-ethylhexyl)phosphat (TEHP), Tris(2-butoxyethyl)phosphat (TBEP), Tris(2-chlor-ethyl)phosphat (TCEP), Tris(2-chloroisopropyl)phosphat (TCPP), Tris(1,3-dichloroisopropyl)phosphat(TDCPP); Trixylylphosphat (TXP) - Summengrenzwert: ≤5,0 mg/kg

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz)

      • Enthält der Standard Anforderungen zu den H-Sätzen H400, H410, H411?
        Antwort: Advanced: Verbot der Verwendung (mit der einzigen Ausnahme der Verwendung von Sulfid im Kalkungsprozess)
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verbot der Verwendung (mit Ausnahme der Verwendung von Sulfid im Kalkungsprozess und der Verwendung von Bioziden in der Produktionsphase) (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung (mit der einzigen Ausnahme der Verwendung von Sulfid im Kalkungsprozess) (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        [...] Substanzgruppen [...], die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] Zusatzstoffe, die mit bestimmten Gefahrstoffkennzeichnungen (bzw. Risiko-Sätzen) bezüglich ihrer Umweltrisiken eingestuft sind [...] Zusatzstoffe die bio-akkumulierbar und nicht leicht abbaubar sind

        Referenzdokumente:

        2.2.2. Anforderungen bezüglich Gefahren und Toxizität

      • Enthält der Standard Anforderungen für H-Sätze?
        Antwort: Advanced: Verbot der Verwendung mit einer Ausnahme
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verbot der Verwendung mit zwei Ausnahmen (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung mit einer Ausnahme (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        [...] Substanzgruppen [...], die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] Zusatzstoffe, die mit bestimmten Gefahrstoff- kennzeichnungen (bzw. Risiko- Sätzen) bezüglich ihrer Gesundheitsgefahren eingestuft sind [...] Zusatzstoffe, die bio-akkumulierbar und nicht leicht abbaubar sind

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen 2.2.2. Anforderungen bezüglich Gefahren und Toxizität 2.2.3. Toxizität / Abbaubarkeit / Eliminierbarkeit der verwendeten Hilfsmittel

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Prüfung des Endprodukts auf Rückstände von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Auch Produkte, die in Einklang mit diesem Standard produziert wurden können Spuren von Rückständen enthalten (wie z.B. durch unvermeidbare Kontamination). NATURLEDER Waren müssen den in der folgenden Tabelle gelisteten Grenzwerten entsprechen. [Tabelle]

        Referenzdokumente:

        2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz)

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von Farbstoffen oder Pigmenten, die Blei, Kupfer, Chrom, Nickel, Kadmium, Kobalt und Aluminium enthalten, in der Produktionsphase?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • basic (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für das Ver-bot von Azofarbstoffen, die in der Produktionsphase aromatische Amine abspalten können, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Die folgende Tabelle listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] [Auszug aus Tabelle] Aromatische Amine nach REACH-V (EG 1907/2006), Anlage 8 - unzulässig Färbung: [...] Azofarben entsprechen in Bezug auf die aromatischen Amine der jeweils gültigen Version der der REACH-V (EG 1907/2006), Anlage 8 . Die verwendeten Farbstoffe sollen ebenfalls die folgenden aromatischen Amine nicht enthalten oder abspalten (s. auch Kriterien für das Endprodukt) [...]

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen 2.3.7 Färbung

    • Umgang mit Chemikalien
      4/4
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Lagerung und Kennzeichnung von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.4 . Bewertung von chemischen Zusatzstoffen Alle chemischen Zusatzstoffe […] müssen vor ihrer Verwendung von einem Zugelassenen Zertifizierer bewertet und freigegeben werden. […]Für sämtliche chemischen Zusatzstoffe […] muss ein Sicherheitsdatenblatt (SDB) verfügbar sein, das gemäß einer anwendbaren und anerkannten Norm oder Richtlinie erstellt wurde. 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals […] - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.2.4 . Bewertung von chemischen Zusatzstoffen 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für den selektiven und gezielten Einsatz von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für Schulungen zum Umgang und Kontakt mit Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        3.11. Sozialverantwortliches Management Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkriterien zu unterstützen durch: [...] • Anschaffung und Bereitstellung von geeigneter Schutzbekleidung und –ausrüstung für die Arbeitnehmer

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung 3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Enthält der Standard Anforderungen für spezifische Verfahren/Kontrollen für den Umgang mit Verschmutzungsereignissen (zur Minderung der Umweltauswirkungen)?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Wasser
    8/9
    • Wassernutzung
      2/3
      • Enthält der Standard Anforderungen für den Was-serverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Advanced: Wassermengen überwachen & Effizienz steigern
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung des Wasserverbrauchs (1 Punkt)
        • Advanced: Wassermengen überwachen & Effizienz steigern (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Wiederverwendung/ Wiederverwertung oder das Sammeln von Wasser?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Abwasser
      6/6
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Abwasserqualität und die Abwasserbehandlung?
        Antwort: Advanced: Behandlung des Abwassers mit definierten Parametern zur Gewährleistung einer angemessenen Abwasserqualität
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Abwasser aufbereiten (1 Punkt)
        • Advanced: Behandlung des Abwassers mit definierten Parametern zur Gewährleistung einer angemessenen Abwasserqualität (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und […] die Überwachung und Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen […] gewährleisten. […] verfügbare[n] Daten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur […] Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. […] müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung […] führen. 2.3.11. Abwasseraufbereitung Das Abwasser sämtlicher Produktionsbetriebe muss in einer […] Abwasserkläranlage gereinigt werden […]. Die jeweils geltenden nationalen und lokalen gesetzlichen Anforderungen für die Abwasserbehandlung […] müssen erfüllt sein."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung 2.3.11. Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Abwassermenge (pro Produktionseinheit)?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Grenzwerte für grundlegende Abwasserparameter?
        Antwort: Advanced: Der Standard erfordert Schwellenwerte für grundlegende Abwasserparameter für verschiedene Produktionsschritte.
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Der Standard erfordert Schwellenwerte für grundlegende Abwasserparameter mindestens für einen Produktionsschritt (1 Punkt)
        • Advanced: Der Standard erfordert Schwellenwerte für grundlegende Abwasserparameter für verschiedene Produktionsschritte. (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Das Abwasser sämtlicher Produktionsbetriebe muss in einer […] Abwasserkläranlage gereinigt werden […]. Die jeweils geltenden nationalen und lokalen gesetzlichen Anforderungen für die Abwasserbehandlung […] müssen erfüllt sein. • Folgende Grenzwerte müssen mindestens eingehalten werden: einen CSB-Wert von 200 mg/l oder mindestens 95% Verminderung gegenüber dem Zulauf im Monatsmittel, • einen BSB-Wert von < 25 mg/l • einen Wert von 0,5 mg/l AOX, • einen Wert von 10 mg/l für Ammoniumstickstoff, • einen Wert von 2 mg/l für Phosphor, • einen Wert von 2 für die Giftigkeit gegenüber Fischeiern (GEi), • einen Wert von 2 mg/l Sulfid im sulfidhaltigen Teilstrom (Abwasser aus dem Weichen, Äschern, Entkälken jeweils einschließlich Spülen) und • einen Wert von 1 mg/l Chrom gesamt im chromhaltigen Teilstrom (Abwasser aus der Gerbung einschließlich Abwelken und aus der Nasszurichtung). Abwasseranalysen müssen regelmäßig bei normaler Betriebskapazität durchgeführt […] werden."

        Referenzdokumente:

        2.3.11. Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Grenzwerte für erweiterte Abwasserparameter?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "…] • Folgende Grenzwerte müssen mindestens eingehalten werden: einen CSB-Wert von 200 mg/l oder mindestens 95% Verminderung gegenüber dem Zulauf im Monatsmittel, • einen BSB-Wert von < 25 mg/l • einen Wert von 0,5 mg/l AOX, • einen Wert von 10 mg/l für Ammoniumstickstoff, • einen Wert von 2 mg/l für Phosphor, • einen Wert von 2 für die Giftigkeit gegenüber Fischeiern (GEi), • einen Wert von 2 mg/l Sulfid im sulfidhaltigen Teilstrom (Abwasser aus dem Weichen, Äschern, Entkälken je-weils einschließlich Spülen) und • einen Wert von 1 mg/l Chrom gesamt im chromhaltigen Teilstrom (Abwasser aus der Gerbung einschließlich Abwelken und aus der Nasszurichtung). Abwasseranalysen müssen regelmäßig bei normaler Betriebskapazität durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert werden."

        Referenzdokumente:

        2.3.11. Abwasseraufbereitung

  • Materialeinsatz
    2/5
    • Fasern
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von recyceltem Material?
        Antwort: -
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung von recyceltem Material in Verpackungen (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung von recyceltem Material im Produkt (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[...] Sämtliches Papier und Kartonagen, die als Verpackungsmaterialien von NATURLEDER Waren im Einzelhandel eingesetzt werden (einschließlich Papier und Pappe, welches als Material zur Aus- und Kennzeichnung dieser Artikel eingesetzt wird - wie Hangtags oder Banderolen) müssen aus recyceltem Pre- oder Postconsumer Abfallmaterial hergestellt sein oder gemäß einem Programm für nachhaltige Waldbewirtschaftung zertifiziert sein."

        Referenzdokumente:

        2.3.12. Lagerung, Verpackung und Transport

    • Rohhäute und andere Materialien
      2/3
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Herkunft der Rohhäute?
        Antwort: Basic: Der Standard umfasst Anforderungen für die Herkunft der Rohhäute für die Milch- und/oder Fleischproduktion
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Der Standard umfasst Anforderungen für die Herkunft der Rohhäute für die Milch- und/oder Fleischproduktion (1 Punkt)
        • Advanced: Der Standard erfordert die Rückverfolgbarkeit von Rohhäuten bis zum Herkunftsschlachthof (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Folgende Konservierungsmethoden sind zugelassen: • Kühlen • Salzen, jedoch ohne Zugabe weiterer Konservierungsmittel Nicht zulässig sind: • Der Einsatz chemischer Konservierungsmittel, insbesondere von - PCP, Chlorphenolen und Naphtalin - Formaldehyd (FA) und FA-Abspaltern als Konservierungsmittel - p-Chlor-m-Kresol, TCMTB, OIT, o-Phenylphenol, Methylen-bis-thiocyanat, Carbendazim. Übergangsweise ist der Einsatz von Konservierungsmitteln gemäß der Anforderungen an die Verarbeitung (Kapitel 2.2.) und der Anforderungen an das Endprodukt (Kapitel 2.3.15.) zulässig. Rückstände der Konservierungsmittel werden über die Anforderungen an das Endprodukt (Kap. 2.3.15) geregelt."

        Referenzdokumente:

        2.3.2. Konservierung von Häuten und gegerbten Halbfabrikaten

      • Enthält der Standard Anforderungen für Tierarten?
        Antwort: Advanced: Ausschluss von bedrohten und gefährdeten Arten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Ausschluss von bedrohten und gefährdeten Arten (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Der Artenschutz ist zu beachten. Der Einsatz von Rohhäuten von wildlebenden Tierrassen, welche als bedrohte Spezies, in der Roten Liste der IUCN (iucn.org) gelistet sind, ist verboten. Die Zerstörung von natürlichen Lebensräumen (z.B. die Abholzung von Regenwald oder die Trockenlegung von Feuchtgebieten zur Gewinnung von Weideflächen) ist abzulehnen. Die Beschaffung von Rohhäuten aus Regionen, in denen dieses Risiko nicht besteht ist zu bevorzugen

        Referenzdokumente:

        2.Kriterien 2.1. Grundanforderung an die Roh-Häute

  • Energie und Klima
    2/2
    • Klimaschutz
      2/2
      • Enthält der Standard Anforderungen für den Energieverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Advanced: Effizienzsteigerung ODER verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung des Energieverbrauchs (1 Punkt)
        • Advanced: Effizienzsteigerung ODER verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Abfall & Luftverschmutzung
    5/11
    • Abfallmanagement
      4/8
      • Enthält der Standard Anforderungen an das Abfallvolumen?
        Antwort: Advanced: Verringerung der Abfallmengen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Verringerung der Abfallmengen (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Wiederverwendung oder das Recycling von Abfällen vor Ort?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für das Abfallmanagement in der Produktionsphase?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Abfalltrennung?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen). Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen.

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur sicheren Entsorgung von gefährlichem Abfall?
        Antwort: Advanced: Gefährliche Abfälle reduzieren und/oder behandeln
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Gefährliche Abfälle reduzieren und/oder behandeln (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die unkontrollierte Verbrennung von Abfällen am Standort?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen zur unkontrollierten Deponierung von Abfällen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Handhabung oder Entsorgung von Abfällen durch Dritte?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Luftverschmutzung (exkl. Treibhausgase) & Immissionen
      1/3
      • Enthält der Standard Anforderungen zu Luftverschmutzung?
        Antwort: Basic: Überwachung der Emissionen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung der Emissionen (1 Punkt)
        • Advanced: End-of-Pipe-Technologie (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Für welche Produktionsschritte enthält der Standard Anforderungen zu Luftverschmutzung?
        Antwort: -
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Beschränkungen der Luftverschmutzung bei einigen Produktionsschritten (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Umweltmanagement
    1/3
    • Umweltmanagement
      1/3
      • Enthält der Standard eine allgemeine Anforderung zur Einhaltung aller relevanten lokalen, regionalen und nationalen Umweltgesetze und -vorschriften?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Anforderungen, die sicherstellen, dass relevante und aktuelle Genehmigungen vorliegen (z. B. Wassernutzungsrechte oder Landnutzungstitel)?
        Antwort: Ja Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Enthält der Standard Anforderungen für die Umweltpolitik oder Managementinstrumente (wie EMAS oder ISO 14001)?
        Antwort: -
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: -
        • Advanced: Umweltrichtlinien sind notwendig (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Ziel dieses Standards ist es, Anforderungen zu definieren, die einen hohen ökologischen, sozialverträglichen, und tech-nischen Status von gesundheitsverträglichem Leder gewährleisten. Der Standard formuliert Anforderungen entlang der Prozesskette von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei • bei einer sinnvollen Minimierung von Ressourcenverbräuchen • bei Chemikalieneinsatz und Abwasseraufbereitung in den einzelnen Produktionsprozessen • Arbeitssicherheit in der Produktion • im Gesundheitsschutz im Rahmen des Gebrauchs • in der Umsetzbarkeit der Kriterien in Produkte mit guten Gebrauchs- und Pflegeeigenschaften"

        Referenzdokumente:

        1.1. Ziel des Standards


Sozial­verträglichkeit 52%

  • Kernarbeitsnormen entlang der Lieferkette
  • Vereinigungsfreiheit
  • Kollektivverhandlungen
  • Verbot der Zwangsarbeit
  • Gleiche Entlohnung/ ILO 100
  • Nicht-Diskriminierung
  • Gesetzliche Mindestlöhne
  • Bereitstellung von Sozialleistungen
  • Anforderungen zum Arbeitsschutz / ILO 155
  • Verschriftlichung des Arbeitsverhältnisses
  • Verbot von Kinderarbeit (Mindestalter/ILO 138)
  • Verbot der schlimmsten Formen der Kinderarbeit / ILO 182
  • Arbeitszeiten
  • Rechte für Subunternemer:innen
  • Soziale & kulturelle Rechte und gesellschaftliche Verantwortung
    2/6
    • Soziale und kulturelle Rechte
      2/6
      • Entwicklung der lokalen Wirtschaft
        1/3
        • Beinhaltet der Standard Anforderungen für die Bevorzugung des Kaufs lokaler Materialien, Waren, Produkte und Dienstleistungen?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
        • Enthält der Standard Anforderungen für die Einstellung von Arbeitnehmer:innen aus den lokalen Gemeinden?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
        • Enthält der Standard Anforderungen dafür, dass lokale Gemeinden und benachbarte Kleinerzeuger:innen nicht in ihrem Zugang zu Lebensgrund-lagen (insbesondere Land und Wasser) beeinträchtigt werden?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen). [...] Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen. 2.3.11. Abwasseraufbereitung Das Abwasser sämtlicher Produktionsbetriebe muss in einer internen und/oder externen Abwasserkläranlage gereinigt werden, bevor es in Oberflächengewässer eingeleitet wird. Die jeweils geltenden nationalen und lokalen gesetzlichen Anforderungen für die Abwasserbehandlung in Bezug auf pH-Wert, Temperatur, TOC, BSB, CSB, Farbigkeit und Rückstände müssen erfüllt sein. [...] Abwasseranalysen müssen regelmäßig bei normaler Betriebskapazität durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert werden. Die Entsorgung von Klärschlamm muss ebenfalls die örtlichen Vorgaben erfüllen. Insbesondere Verarbeitungsstufen, die nicht an kommunale Kläranlagen angeschlossen sind, müssen gewährleisten, dass keine Kontaminierung von Boden, Grundwasser/Oberflächengewässern erfolgt.

          Referenzdokumente:

          2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung 2.3.11. Abwasseraufbereitung

      • Rechte der Gemeinde
        0/2
        • Enthält der Standard Anforderungen für Streitbeilegungsmechanismen für betroffene Gemeinden?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
      • Rechte von Minderheiten und indigenen Völkern
        1/1
        • Enthält der Standard Anforderungen für den Schutz von Minderheitenrechten und Randgruppen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

          Referenzdokumente:

          3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

  • Arbeitsrechte und Arbeitsbedingungen
    26/41
    • ILO-Kernarbeitsnormen
      7/9
      • Verlangt der Standard die Einhaltung (mindestens) aller ILO-Kernarbeitsnormen für die verschiedenen Lieferanten entlang der Lieferkette?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • advanced (1 Punkt)
        • basic (2 Punkte)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Vereinigungsfreiheit und das Recht, sich zu organisieren, wie in ILO 87 beschrieben?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Arbeiter haben ohne Ausnahme das Recht, Gewerkschaften nach eigener Wahl beizutreten oder welche zu gründen und kollektiv zu verhandeln. Der Arbeitgeber nimmt eine offene Haltung gegenüber den Tätigkeiten von Gewerkschaften und ihren organisatorischen Tätigkeiten ein. Arbeitervertreter werden nicht diskriminiert und haben die Möglichkeit, ihre repräsentativen Funktionen am Arbeitsplatz wahrzunehmen. Wo das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen vom Gesetz eingeschränkt ist, erleichtert der Arbeitgeber die Entwicklung analoger Strukturen zur unabhängigen und freien Vereinigung und zu kollektiven Verhandlungen und behindert diese nicht."

        Referenzdokumente:

        3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

      • Enthält der Standard Anforderungen für das Recht auf Tarifverhandlungen, wie sie in ILO 98 festgelegt sind?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Die Arbeiter haben ohne Ausnahme das Recht, Gewerkschaften nach eigener Wahl beizutreten oder welche zu gründen und kollektiv zu verhandeln. Der Arbeitgeber nimmt eine offene Haltung gegenüber den Tätigkeiten von Gewerkschaften und ihren organisatorischen Tätigkeiten ein. Arbeitervertreter werden nicht diskriminiert und haben die Möglichkeit, ihre repräsentativen Funktionen am Arbeitsplatz wahrzunehmen. Wo das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen vom Gesetz eingeschränkt ist, erleichtert der Arbeitgeber die Entwicklung analoger Strukturen zur unabhängigen und freien Vereinigung und zu kollektiven Verhandlungen und behindert diese nicht.

        Referenzdokumente:

        3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

      • Verbietet der Standard Zwangs- und Pflichtarbeit im Sinne von ILO 29 und ILO 105?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Es gibt keine Zwangsarbeit oder Sklavenarbeit. Arbeiter dürfen nicht gezwungen werden, eine "Kautionen" oder ihre Ausweispapiere bei ihrem Arbeitgeber zu hinter-legen und können ihren Arbeitgeber nach einer angemessenen Kündigungsfrist verlassen."

        Referenzdokumente:

        3.2. Die Beschäftigung ist freiwillig

      • Enthält der Standard Anforderungen für das Verbot von Kinderarbeit im Sinne von ILO 138?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Beschäftigung von Personen unter 16 Jahren ist verboten. Es sei denn, sie dient Ausbildungszwecken, gefährdet nicht Gesundheit und Entwicklung oder ist kurzfristig (max. 50 Arbeitstage im Kalenderjahr). Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme umsetzen, die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern, z.B. durch Bereitstellung einer angemessenen Ausbildung. Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mind. 60 Minuten. Diese Richtlinien und Maßnahmen müssen den Bestimmungen der ILO-Normen C138 und C182 entsprechen."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Deckt der Standard die Anforderungen an das Verbot der schlimmsten Formen der Kinderarbeit gemäß der Definition der ILO 182 ab?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Beschäftigung von Personen unter 16 Jahren ist verboten. Es sei denn, sie dient Ausbildungszwecken, gefährdet nicht Gesundheit und Entwicklung oder ist kurzfristig (max. 50 Arbeitstage im Kalenderjahr). Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme umsetzen, die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern, z.B. durch Bereitstellung einer angemessenen Ausbildung. Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mind. 60 Minuten. Diese Richtlinien und Maßnahmen müssen den Bestimmungen der ILO-Normen C138 und C182 entsprechen."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Bezieht sich der Standard auf die Zahlung gleicher Löhne gemäß der Definition in ILO 100?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung.

        Referenzdokumente:

        3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

      • Enthält der Standard Anforderungen zur Nichtdiskriminierung am Arbeitsplatz, wie sie in ILO 111 definiert sind?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

        Referenzdokumente:

        3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

    • Arbeitsrechte
      13/20
      • Kinderarbeit
        3/3
        • Verlangt der Standard eine Überprüfung und Dokumentation des Alters der (jungen) Arbeitnehmer:innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkrite-rien zu unterstützen durch: […] - lückenlose Aufzeichnungen von Namen, Alter, Arbeitszeiten und Löhnen für jeden Arbeitnehmer"

          Referenzdokumente:

          3.11. Sozialverantwortliches Management

        • Schreibt der Standard vor, dass ehemalige Kinderarbeiter unterstützt werden müssen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Die Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme entwickeln (oder daran teilnehmen), die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern und die dafür sorgen, dass jedes Kind, das Kinderarbeit verrichtet hat, die Möglichkeit erhält, eine angemessene Ausbildung zu beginnen und diese mindestens so lange durchzuführen, bis es erwachsen ist."

          Referenzdokumente:

          3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

        • Enthält der Standard Anforderungen für die besondere Behandlung junger Arbeitnehmer:innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 Stunden bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden beträgt die Ruhepause mind. 60 Minuten."

          Referenzdokumente:

          3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Gender
        1/3
        • Enthält der Standard Anforderungen für die Einführung von Maßnahmen und/oder Verfahren, die die Diskriminierung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz verhindern?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

          Referenzdokumente:

          3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

        • Enthält der Standard Anforderungen für das Recht auf Mutterschaftsurlaub (wie in ILO 183 definiert)?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
      • Löhne und Sozialleistungen
        4/7
        • Verlangt der Standard die Zahlung von Löhnen, die zur Deckung der Grundbedürfnisse der Arbeitnehmer:in und Familienangehörigen ausreichen (existenzsichernder Lohn)?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. Auf jeden Fall sollen die Löhne stets ausreichen, um Grundbedürfnisse zu erfüllen und einen gewissen Betrag zur freien Verfügung enthalten. [...] Abzüge vom Lohn als Disziplinarmaßnahme sind nicht erlaubt. Lohnabzüge, die durch die nationale Gesetzgebung nicht vorgesehen sind, sind ohne die ausdrückliche Erlaubnis des betroffenen Arbeitnehmers nicht erlaubt. Alle Disziplinarmaßnahmen müssen dokumentiert werden."

          Referenzdokumente:

          3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

        • Verlangt der Standard die Zahlung von gesetzlichen Mindestlöhnen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. Auf jeden Fall sollen die Löhne stets ausreichen, um Grundbedürfnisse zu erfüllen und einen gewissen Betrag zur freien Verfügung enthalten. [...] Abzüge vom Lohn als Disziplinarmaßnahme sind nicht erlaubt. Lohnabzüge, die durch die nationale Gesetzgebung nicht vorgesehen sind, sind ohne die ausdrückliche Erlaubnis des betroffenen Arbeitnehmers nicht erlaubt. Alle Disziplinarmaßnahmen müssen dokumentiert werden."

          Referenzdokumente:

          3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

        • Verlangt der Standard die Gewährung von Sozialleistungen?
          Antwort: Keine Informationen vorhanden
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
        • Verlangt der Standard einen Ausgleich für Überstunden?
          Antwort: Basic: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Ja (1 Punkt)
          • Advanced: Ja, und Überstunden werden mit mindestens 125 % des regulären Einkommens vergütet (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Überstunden müssen freiwillig sein und dürfen nicht mehr als 12 Stunden pro Woche betragen. Überstunden dürfen nicht regelmäßig verlangt werden und sind stets mit einem Überstundenzuschlag zu kompensieren."

          Referenzdokumente:

          3.7. Es gibt keine überlangen Arbeitszeiten

        • Verlangt der Standard, dass die Löhne rechtzeitig, regelmäßig und in einer für alle Arbeitnehmer:innen verständlichen Weise gezahlt werden?
          Antwort: Basic: Ja, einige Maß-nahmen sind vorhanden
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Ja, einige Maß-nahmen sind vorhanden (1 Punkt)
          • Advanced: Ja, alle Maßnahmen sind vorhanden (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. […] Bei jeder Bezahlung sollen Einzelheiten ihrer Löhne für den betreffenden Abrechnungszeitraum (Lohnbescheinigung) übermittelt werden."

          Referenzdokumente:

          3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

      • Kriterien für Arbeitszeiten
        1/2
        • Enthält der Standard Anforderungen für Arbeitszeiten, Ruhetage oder Überstunden?
          Antwort: Advanced: Standardanforderungen entsprechen den Vorgaben in ILO 1
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: -
          • Advanced: Standardanforderungen entsprechen den Vorgaben in ILO 1 (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Die Arbeitszeit entspricht den nationalen Gesetzen und den Industrie-Tarifen, je nachdem, welche Regelung einen größeren Schutz bietet. In keinem Fall dürfen die Arbeitnehmer regelmäßig mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten und müssen im Durchschnitt mindestens einen freien Tag pro Woche erhalten. Überstunden müssen freiwillig sein und dürfen nicht mehr als 12 Stunden pro Woche betragen. Überstunden dürfen nicht regelmäßig verlangt werden und sind stets mit einem Überstundenzuschlag zu kompensieren."

          Referenzdokumente:

          3.7. Es gibt keine überlangen Arbeitszeiten

        • Enthält der Standard Anforderungen zur Arbeitszeit, wie sie im ILO-Übereinkommen 47 definiert sind?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: -
          • Advanced: Standardanforderungen entsprechen den Vorgaben der ILO 47 (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkriterien zu unterstützen durch: [...] • lückenlose Aufzeichnungen von Namen, Alter, Arbeitszeiten und Löhnen für jeden Arbeitnehmer

          Referenzdokumente:

          3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Geltungsbereich der Arbeitsrechte
        3/3
        • Gelten die in dem Standard festgelegten Arbeitnehmerrechte und -leistungen für alle Arten von Arbeit?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          3.1. Geltungsbereich Die folgenden Sozialkriterien gelten für alle Stufen von Lederproduktion, -verarbeitung und -handel, in denen Arbeitnehmer beschäftigt werden. 3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt [...] Alle Arbeiter sollen, bevor sie die Anstellung annehmen, schriftliche verständliche Informationen über ihre Anstellungsbedingungen einschließlich der Löhne erhalten. Bei jeder Bezahlung sollen Einzelheiten ihrer Löhne für den betreffenden Abrechnungszeitraum (Lohnbescheinigung) übermittelt werden.

          Referenzdokumente:

          3.1. Geltungsbereich 3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

        • Gelten die Rechte und Leistungen des Standards für Arbeitnehmer:innen auch für Leiharbeitnehmer:innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Die folgenden Sozialkriterien gelten für alle Stufen von Lederproduktion, -verarbeitung und -handel, in denen Arbeitnehmer beschäftigt werden. […]"

          Referenzdokumente:

          3.1. Geltungsbereich

        • Enthält der Standard Anforderungen für die Erstellung von Arbeitsverträgen, die den nationalen gesetzlichen Anforderungen entsprechen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt [...] Alle Arbeiter sollen, bevor sie die Anstellung annehmen, schriftliche verständliche Informationen über ihre Anstellungsbedingungen einschließlich der Löhne erhalten. Bei jeder Bezahlung sollen Einzelheiten ihrer Löhne für den betreffenden Abrechnungszeitraum (Lohnbescheinigung) übermittelt werden. [...] 3.11. Sozialverantwortliches Management Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkriterien zu unterstützen durch: [...] • die Unterrichtung seiner Arbeitnehmer über den Inhalt der Sozialkriterien in der/den jeweiligen gebräuchlichen Landessprache(n) • lückenlose Aufzeichnungen von Namen, Alter, Arbeitszeiten und Löhnen für jeden Arbeitnehmer"

          Referenzdokumente:

          3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt 3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Andere Arbeitsrechte
        1/2
        • Enthält der Standard Anforderungen für die Bildung von Arbeitnehmervertretungen, wenn die Vereinigungsfreiheit gesetzlich eingeschränkt ist?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: Parallele Mittel zur Wahrnehmung des Rechts auf Vereinigungsfreiheit sind zugelassen (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Wo das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen vom Gesetz eingeschränkt ist, erleichtert der Arbeitgeber die Entwicklung analoger Strukturen zur unabhängigen und freien Vereinigung und zu kollektiven Verhandlungen und behindert diese nicht."

          Referenzdokumente:

          3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

        • Enthält der Standard Anforderungen für Beschwerdemechanismen für Arbeitnehmer:innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkrite-rien zu unterstützen […] - Erfassen und Untersuchen von Beschwerden seitens der Beschäftigten oder Dritter in Zusammenhang mit der Einhaltung der Sozialkriterien sowie Aufzeichnen aller zu treffenden erforderlichen Verbesserungsmaßnahmen, die sich aus diesen Beschwerden ergeben"

          Referenzdokumente:

          3.11. Sozialverantwortliches Management

    • Gesundheit und Sicherheit
      6/12
      • Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
        5/10
        • Enthält der Standard Anforderungen zum Arbeitsschutz, wie sie in ILO 155 definiert sind?
          Antwort: Advanced: volle Übereinstimmung mit ILO 155
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: teilweise Übereinstimmung mit ILO 155 (1 Punkt)
          • Advanced: volle Übereinstimmung mit ILO 155 (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden [...]. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, [...] indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. [...] Die für die Einhaltung des Kodex verantwortliche Firma soll einen leitenden Angestellten als Beauftragten für Gesundheits- und Sicherheitsfragen benennen. Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Enthält der Standard Anforderungen an die Arbeitsplatzbedingungen?
          Antwort: Basic: Es bestehen einige Anforderungen an eine angemessene Arbeitsplatzumgebung
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: Es bestehen einige Anforderungen an eine angemessene Arbeitsplatzumgebung (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden; und es muss sichergestellt sein, dass diese wenn nötig auch verwendet wird. [...]"

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Enthält der Standard Anforderungen für den Zu-gang zur medizinischen Grundversorgung der Arbeitnehmer:innen?
          Antwort: Basic: Nur Behandlung von akuten Arbeitsunfällen/ Erkrankungen
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Nur Behandlung von akuten Arbeitsunfällen/ Erkrankungen (1 Punkt)
          • Advanced: Arbeitsunfälle plus Präventivmaßnahmen (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann. Es muss eine Liegemöglichkeit für den medizinischen Notfall vorhanden sein."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Sieht der Standard Entschädigungszahlungen/Kostenübernahme bei Arbeitsunfällen und Verletzungen vor?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
        • Verlangt der Standard, dass die Arbeitnehmer:innen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: Trinkwasser muss verfügbar sein (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Zugang zu sauberen Toilettenanlagen und Trinkwasser und gegebenenfalls zu Ruhebereichen, Essensbereichen und hygienischen Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Nahrungsmitteln soll gewährt werden."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Verlangt der Standard sichere und angemessene Unterkünfte für die Arbeitnehmer:innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Wenn eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird, soll diese sauber und sicher sein und die Grundbedürfnisse der Arbeiter erfüllen."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Verlangt der Standard Zugang zu sauberen und verbesserten sanitären Einrichtungen?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: Sanitäre Einrichtungen müssen vorhanden sein (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Zugang zu sauberen Toilettenanlagen und Trinkwasser und gegebenenfalls zu Ruhebereichen, Essensbereichen und hygienischen Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Nahrungsmitteln soll gewährt werden."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Gebäude- und Brandsicherheit
        1/2
        • Enthält der Standard Anforderungen zur Gebäudesicherheit?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden [...]. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, [...] indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. [...] Die für die Einhaltung des Kodex verantwortliche Firma soll einen leitenden Angestellten als Beauftragten für Gesundheits- und Sicherheitsfragen benennen. Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

        • Enthält der Standard Anforderungen für die Evakuierungssicherheit und den Notfallplan?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: -
          • Advanced: Ein Notfallmanagementplan ist vorhanden (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, die sich aufgrund der Arbeit ergeben, mit dieser verbunden sind oder in deren Verlauf auftreten, indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. Diese Unterweisungen sind für neue Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer, denen neue Aufgaben zugeteilt werden, zu wiederholen. Flucht- und Rettungspläne (inklusive Notfall-Telefonnummern) sind sichtbar für alle Arbeitnehmer anzubringen, Feuerlöscher sind anzubringen, Fluchtwege und Sammelplätze auszuweisen."

          Referenzdokumente:

          3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

  • Ethisches Wirtschaften
    2/7
    • Wirtschaftliche Entwicklung und faire Geschäftspraktiken
      2/4
      • Rechtmäßigkeit
        1/2
        • Enthält der Standard Anforderungen für die Rechtmäßigkeit von Unternehmen?
          Antwort: -
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic:
          • Advanced: Der Standard bewertet die Legalität der Geschäftstätigkeit der Zertifikatsinhaber, z. B. durch Überprüfung aller gesetzlich vorgeschriebenen Genehmigungen (national, regional, lokal) im Rahmen eines Due-Diligence-Verfahrens. (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen "[…] Es umfasst die Betriebsprüfung (Firmenaudit) und die stichprobenweisen Rückstandskontrollen der produzierten Ware entlang der Produktionskette. Ziel dieses Qualitätssicherungssystems ist es, eine objektive und sachkundige Überprüfung der Verarbeitung von Rohstoffen auf allen Produktions- und Handelsstufen zu gewährleisten. Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN NATURLEDERWAREN Waren müssen am IVN NATURLEDER Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen."

          Referenzdokumente:

          4. Qualitätssicherungssystem 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen

        • Enthält der Standard eine Anforderung zur Einhaltung der einschlägigen lokalen, regionalen und nationalen Gesetze und Vorschriften?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          "[…] In jeder möglichen Hinsicht muss Arbeit auf der Grundlage von anerkannten Arbeitsverhältnissen durchgeführt werden, wie sie sich durch nationale Gesetze und die Praxis bewährt haben."

          Referenzdokumente:

          3.9. Es wird eine reguläre Anstellung angeboten

      • Verantwortungsvolle Beschaffungspraktiken
        1/2
        • Enthält der Standard Anforderungen für faire Preise oder Preisaufschläge?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • 1 (0 Punkte)
          • 0 (1 Punkt)
          • basic (0 Punkte)
        • Enthält der Standard Anforderungen für die Produktionsprozesse, die über die Primärproduktion hinausgehen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          1.1. Ziel des Standards "[…] Der Standard formuliert Anforderungen entlang der Prozesskette von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders." 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen "[…] Es umfasst die Betriebsprüfung und die stichprobenweisen Rückstandskontrollen der produzierten Ware entlang der Produktionskette. Ziel dieses Qualitätssicherungssystems ist es, eine objektive und sachkundige Überprüfung der Verarbeitung von Rohstoffen auf allen Produktions- und Handelsstufen zu gewährleisten. Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN NATURLEDERWAREN Waren müssen am IVN NATURLEDER Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht […]. Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen."

          Referenzdokumente:

          1. Grundlagen 1.1. Ziel des Standards 4. Qualitätssicherungssystem 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen

    • Korruption und Bestechung
      0/3
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Verhinderung von Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Durchführung einer Sorgfaltsprüfung von Geschäftspartnern, einschließlich Tochtergesellschaften und Auftragnehmern?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Schulung von Mitarbeiter:innen in Führungspositionen zu Fragen der Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Unternehmerische Verantwortung
    0/4
    • Unternehmerische Verantwortung in Europa
      0/2
      • Verlangt der Standard die Definition einer unternehmensweiten CSR-Strategie?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Folgenabschätzung
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Bewertung der Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Menschenrechte?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

Rohstoffproduktion

Tierhaltung und Schlachtung

Herstellung

Die Herstellung von Leder erfolgt in verschiedenen chemischen und mechanischen Teilschritten (Weichen, Äschern, Entfleischen, Spalten, Gerbe, Veredeln)

Transport / Handel

Transportwege von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

Nutzungsphase

Phase des Gebrauchs durch Besitzer:innen

End-of-life

Angemessene Entsorgung der Textilien oder Rückführung der Stoffe in den Kreislauf (Recycling)