Alte Bewertungsmethodik
Sehr Gute Wahl
  • Schwerpunkt
  • Siegelgeber
  • Gut zu wissen
Ziel des IVN Naturleder Siegels ist es, die Herstellung von Lederwaren ökologischer, sozialverträglicher und gesünder zu gestalten. Anforderungen stellt das Siegel deshalb vor allem in den Bereichen Umweltbelastung, Gefahrenstoffe, Entsorgung und Recyclingfähigkeit des Leders, Gesundheit sowie gerechten Arbeitsbedingungen. Das Siegel deckt alle Herstellungsstufen von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders (jedoch nicht des verarbeiteten Lederprodukts) ab.
Der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e. V. (IVN) vergibt das Siegel. Die Mitglieder des IVN kommen aus Handwerk, Industrie und Handel und haben sich zur Aufgabe gemacht, die Herstellung und Nutzung von Lederwaren nachhaltiger zu gestalten.
Der IVN vergibt außerdem das IVN zertifiziert BEST Siegel für nachhaltige Textilien.

Glaub­würdigkeit 82%

  • Verfügbarkeit der Systemstruktur
  • Unabhängigkeit der standardsetzenden Organisation vom Zertifikatsnehmer
  • Verfügbarkeit des Standards
  • Öffentliche Konsultation des Standards
  • Verfügbarkeit des Standardsetzungsprozesses
  • Regelmäßige Überprüfung des Standards
  • Einheitliche Auslegung des Standards
  • Liste akkreditierter/anerkannter Prüforganisationen
  • Nachbesserungsverfahren
  • Beschwerdemechanismus der Prüforganisationen
  • Festgelegte Gültigkeitsdauer des Zertifikats/der Lizenz
  • Klarheit des Claims
  • Rechtlicher Status des Systems
  • Informationen zu finanziellen Quellen
  • Berücksichtigung von Feedback der Interessengruppen
  • Dokumentierte Methodik der Konformitätsprüfung
  • Art der Konformitätsprüfung
  • Vorgaben für den Umgang mit Claims
  • Systemmanagement
    Steuerung und Management der standardsetzenden Organisation
    78/100
    • Steuerung
      75/100
      • Macht die standardsetzende Organisation ihre Organisationsstruktur zugänglich?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
      • Ist die standardsetzende Organisation ein Rechtsträger oder eine Organisation in Partnerschaft mit Rechtsträgern oder eine Regierung oder eine zwischenstaatliche Behörde?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        Verbandsname: Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. http://www.naturtextil.de/medien/ivn_pressemappe_daten%20_fakten.pdf

      • Gibt es einen Mechanismus, durch den die Mitglieder der obersten Entscheidungsgremien allen Interessengruppen gegenüber rechenschaftspflichtig sind?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        9.5 The General Meeting shall have power to: a) Elect and dismiss members of the Board, b) Elect an dismiss the auditors, c) Elect an dismiss members of the Guidelines Committee and the Control Committee (No. 11), d) Resolve upon the budget an the annual financial statements, e) Approve the acts of the Board, f) Fix the subscriptions, admission fees, contributions and licence fees, g) Set up specialist groups of members from the same production or commercial stages, h) Issue rules of procedure, i) Exclude members, j) resolve upon amendments of the Statutes, k) Dissolve the Association. http://www.naturtextil.com/media/ivn_statues.pdf article 4 (membership) 5 (membership rights) 9 (general assembly)

      • Stellen die Abstimmungsprozesse des obersten Entscheidungsgremiums sicher, dass die Interessengruppen ausgewogen vertreten sind und kein Eigeninteresse vorherrscht?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        10.1 The Board shall consist of three to seven persons being, at least, the Chairman, the Vice-Chairman/ Treasurer and the Secretary. Two Board members shall jointly represent the Association, including the Chairman. http://www.naturtextil.com/media/ivn_statues.pdf http://www.naturtextil.com/profile/members.html article 10 (board) there is no formalized procedures to ascertain a fair representaiton of all stakeholders. However looking at the membership profiles, with members coming from many different working areas, and the rule that board members are to be elected by General Assembly Meeting and the rule to have 2 people (out of max 7) to represent the association, is likely to lead to a fairly balanced board.

      • Sind quantitative Informationen zu den Einnahmequellen oder der Finanzstruktur der standardsetzenden Organisation frei verfügbar?
        Antwort: Ja (auf Anfrage)
        Punktzahl: 70/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        Der IVN finanziert sich aus Mitgliederbeiträgen. Das für den Richtlinienausschuss aufgewendete Budget wird zur MV vorgelegt und genehmigt. Die Mitglieder sind nicht alle zertifiziert. http://www.naturtextil.com/media/ivn_financing_system.pdf

      • Stellt die standardsetzende Organisation ein internes Qualitätsmanagementsystem zur Verfügung?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        no public information available on quality policies, quality instruments etc.

      • Ist die standardsetzende Organisation wirtschaftlich unabhängig von den Unternehmen, die das Zertifikat erhalten können?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        No information on the income and expenditure of IVN available. No proof that IVN is NOT dependent on a single (certified) entity. However looking at the history of the organization, and the fact that a member does not need to a certified entity, and a certified entity does not need to be a member, I do not expect IVN to be economic dependent on one single certified entity.

      • Hat die standardsetzende Organisation auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Zielsetzungen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        IVN's overriding goal is to build awareness for the benefits of eco-friendly textile and leather products, sharing our conviction of the importance and significance of a deliberate selection of these products. This goal requires first and foremost a definition of “eco-friendly”, a concept which is not a legally binding term. The word „natural“ as regards textiles or leather is often a very loose description. In contrast, IVN has defined strict quality standards for its members and their work. These standards highlight the difference vs conventional production at the same time as they inform about issues of environmental protection, human rights, health risks and quality distinctions. Another goal of IVN is to support research and developments. In IVN's 20 years of existence, hippie chic has evolved into high fashion. (...) http://www.naturtextil.com/profile/association/goals.html naturtextil IVN Certified Best version 6.0 p5/39

      • Hat die standardsetzende Organisation eine Strategie, um ihre auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Ziele zu erreichen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)

        Quelle:

        http://www.naturtextil.de/medien/ivn_pm_politischer_aufbruch.pdf no documented strategy paper on how IVN intends to reach its goals. There are some documents public available that give an idea of what is happening in the sector.

    • Wirkung
      100/100
      • Gibt es bei der standardsetzenden Organisation ein System zum Messen der Wirkungen und des Fortschritts in Bezug auf ihre Nachhaltigkeitsziele?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)

        Quelle:

        Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen). Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten.

      • Nutzt die standardsetzende Organisation die Ergebnisse des Monitoring- und Evaluierungsprozesses zur Verbesserung ihrer Arbeit?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        personal communication - IVN bases standard on GOTS, which runs through biannual revi

      • Sind die Ergebnisberichte der Monitoring- und Evaluierungsprozesse frei verfügbar?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Unterstützung
      67/100
      • Bietet die standardsetzende Organisation technische Unterstützung für die Einhaltung des Standards?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
      • Bietet die standardsetzende Organisation technische Unterstützung über die Einhaltung des Standards hinaus?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
      • Bietet die standardsetzende Organisation Unternehmen, die sich zertifizieren lassen wollen, Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
  • Standardsetzung
    Entwicklung und Überarbeitung des Standards
    79/100
    • Ist der Standard frei zugänglich?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
      • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
    • Wurde eine Reihe von wichtigen Nachhaltigkeitsproblemen des Sektors oder Produktlebenszyklusses im Standardsetzungsprozess definiert?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (100 Punkte)

      Quelle:

      The Technical Committee The Guidelines Committee is responsible for the definition and implementation of IVN production standards for eco-friendly textiles and leather.  The Guidelines Committee continually revises or supplements IVN guidelines to incorporate state of the art technical developments. The Guidelines Committee consists of at least 5 persons including the executive director from the Board of Directors.  Membership of the committee should reflect all technical aspects of the textile chain in order to represent the opinions of the general membership.  The committee should be comprised of professionals from different levels of the textile chain as well as experts from the sciences and the ecological movement.The following are currently members of the Guidelines committee (......) http://www.naturtextil.com/profile/association/technical-committee.html

    • Gibt es eine frei zugängliche Beschreibung des Standardsetzungsprozesses oder eine Zusammenfassung, wie sich Interessengruppen einbringen können?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
      • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

      IVN based on GOTS standard (acc to Heike Scheuer): Revision procedure for the last revision is documented http://www.global-standard.org/the-standard/revision-procedure.html

    • Welche Interessengruppen können am Standardsetzungsprozess teilnehmen?
      Antwort: nur Eingeladene
      Punktzahl: 70/100
      Mögliche Antworten
      • nur Mitglieder (10 Punkte)
      • nur Eingeladene (70 Punkte)
      • alle Interessengruppen (100 Punkte)
    • Gibt es für Interessengruppen, die direkt von der Einführung des Standards betroffen sind, Möglichkeiten, bei der Standardsetzung mitzuwirken?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (100 Punkte)

      Quelle:

      IVN standard is based on GOTS: Keine Consultations im Vorfeld mit Stakeholdern GOTS: list of stakeholders invited includes directly affected stakeholders: http://www.global-standard.org/the-standard/revision-procedure.html All interested parties are invited to give suggestions through one of the listed stakeholders. no information available for stakeholders on how or when to contribute to the standard setting

    • Werden Entwürfe für Standards während des Entwicklungsprozesses im Hinblick auf Relevanz und Überprüfbarkeit erprobt/ vorgetestet?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/100
      Mögliche Antworten
      • Ja (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)

      Quelle:

      no information available on how standards are introduced, and whether or not these are pilot tested

    • Stellt die standardsetzende Organisation Informationen darüber bereit, wie die in Konsultationen erhaltenen Rückmeldungen in die finale Version des Standards miteinbezogen werden?
      Antwort: Ja (auf Anfrage)
      Punktzahl: 70/100
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
      • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

      No information on the standard setting process available. however: Anmerkung IVN: Zertifizierte Unternehmen, IVN Mitglieder oder auch externe Fachleute (z.B. von Kampagnen oder NGOs) können Kommentare zu Richtlinien abgeben; Richtlinienausschusses diskutiert und stimmt über Anträge ab; Eingebende wird über Ergebnis informiert; Bei wichtigen Eingaben wird der Eingebende zum Richtlinienausschuss als Gast eingeladen; Auf Nachfrage zu einzelnen Punkten kann das Protokoll auszugsweise übermittelt werden; Viele Änderungen basieren auf GOTS; GOTS unterliegt einem Multistakeholder-Prozess

    • Ist in den Abstimmungsprozessen zur Verabschiedung des Standards sichergestellt, dass die Interessengruppen ausgewogen vertreten sind?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (100 Punkte)

      Quelle:

      Both the Technical Committee and the General Assembly Meeting have a diversity of members, ensuring all stakeholders are represented.. also according to IVN, the IVN standard is based on GOTS: The International Working Group (IWG) is composed of three non for profit associations (IVN, OTA, Joca) and one Cherity (Soil Association). The Advisory Council being the top decision making body of the IWG and the Technical Committee is composed of one representative of each IWG member organization.

    • Wird der Standard mindestens alle 5 Jahre überprüft und ggf. überarbeitet?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (100 Punkte)

      Quelle:

      version 5.0 september 2012 version 6.0 january 2015 Viermal im Jahr Richtlinienausschuss.

    • Stellt die standardsetzende Organisation sicher, dass es einen Leitfaden gibt, der die einheitliche Auslegung des Standards unterstützt.
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 100/100
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (100 Punkte)

      Quelle:

      Section 1.5. of IVN BEST 6.0, Page 6 (Mitgeltende Dokumente) Manual für die Anwendung des BEST Standards des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft: enthält Interpretationen und Erläuterungen zu einzelnen BEST Kriterien. Das Manual soll unterschiedliche, unangemessene oder falsche Auslegungen des Standards verhindern. Zudem enthält es Vorgaben und detaillierte Anweisungen bezüglich der Anwendung des Standards und der Umsetzung des im Standard geregelten Qualitätssicherungssystems für Zertifizierer.

    • Gibt es Abläufe und Richtlinien, wie regionale Faktoren in der Standardauslegung zu berücksichtigen sind?
      Antwort: Nicht anwendbar
      Mögliche Antworten
      • Ja (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)

      Quelle:

      On demand wird der Standard zur Verfügung gestellt (Landessprache), aber eine umfangreiche Anpassung an den lokalen Kontext findet nicht statt?

    • Hat die standardsetzende Organisation einen Beschwerdemechanismus in Bezug auf die Standardsetzung?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/100
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
      • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
  • Kontrollsystem
    Überprüfungsmechanismen zur Einhaltung des Standards
    80/100
    • Umsetzung der Konformitätsprüfung
      86/100
      • Ist die in der Konformitätsprüfung angewandte Methodik, die die Prüforganisationen anwenden sollen, um die Erfüllung des Standards auszuwerten, dokumentiert?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich verfügbar (100 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 4. Qualitätssicherungssystem

      • Ist die Bewerbung für eine Zertifizierung/Verifizierung durch den Standard für alle potenziellen Antragsteller im Rahmen des Standards offen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüforganisationen eine Gebührenübersicht aufstellen?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich verfügbar (100 Punkte)

        Quelle:

        IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): http://global-standard.org/de/information-centre/downloads.html

      • Basiert die Höhe für alle Kosten und Gebühren, die Bewerber und zertifizierte/lizensierte Unternehmen tragen müssen, auf den Programmkosten und ist sie so niedrig wie möglich gehalten?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation von der Prüforganisation, dass sie einen dokumentierten Beschwerdemechanismus für Zertifizierungsentscheidungen hat?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich verfügbar (100 Punkte)

        Quelle:

        IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): http://global-standard.org/images/stories/gots-complaint_procedure.pdf

      • Stellt die standardsetzende Organisation zusammenfassende Zertifizierungs-/Prüfberichte (bei denen persönlich und geschäftlich sensible Daten entfernt wurden) zur Verfügung oder verlangt sie die Veröffentlichung von den Prüforganisationen?
        Antwort: Ja (auf Anfrage)
        Punktzahl: 70/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (keine Berichte) (0 Punkte)
        • Nein (vertraulich) (10 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Ist die Gültigkeitsdauer für das Zertifikat oder die Lizenz festgelegt?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Konfektions- und Handelsstufen Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN BEST Waren müssen am IVN BEST Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen. Bei Händlern, die keine Lohnaufträge über Verarbeitungs- oder Herstellungstätigkeiten vergeben, kann sich der verantwortliche Zertifizierer für Fern-Inspektionen anstelle der Vor-Ort-Inspektionen entscheiden. Vor-Ort-Inspektionen müssen jedoch zumindest im ersten Jahr, danach in jedem dritten Jahr einer bestehenden Zertifizierung durchgeführt werden. (...) NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 4. Qualitätssicherungssystem

      • Legt das Zertifikat oder die Lizenz den Geltungsbereich der Zertifizierung/Prüfung fest?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        1.2. Geltungsbereich und Struktur Der Geltungsbereich dieses Standards umfasst die Verarbeitung, Konfektion, Kennzeichnung, sowie Handel und Vertrieb von Textilien, die aus 100% ökologisch erzeugten Naturfasern bestehen. Bei den Endprodukten kann es sich unter anderem um Faserprodukte, Garne, Textile Flächen, Bekleidung und textile Modeaccessoires (zum Mitführen und Anziehen), textile Spiel-zeuge, Heimtextilien, Matratzen, und Bettwaren sowie Hygieneprodukte handeln. Auch teilzertifizierte Kombinationsproduk-te (Definition siehe Anhang) können zertifiziert werden. Bei den Kriterien handelt es sich ausschließlich um obligatorische Anforderungen. Zum einen gibt der Standard Kriterien vor, die von der gesamten Betriebsstätte, in der BEST Waren verarbeitet werden, ein-zuhalten sind (2.4.10. Umweltmanagement, 2.4.11. Abwasseraufbereitung, 3. Minimale Anforderungen an Sozialkriterien und 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, (...) NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 5 von 39

      • Führt die standardsetzende Organisation eine frei zugängliche Liste mit zertifizierten oder geprüften Unternehmen oder eine Liste mit zertifizierten Produkten/Produktgruppen oder eine Liste mit Mitgliedern (für Mitglieder-basierte Initiativen) - oder verlangt sie es von den Prüforganisationen?
        Antwort: Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (70 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz (100 Punkte)
      • Führt die standardsetzende Organisation eine Liste mit allen akkreditierten/anerkannten Prüforganisationen?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
      • Überarbeitet die standardsetzende Organisation die Prüfmethodik regelmäßig?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Annual (0 Punkte)
        • Every 3 years (100 Punkte)
        • Every 5 years (0 Punkte)
        • Ad hoc (0 Punkte)

        Quelle:

        http://naturtextil.de/der-ivn-wer-wir-sind/team/kontrollausschuss/ quality assurance is integral part of the standard. The standard is reviewed at least once per year

      • Stellt die standardsetzende Organisation sicher, dass zertifizierte Unternehmen und andere betroffene Interessengruppen über Änderungen der Prüfvorgänge informiert werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

        Quelle:

        http://www.naturtextil.de/profil/verband/richtlinienausschuss.html answer from IVN: "there is a standards committee, which reviews the standards on a regular basis. After an alteration of requirements (revision) IVN members and certified entities are informed by mail on the relevant changes by IVN head office" comment MS: is there a (public available) guideline / policy that says that changes must be communicated? or is this just the normal practice

      • Erlaubt der Standard Teilzertifizierungen eines Unternehmens, mit der Anforderung, den prozentualen Anteil zertifizierter Produkte kontinuierlich zu erhöhen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
      • Hat der Standard eine dokumentierte Bewertungsmethodik für Prüforganisationen, die die Produktionskette bewerten?
        Antwort: yes publicly available
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • yes publicly available (100 Punkte)
        • yes available on request (70 Punkte)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        All materials are traceable, using the same traceability system as GOTS (acc to Heike Scheuer).

    • Konformitätsprüfung
      86/100
      • Konformitätsprüfungsprozess
        100/100
        • Welches ist die unabhängigste Art der Konformitätsprüfung, die der Standard erfordert?
          Antwort: Drittanbieter (3rd party)
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (10 Punkte)
          • Beteiligte Interessengruppen (2nd party) (70 Punkte)
          • Drittanbieter (3rd party) (100 Punkte)
          • (0 Punkte)
          • (0 Punkte)

          Quelle:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Konfektions- und Handelsstufen NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

        • Definiert die standardsetzende Organisation Richtlinien, die gewährleisten, dass die Prüforganisation einheitliche Verfahren nutzt, um über Übereinstimmung bzw. Nicht-Übereinstimmung mit den Anforderungen zu entscheiden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)

          Quelle:

          1.5. Mitgeltende Dokumente Neben dem vorliegenden Standard hat der Richtlinienausschuss des IVN die folgenden offiziellen Dokumente herausgege-ben, die für Zugelassene Zertifizierer und Anwender des BEST verbindliche Erläuterungen und Regelungen enthalten: Manual für die Anwendung des BEST Standards des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft: enthält Interpretationen und Erläuterungen zu einzelnen BEST Kriterien. Das Manual soll unterschiedliche, unangemessene oder falsche Auslegungen des Standards verhindern. Zudem enthält es Vorgaben und detaillierte Anweisungen bezüglich der Anwendung des Standards und der Umsetzung des im Standard geregelten Qualitätssicherungssystems für Zertifizierer. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39

        • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Prüforganisationen ein Verfahren, nach dem Kunden bei Verstößen Nachbesserungen durchführen müssen, einschl. Bestimmungen, die festlegen, wann ein Zertifikat oder eine Lizenz ausgesetzt oder entzogen wird?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (100 Punkte)

          Quelle:

          Der Kontrollausschuss Der Kontrollausschuss überwacht die Einhaltung der IVN Richtlinien seitens der zertifizierten Unternehmen und regelt die Maßnahmen im Falle einer Nichteinhaltung dieser Standards. Unter den in der Geschäftsordnung geregelten Voraussetzungen hat der Ausschuss auch das Recht, Mitgliedschaftsrechte vorläufig zu suspendieren. Der Kontrollausschuss besteht aus drei Personen, die nicht gleichzeitig Vorstandsmitglieder oder Mitglieder eines anderen Ausschusses sein dürfen. http://www.naturtextil.de/profil/verband/kontrollausschuss.html

      • Nachhaltigkeitsprüfungen
        77/100
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Prüforganisationen ISO/IEC 17065, ISO/IEC 17021, ISO/IEC 17020 oder einen gleichwertigen Standard erfüllen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (100 Punkte)
          • Not Applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

        • Mindestens wie oft werden die zertifizierten Unternehmen einem vollständigen Prüfprozess unterzogen?
          Antwort: 1 Jahr oder weniger
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • 1 Jahr oder weniger (100 Punkte)
          • 1-2 Jahre (100 Punkte)
          • 2-3 Jahre (80 Punkte)
          • 4-5 Jahre (50 Punkte)
          • 5 Jahre oder mehr (10 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Konfektions- und Handelsstufen Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN BEST Waren müssen am IVN BEST Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 4. Qualitätssicherungssystem

        • Beruht die Häufigkeit von Audits teilweise auf der Risikobewertung des zertifizierten Unternehmens?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Konfektions- und Handelsstufen Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN BEST Waren müssen am IVN BEST Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen. Bei Händlern, die keine Lohnaufträge über Verarbeitungs- oder Herstellungstätigkeiten vergeben, kann sich der verantwortli-che Zertifizierer für Fern-Inspektionen anstelle der Vor-Ort-Inspektionen entscheiden. Vor-Ort-Inspektionen müssen jedoch zumindest im ersten Jahr, danach in jedem dritten Jahr einer bestehenden Zertifizierung durchgeführt (...) NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 4. Qualitätssicherungssystem

        • Welche Verfahren werden bei einer vollständigen Prüfung durchgeführt?
          Antwort: Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung)
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (10 Punkte)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (70 Punkte)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          zB: Proben für Rückstandkontrollen können auch vom Betriebsinspektor während des für die Zertifizierung erforderlichen In-spektionsbesuchs gezogen werden, entweder als ergänzende Rückstellprobe zum Inspektionsvorgang oder im Falle eines Verdachts auf Kontaminierung oder eines Verstoßes. Zusätzliche Warenproben können jeder Zeit ohne Vorankündigung aus der Zulieferkette gezogen werden. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 4. Qualitätssicherungssystem

        • Erlaubt oder verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Zertifizierungs- oder Prüfstellen unangekündigte Prüfungen durchführen?
          Antwort: Erlaubt
          Punktzahl: 70/100
          Mögliche Antworten
          • Erlaubt (70 Punkte)
          • Vorgeschrieben (100 Punkte)
          • Nicht erlaubt (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Konfektions- und Handelsstufen Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN BEST Waren müssen am IVN BEST Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen. (....) zB: Proben für Rückstandkontrollen können auch vom Betriebsinspektor während des für die Zertifizierung erforderlichen In-spektionsbesuchs gezogen werden, entweder als ergänzende Rückstellprobe zum Inspektionsvorgang oder im Falle eines Verdachts auf Kontaminierung oder eines Verstoßes. Zusätzliche Warenproben können jeder Zeit ohne Vorankündigung aus der Zulieferkette gezogen werden. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 v

        • Werden die Prüfer dazu aufgefordert, während des Prüfprozesses Informationen externer Interessengruppen einzuholen?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Prüfstellen einem einheitlichen Berichtsformat folgen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Manual für die Anwendung des BEST Standards des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft: enthält Interpretationen und Erläuterungen zu einzelnen BEST Kriterien. Das Manual soll unterschiedliche, unangemessene oder falsche Auslegungen des Standards verhindern. Zudem enthält es Vorgaben und detaillierte Anweisungen bezüglich der Anwendung des Standards und der Umsetzung des im Standard geregelten Qualitätssicherungssystems für Zertifizierer. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39

        • Sind die Personen, die die Zertifizierungsentscheidung treffen, von den am Prüfprozess beteiligten Personen unabhängig?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Evaluaierung und Inspektion werden von zwei verschiedenen Personen durchgeführt http://www.naturtextil.de/profil/verband/kontrollausschuss.html

        • Erlaubt der Standard Gruppenzertifizierungen und -prüfungen?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Gruppenzertifizierungen
        100/100
        • Muss die Gruppe über ein internes Managementsystem verfügen?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es die Anforderung, dass während der Gültigkeitsperiode des Zertifikats mindestens alle Standorte der Gruppe besucht werden?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es eine Formel für die Anzahl der Gruppenmitglieder (abhängig von Gruppengröße), die extern geprüft werden?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (70 Punkte)
          • ja, auf Grundlage einer Risikobewertung (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Definieren die Anforderungen für Gruppenzertifizierungen/-prüfungen die Bedingungen, unter denen die Mitgliedschaft in der Gruppe ausgesetzt wird oder das Gruppenmitglied aus der Gruppe ausgeschlossen wird?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Member suspended from certification (0 Punkte)
          • Member removed from a group (100 Punkte)
          • Group suspension (0 Punkte)
          • No repercussion (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Produktionskette
        100/100
        • Müssen die Zertifizierungsstellen, die die Poduktketten prüfen, ISO 17020, ISO 17021, ISO 17065 oder einen gleichwertigen Standard erfüllen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): 4.1. Prerequisite for Certification Bodies Certification Bodies applying for approval as GOTS Approved Certifier must already have a valid accreditation to perform certification for at least one standard according to ISO/IEC 17065: 2012 "Conformity assessment – Requirements for bodies certifying products, processes and services". http://www.global-standard.org/images/stories/Approval_Procedure_for_Certification_Bodies_1_Mar_2016.pdf page 4+5 of 23; 4.1. Prerequisite for Certification Bodies http://www.iso.org/iso/catalogue_detail.htm?csnumber=26796 the ISO name used by GOTS is not up to date: ISO/IEC Guide 65:1996 = ISO 17065

        • Was ist die von der standardsetzenden Organisation zugelassene Mindestform der Prüfung für die Produktionskette?
          Antwort: Drittanbieter (3rd party)
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (0 Punkte)
          • beteiligte Interessensgruppen (2nd party) (70 Punkte)
          • Drittanbieter (3rd party) (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): "On-site inspection and certification of processors, manufacturers and traders performed by independent specially accredited bodies is the basis of the GOTS monitoring system in order to provide a credible assurance for the integrity of GOTS certified textiles." http://www.global-standard.org/certification.html

        • Welche Verfahren werden von den Prüforganisationen bei einer gesamten Prüfung der Produktionskette verlangt?
          Antwort: Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung)
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (10 Punkte)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (70 Punkte)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): 5.2.2. Evaluation 5.2.2.1. Scope a) The Certification Body shall have a plan for the evaluation activities to allow for the necessary arrangements to be managed. b) The Certification Body shall evaluate entities against all certification requirements specified. The evaluation shall consist of a review of documents and an on-site inspection visit http://www.global-standard.org/images/GOTS_Manual-01March2014.pdf GOTS Manual, p.22-23 http://www.global-standard.org/images/stories/Approval_Procedure_for_Certification_Bodies_1_Mar_2016.pdf; page 15 of 23; Chapter 5.2.2

        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass sich alle Unternehmen, die das zertifizierte Produkt physisch bearbeiten, einer Prüfung unterziehen, wenn das Produkt für den Einzelhandel als ein zertifiziertes, ausgezeichnetes Produkt bestimmt sein kann?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          IVN based on GOTs (acc to Heike Scheuer): The GOTS quality assurance system is based on on-site inspection and certification of the textile processing and trade chain. In particular operators from post-harvest handling up to garment making as well as traders up to the import stage have to undergo an on-site annual inspection cycle and must hold a valid certification as prerequisite in order for final products to be labelled as GOTS certified http://www.global-standard.org/certification/how-to-become-certified.html

      • Labortests / Rückstandanalysen
        68/100
        • Beinhaltet oder benennt die dokumentierte Bewertungsmethodik Testverfahren?
          Antwort: Ja (auf Anfrage)
          Punktzahl: 70/100
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
          • Ja, öffentlich (100 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          4.2. Rückstandsanalysen und Prüfung der technischen Qualitätsparameter Die zertifizierten Betriebe müssen Rückstandstests gemäß einer Risikobewertung durchführen, um die Einhaltung dieses Standards und insbesondere der Kriterien aus Kapitel 2.4.14. (Technische Qualitätsparameter) sowie 2.4.15. und 2.4.16. (Grenzwerte für IVN BEST Waren, Zutaten und Accessoires) zu gewährleisten. Alle IVN BEST Waren und ihre Bestandteile dieser Artikel sowie die verwendeten Zusatzstoffe sind in diese Risikobewertung einzubeziehen und folglich potentiell prüfre-levant. Testfrequenz und Anzahl der Proben sollen von der Risikobewertung abhängig gemacht werden. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 Rücktandsgrenzwerte und Testverfahren sind im Standard festgelegt

        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Laborinstitute nach anerkannten Laborakkreditierungsstandards akkreditiert sind?
          Antwort: Ja, nach ISO 17025
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja, nach ISO 17025 (100 Punkte)
          • Ja, nach anderen anerkannten Standards (70 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Prüflabore, die nach ISO/IEC 17025 akkreditiert sind und die entsprechende Erfahrungen auf dem Gebiet der Rückstandsana-lyse für Textilien beziehungsweise für chemische Zusatzstoffe vorweisen können sind für die Durchführung derjenigen Rück-standstests zugelassen, die ihre Akkreditierung umfasst. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

        • Gibt es Regeln zur Stichprobenentnahme und -prüfung für die Überwachung der Einhaltung des Standards?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
          • Each month (0 Punkte)
          • Each quarter (100 Punkte)
          • Each 6 months (0 Punkte)
          • Surprise tests (0 Punkte)
          • Ad hoc (0 Punkte)

          Quelle:

          GOTS Manual

        • Gibt es ein Verfahren für den Umgang mit nichtkonformen Produkten, die von einem Kunden / Lizenznehmer hergestellt wurden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten
          • Ja (100 Punkte)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          Wird im Vertrag mit IVN und zu zertifizerienden Unternehmen geregelt Sanktionskatalog und Verstößeverfahren no public information available. Answer from earlier personal communication with IVN. Would be good to see a (anonymized) sample of contract showing corrective actions on non conformities, including recall procedures, re-labelling instructions etc.

    • Prüferkompetenz
      72/100
      • Definiert die standardsetzende Organisation, über welche Qualifikationen und Kompetenzen die Prüfer der Prüforganisation verfügen müssen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        the standards sets some criteria for the CAB, but not for no info found on personnel requirements for auditors carrying out the inspections

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfer der Prüforganisation erfolgreich eine Schulung absolvieren, um den Standard richtig zu interpretieren?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Only GOTS accredited certiers can get accredited for BEST. The standards are nearly identical

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfer der Prüforganisation eine Schulung basierend auf ISO 19011 oder gleichwertig erfolgreich absolvieren?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass neue Prüfer eine Probezeit haben, in der ihre Prüfkompetenz bewertet oder überwacht wird?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Only GOTS accredited certiers can get accredited for BEST. The standards are nearly identical

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfer der Prüforganisation mindestens alle 3 Jahre bewertet werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Same as GOTS.

      • Hat die standardsetzende Organisation ein kontinuierliches Fortbildungsprogramm oder verlangt sie dies von Prüforganisationen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Same as GOTS.

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass das Personal der Prüforganisation bei Fehlverhalten oder schlechter Arbeit vorübergehend freigestellt oder gesperrt wird?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Akkreditierung / Aufsicht
      63/100
      • Verlangt das Standardsystem einen öffentlich verfügbaren Akkreditierungs- oder Aufsichtsmechanismus?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich verfügbar (100 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 CAB acceptable that are either GOTS approved (requires GOTS Oversight mechanism) or IOAS approved (requires IOAS oversight mechanism) or from other AB. No specific oversight mechanism for AB outlined by IVN

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Akkreditierungsstellen nach ISO 17011 arbeiten?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Ist die Akkreditierungs- oder Aufsichtsstelle unabhängig von der standardsetzenden Organisation?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Wie oft werden Zertifizierungs- und Prüfstellen einer vollständigen Akkreditierungs- oder Aufsichtsprüfung unterzogen?
        Antwort: 2-3 Jahre
        Punktzahl: 80/100
        Mögliche Antworten
        • weniger als 1 Jahr (100 Punkte)
        • 1 Jahr (100 Punkte)
        • 2-3 Jahre (80 Punkte)
        • 4-5 Jahre (50 Punkte)
        • 5 Jahre oder mehr (10 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Basiert die Häufigkeit von Akkreditierungs- oder Aufsichtsprüfungen teilweise auf einer Risikoanalyse des Kunden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Stellt die standardsetzende Organisation sicher, dass alle Prüfstellen die Möglichkeit haben, sich auf die Prüfung des Standardsystems zu bewerben, unabhängig von ihrem Herkunftsland, Größe und der bereits bestehenden Anzahl von Anbietern, die in dem System arbeiten?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 as long as the CAB is accredited, it seems any CAB is able to operate the scheme

      • Akzeptiert die standardsetzende Organisation Prüfstellen, die von Akkreditierungsstellen für ähnliche oder umfassende Bereiche akkreditiert wurden (Proxy-Akkreditierung)?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (100 Punkte)
        • Ja (0 Punkte)
        • Ja, Bewertung der programmspezifischen Kompetenz (80 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39 GOTS, IOAS

      • Verlangt die standardsetzende Organisation von Akkreditierungs- oder Aufsichtsstellen, dass sie einen dokumentierten Beschwerdemechanismus für Zertifizierungsentscheidungen hat?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Verlangt die standardsetzende Organisation von Akkreditierungs- oder Aufsichtsstellen, dass sie ein Vorgehen dafür haben, wie Prüfstellen Nachbesserungen vornehmen müssen, wenn sie gegen Anforderungen verstoßen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Akkreditierungs- oder Aufsichtsstellen, zusammenfassende Berichte der Akkreditierungsbewertung oder des Aufsichtsverfahrens (bei denen persönlich und geschäftlich sensible Daten entfernt wurden) verfügbar zu machen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Stellt die standardsetzende Organisation sicher, dass Akkreditierungs- und Aufsichtsprüfungen eine Prüfung bei der Prüfstelle vor Ort beinhalten?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

      • Stellt die standardsetzende Organisation sicher, dass der Akkreditierungs-/Aufsichtsprozess die Begutachtung der Leistung der Prüfstelle und Prüfer vor Ort beinhaltet?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Voraussetzungen für die Zulassung durch den IVN ist eine Zulassung des Zertifizierers auf Basis des "Zulassungsverfahren und Anforderungen für Zertifizierer" (GOTS Akkreditierungsdokument plus Vertrag), entweder durch den Kooperationspartner des IVN für diesen Prozess, die IOAS, oder durch eine andere anerkannte Akkreditierungsstelle. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 25 von 39

  • Produktkennzeichnung & Rückverfolgung
    Produktkennzeichnungen und Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette
    91/100
    • Rückverfolgung
      91/100
      • Hat die standardsetzende Organisation einen dokumentierten Standard, der die Produktionskette umfasst, oder der Anforderungen für die Produktionskette formuliert?
        Antwort: Ja, auf Anfrage
        Punktzahl: 70/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        http://naturtextil.de/wp-content/uploads/2016/11/IVN_Best_6-0_-Januar_2015.pdf; s. hier Kapitel 2.4.13. Dokumentation und interne Qualitätskontrolle

      • Im Sinne von Rückverfolgung: welches ist das strengste von der standardsetzenden Organisation zugelassene Produktionsketten-Modell?
        Antwort: Segregation
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Segregation (100 Punkte)
        • Massenbilanz (70 Punkte)
        • Zertifikathandel (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        organic integrity implies that only certified materials are processed in the facility, the certified materials must at all times be kept separate from non-certified materials.

      • Gibt es Anforderungen für nicht-zertifiziertes Material in der Produktionskette, in dem Fall, dass das Mischen von zertifizierten und nicht-zertifizierten Materialien erlaub ist?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation von Prüfstellen die Überprüfung, dass alle Unternehmen innerhalb der Kette eine genaue und zugängliche Dokumentation führen, die es erlaubt, jedes zertifizierte Produkt oder jeden Satz von Produkten vom Verkauf an den Käufer aus zurückzuverfolgen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy und Formatvorlage zur Ausstellung von GOTS Konformitätszertifkaten (Scope Certificates, SCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätszertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von GOTS Warenbegleitzertifikaten (Transaction Certificates, TCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Warenbegleitzertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für chemische Zubereitungen (Letters of Approval): Enthält eine detaillierte Anweisung hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für Zubereitungen (Farb- und Textilhilfsmit- tel), die als Zusätze für die Veredlung von GOTS zertifizierten Textilprodukten zugelassen werden NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39

      • Müssen Unternehmen aus der Produktionskette die Unterlagen mindestens für die Gültigkeitsdauer der Zertifizierung aufbewahren?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy und Formatvorlage zur Ausstellung von GOTS Konformitätszertifkaten (Scope Certificates, SCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätszertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von GOTS Warenbegleitzertifikaten (Transaction Certificates, TCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Warenbegleitzertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für chemische Zubereitungen (Letters of Approval): Enthält eine detaillierte Anweisung hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für Zubereitungen (Farb- und Textilhilfsmit- tel), die als Zusätze für die Veredlung von GOTS zertifizierten Textilprodukten zugelassen werden NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39

      • Verfügt das System über ein Rückverfolgbarkeitssystem, mit dem Informationen über die Glieder der Lieferkette eingeholt werden können?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Policy und Formatvorlage zur Ausstellung von GOTS Konformitätszertifkaten (Scope Certificates, SCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätszertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von GOTS Warenbegleitzertifikaten (Transaction Certificates, TCs): Enthält eine detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Warenbegleitzertifikaten Policy und Formatvorlage für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für chemische Zubereitungen (Letters of Approval): Enthält eine detaillierte Anweisung hinsichtlich der Grundsätze, dem Layout und Format und des Textes für die Ausstellung von Konformitätsdokumenten für Zubereitungen (Farb- und Textilhilfsmit- tel), die als Zusätze für die Veredlung von GOTS zertifizierten Textilprodukten zugelassen werden NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39

    • Produktkennzeichnung & Siegel
      91/100
      • Stellt die standardsetzende Organisation schriftliche Anforderungen an die Verwendung von Symbolen, Logos und Claims?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (70 Punkte)
        • Ja, öffentlich (100 Punkte)

        Quelle:

        NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, Seite 6 von 39 Lizensierungs- und Labeling Leitfaden (Styleguide): Spezifiziert die Lizenzbedingungen für Unternehmen, die am BEST Programm teilnehmen und listet die entsprechenden Lizenzgebühren für die Nutzung des Qualitätszeichens auf. Des Weiteren regelt der Leitfaden die Verwendung des eingetra-genen Qualitätszeichens 'IVN BEST‘ Standards im Sinne einer korrekten und einheitlichen Kennzeichnung von Produkten sowie die Verwendung des Logos in Katalogen, Anzeigen oder anderen Publikationen.

      • Stellen die Anforderungen an Claims und Produktauszeichnungen sicher, dass aus den Claims oder Logos klar hervorgeht, wofür sie gelten?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Lizensierungs- und Labeling Leitfaden

      • Legen die Anforderungen an Claims die Art der Claims je nach Modell für die Prüfung der Produktionskette fest, für den Fall, dass die standardsetzende Organisation mehr als ein Modell erlaubt?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Müssen die Nutzer von Claims und Siegeln eindeutige Lizenznummern oder andere Rückverfolgungsmechanismen anwenden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Ausschließlich Textilien (Fertigwaren oder Vorstufenprodukte), die von einem Zertifizierten Betrieb unter Einhaltung des BEST Standards hergestellt und von einem Zugelassenen Zertifizierer zertifiziert wurden (= BEST Waren), können folgendermaßen vertrieben, gekennzeichnet oder beworben werden: kbA/kbT " (siehe Kapitel 2.1. Anforderungen an die Erzeugung ökologischer Fasern) und unter Verwendung des Zusatzes „Naturtextil IVN zertifiziert BEST“ (oder der Verkürzung Naturtextil BEST). Zusätzlich muss der Hinweis auf den Zugelassenen Zertifizierer, der die betreffenden Produkte zertifiziert hat (z.B. Name des Zertifizierers und/oder Logo) sowie die Lizenznummer des Zertifizierten Betriebes (wie vom Zugelassenen Zertifizierer verge-ben) angebracht werden. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, section 1.4, Seite 5 von 39

      • Verlangt die standardsetzende Organisation die Marktüberwachung der richtigen Verwendung von Claims und Siegeln, einschließlich eines Beschwerdemechanismus, um Missbrauch anzuzeigen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Standard verschiedene Claims in Abhängigkeit von dem prozentualen Anteil des zertifizierten / geprüften Inhalts eines Produkts?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        only organic / in conversion natural fibre is allowed.

      • Was ist der Mindestgehalt des zertifizierten / geprüften Anteils an einem Produkt mit nur einem Bestandteil, ab dem ein Claim für das Produkt zugelassen wird?
        Antwort: 95-100%
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • 0-49% (25 Punkte)
        • 50-74% (50 Punkte)
        • 75-94% (80 Punkte)
        • 95-100% (100 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        100 % des Naturfaseranteils - außer Zutaten und Accessoires - müssen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft (kbA bzw. kbT) stammen. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, section 2.2.1, Seite 7 von 39

      • Was ist der Mindestgehalt des zertifizierten / geprüften Anteils an einem zusammengesetzten Produkt, ab dem ein Claim für das Produkt zugelassen wird?
        Antwort: 75-100%
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • 0-20% (25 Punkte)
        • 21-50% (50 Punkte)
        • 51-74% (80 Punkte)
        • 75-100% (100 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        100 % des Naturfaseranteils - außer Zutaten und Accessoires - müssen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft (kbA bzw. kbT) stammen. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, section 2.2.1, Seite 7 von 39

      • Wird die grafische Darstellung des Siegels von einem erklärenden Text (Claim) oder von einem Link zu weiterer Information begleitet?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Ja (100 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        Ausschließlich Textilien (Fertigwaren oder Vorstufenprodukte), die von einem Zertifizierten Betrieb unter Einhaltung des BEST Standards hergestellt und von einem Zugelassenen Zertifizierer zertifiziert wurden (= BEST Waren), können folgendermaßen vertrieben, gekennzeichnet oder beworben werden: kbA/kbT " (siehe Kapitel 2.1. Anforderungen an die Erzeugung ökologischer Fasern) und unter Verwendung des Zusatzes „Naturtextil IVN zertifiziert BEST“ (oder der Verkürzung Naturtextil BEST). Zusätzlich muss der Hinweis auf den Zugelassenen Zertifizierer, der die betreffenden Produkte zertifiziert hat (z.B. Name des Zertifizierers und/oder Logo) sowie die Lizenznummer des Zertifizierten Betriebes (wie vom Zugelassenen Zertifizierer verge-ben) angebracht werden. NATURTEXTIL zertifiziert BEST, Version 6.0, section 1.4, Seite 5 von 39

      • Gibt es ein Verfahren, wie der Missbrauch von Claims geahndet wird?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (100 Punkte)

Umwelt­freundlichkeit 87%

  • Grenzwerte für Abwasserparameter (grundlegend)
  • Gefährliche Chemikalien - besonders besorgniserregende Stoffe laut REACH
  • Verwendung von Bioziden (Lederherstellung)
  • Umweltschädliche Chemikalien (Leder)
  • Gesundheitsschädliche Chemikalien (Leder)
  • Grenzwerte für Chemikalienrückstände (Leder)
  • Rohhäute
  • Chemikalien
    Einschränkung und Umgang mit (gefährlichen) Chemikalien
    98/100
    • Verwendung von Chemikalien
      98/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Bioziden in der Lederherstellung?
        Antwort: Geht über die Verordnung hinaus
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Einhaltung der Verordnung (50 Punkte)
        • Geht über die Verordnung hinaus (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen [Auszug aus Tabelle] […] PCB, Biozide - unzulässig 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz) [Auszug aus Tabelle] […] Weitere Biozide/Topfkonservierer: Chlorthalonil, DDT, DDD, DDE, Dichlofluanid, Dieldrin, Endosulfan, Heptachlor, Heptachlorepoxid, Lindan, Malathion, Methoxychlor, Parathion(ethyl), Polychlorierte Biphenyle (PCB); Permethrin, Cypermethrin, Pyrethrum, Tolylfluanid, 5-Chlor-2-methylisothiazolinon (CIT), N-Methylisothiazolinon (MIT), 1,2-Benzoisothiazolinon (BIT) Propiconazol, weitere Pestizide für Pelze, siehe IVN-Richtlinie Textil / tierische Fasern - Summengrenzwert: ≤ 1 mg/kg

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu den H-Sätzen H300, H310, H330, H340, H341, H350, H351, H360, H361, H370, H371?
        Antwort: Verbot der Verwendung mit zwei Ausnahmen (siehe Leitlinie)
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Verbot der Verwendung mit einer Ausnahme (siehe Leitlinie) (80 Punkte)
        • Verbot der Verwendung mit zwei Ausnahmen (siehe Leitlinie) (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        […] Substanzgruppen […] die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden […] aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von […] Häuten oder - Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [Auszug aus Tabelle] Zusatzstoffe, die mit bestimmten Gefahrstoffkennzeichnungen (bzw. Risiko-Sätzen) bezüglich ihrer Gesundheitsgefahren eingestuft sind Unzulässig sind: • Substanzen, die mit mindestens einer der folgenden Gefahrenstoffkennzeichnungen eingestuft sind […] • Zubereitungen, die mit mindestens einer der folgenden Gefahrenstoffkennzeichnungen belegt sind • Zubereitungen die mindestens eine Substanz enthalten, die nach mindestens einem der folgenden Gefahrenstoffkennzeichnungen eingestuft ist (gemäß Einstufungs-und Kennzeichnungssystematik des Global Harmonisierten Systems (GHS), der Vereinten Nationen, Anhang 3): Krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende Stoffe

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Chemikalien?
        Antwort: Erhöhung der Effizienz / Verringerung der Verwendung von Chemikalien
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Dokumentation der Verwendung sämtlicher Chemikalien (25 Punkte)
        • Erhöhung der Effizienz / Verringerung der Verwendung von Chemikalien (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        1.1. Ziel des Standards […] Anforderungen zu definieren, die einen hohen ökologischen […] Status von gesundheitsverträglichem Leder gewährleisten. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei […] • bei Chemikalieneinsatz und Abwasseraufbereitung in den einzelnen Produktionsprozessen [...] 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung Alle Betriebe [...] müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: [...] - Dokumentation zum Training des Personals [..] zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung führen.

        Referenzdokumente:

        1.1. Ziel des Standards 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu gefährlichen Chemikalien, die auf der REACH Kandidatenliste als besonders besorgniserregende Stoffe gelistet sind?
        Antwort: Verwendung verboten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Verwendung eingeschränkt (50 Punkte)
        • Verwendung verboten (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        Die folgende Tabelle listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder - Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] Zusatzstoffe, die mit bestimmten Gefahrstoff-kennzeichnungen (bzw. Risiko-Sätzen) bezüglich ihrer Gesundheitsgefahren eingestuft sind [...] Zubereitungen, die in die von der ECHA (European Chemicals Agency) veröffentlichten Kandidatenliste der besonders besorgniserregenden Stoffe aufgenommen wurden (als Ausnahme gelten hier die noch für die Verwendung zugelassenen Konservierungsmittel bei Einhaltung der Anforderungen an das Endprodukt)

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Bioziden in der Endverarbeitung?
        Antwort: Verwendung verboten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Verwendung eingeschränkt (50 Punkte)
        • Verwendung verboten (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        [...] Konservierungsmittel - Der Einsatz von Konservierungsmitteln ist nicht erwünscht. Er ist auf ein Minimum zu senken (siehe Kap. 2.3.2.; diese Anforderungen gelten für die gesamte Prozesskette) PCB, Biozide - unzulässig

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Flammschutzmitteln?
        Antwort: Verwendung von halogenierten und weiteren Flammschutzmitteln verboten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Verwendung von halogenierten Flammschutzmitteln verboten (80 Punkte)
        • Verwendung von halogenierten und weiteren Flammschutzmitteln verboten (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen [Auszug aus Tabelle] Weitere Halogenierte organische Verbindungen - 2) Andere Substanzen sind nicht zugelassen (mit Ausnahme von Konservierungsmitteln u. Einhaltung der Anforderungen an das Endprodukt) 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz) [Auszug aus Tabelle] phosphororganische Verbindungen Diphenylkresylphosphat (DPK), Triisobutylphosphat (TiBP), Tributylphosphat (TBP), Triphenylphosphat (TPP), Tricresylphosphat (TKP), Tris(2-ethylhexyl)phosphat (TEHP), Tris(2-butoxyethyl)phosphat (TBEP), Tris(2-chlor-ethyl)phosphat (TCEP), Tris(2-chloroisopropyl)phosphat (TCPP), Tris(1,3-dichloroisopropyl)phosphat(TDCPP); Trixylylphosphat (TXP) - Summengrenzwert: ≤5,0 mg/kg

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen 2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Bioabbaubarkeit von Stoffen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.3. Toxizität / Abbaubarkeit / Eliminierbarkeit der verwendeten Hilfsmittel Des Weiteren müssen alle verwendeten Zubereitungen die folgenden Anforderungen erfüllen: [Auszug aus Tabelle] Abbaubarkeit (%) / Eliminierbarkeit (mg/l)4 (OECD 301, 302A, 302B/303A)2 to aquatic toxicity (LC50 or EC50 or IC50; OECD 201 - Basischemikalien: entfällt; Farbe + Gerbung: entfällt; Fettung + Prozess: Anforderung: <70% und > 100 mg/l, >70% und 10-100 mg/l, >95% und 1-10 mg/l Bioakkumulierende Stoffe - Bioakkumulierende und nicht biologisch abbaubare Stoffe sind (70% 28d OECD 302A) nicht zugelassen (=> TEGEWA –Klassifizierung III = stark abwasserrelevant).

        Referenzdokumente:

        2.2.3. Toxizität / Abbaubarkeit / Eliminierbarkeit der verwendeten Hilfsmittel

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Farbstoffen oder Pigmenten auf Basis von Blei, Kupfer, Chrom, Nickel, Cadmium und Aluminium?
        Antwort: Verwendung einiger Stoffe verboten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 50/100
        Mögliche Antworten
        • Verwendung einiger Stoffe verboten (50 Punkte)
        • Verwendung sämtlicher Stoffe verboten (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        Die folgende Tabelle listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder - Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] [Auszug aus Tabelle] Schwermetalle unzulässig. Zusätze müssen schwermetallfrei (nach ETAD) sein; Zubereitungen dürfen die definierten Grenzwerte im Endprodukt nicht übersteigen; Ausnahme für Farbstoffe und Pigmente sind Kupfer und Eisen.

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Azofarbstoffen, die gesundheitsschädliche aromatische Amine abgeben können?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        Die folgende Tabelle listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von NATURLEDER Häuten oder - Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [...] [Auszug aus Tabelle] Aromatische Amine nach REACH-V (EG 1907/2006), Anlage 8 - unzulässig

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu den H-Sätzen H400, H410, H411?
        Antwort: Verbot der Verwendung mit zwei Ausnahmen (siehe Leitlinie)
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Verbot der Verwendung mit einer Ausnahmen (siehe Leitlinie) (80 Punkte)
        • Verbot der Verwendung mit zwei Ausnahmen (siehe Leitlinie) (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        […]Substanzgruppen […], die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Leder- oder Fellherstellung eingesetzt werden […] aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von […] Häuten oder - Fellen verboten oder eingeschränkt sind. [Auszug aus Tabelle] Zusatzstoffe, die mit bestimmten Gefahrstoff-kennzeichnungen (bzw. Risiko-Sätzen) bezüglich ihrer Umweltrisiken eingestuft sind Unzulässig sind: - Substanzen die mit mindestens einem der folgenden Gefahrstoffkennzeichnungen / R-Sätzen eingestuft sind, wenn sie direkt als Zusatzstoff verwendet werden - Zubereitungen, die mit mindestens einem der folgenden Gefahrstoffkennzeichnungen / R-Sätzen eingestuft sind a) gemäß Einstufungssystematik des Global Harmonisierten Systems (GHS) der Vereinten Nationen, Anhang 3: H400: Sehr giftig für Wasserorganismen H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung H411: Giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung [...]

        Referenzdokumente:

        2.2.1. In allen Verarbeitungsschritten nicht bzw. eingeschränkt zulässige Substanzen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Prüfungen des Lederprodukts auf Chemikalienrückstände?
        Antwort: Definition von Grenzwerten für Rückstände von mehr als 10 Substanzen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Definition von Grenzwerten für Rückstände von maximal 10 Substanzen (20 Punkte)
        • Definition von Grenzwerten für Rückstände von mehr als 10 Substanzen (50 Punkte)
        • Gelistete Stoffe und Grenzwerte beziehen sich auf anerkannte RSL (Restricted Substances List) (siehe Leitlinie) (80 Punkte)
        • Gelistete Stoffe und Grenzwerte gehen über RSL hinaus (siehe Leitlinie) (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        Auch Produkte, die in Einklang mit diesem Standard produziert wurden können Spuren von Rückständen enthalten (wie z.B. durch unvermeidbare Kontamination). NATURLEDER Waren müssen den in der folgenden Tabelle gelisteten Grenzwerten entsprechen. [Tabelle]

        Referenzdokumente:

        2.3.15. Orientierungswerte für Rückstände im Endprodukt (Leder und Pelz)

    • Umgang mit gefährlichen Stoffen
      100/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Lagerung und Kennzeichnung von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        2.2.4 . Bewertung von chemischen Zusatzstoffen Alle chemischen Zusatzstoffe […] müssen vor ihrer Verwendung von einem Zugelassenen Zertifizierer bewertet und freigegeben werden. […]Für sämtliche chemischen Zusatzstoffe […] muss ein Sicherheitsdatenblatt (SDB) verfügbar sein, das gemäß einer anwendbaren und anerkannten Norm oder Richtlinie erstellt wurde. 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals […] - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.2.4 . Bewertung von chemischen Zusatzstoffen 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur gezielten Anwendung von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Schulungen zum Umgang und zum Kontakt mit Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        3.11. Sozialverantwortliches Management Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkriterien zu unterstützen durch: [...] • Anschaffung und Bereitstellung von geeigneter Schutzbekleidung und –ausrüstung für die Arbeitnehmer

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung 3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu spezifischen Verfahren / Kontrollen zum Umgang mit Verschmutzungsvorfälle (zur Eindämmung der Auswirkungen auf die Umwelt)?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung.

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Wasser
    Wasserverbrauch und Abwasserbehandlung
    87/100
    • Wassernutzung
      35/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Wasserverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Kontinuierliche Überwachung des Wasserverbrauchs
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 50/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung des Wasserverbrauchs (50 Punkte)
        • Überwachung sowie Steigerung der Effizienz des Wasserverbrauchs (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Wiederverwendung / Wiederaufbereitung oder Sammlung von Wasser?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
    • Abwasser
      100/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Abwasserqualität und Abwasseraufbereitung?
        Antwort: Klärung des Abwassers
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung der Abwasserqualität (10 Punkte)
        • Klärung des Abwassers (50 Punkte)
        • Klärung des Abwassers mit Parametern, die für die Sicherstellung der entsprechenden Abwasserqualität festgelegt wurden (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und […] die Überwachung und Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen […] gewährleisten. […] verfügbare[n] Daten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur […] Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. […] müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung […] führen. 2.3.11. Abwasseraufbereitung Das Abwasser sämtlicher Produktionsbetriebe muss in einer […] Abwasserkläranlage gereinigt werden […]. Die jeweils geltenden nationalen und lokalen gesetzlichen Anforderungen für die Abwasserbehandlung […] müssen erfüllt sein."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung 2.3.11. Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Abwasservolumen (je Produktionseinheit)?
        Antwort: Begrenzung des Abwasservolumens
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung des Abwasservolumens (25 Punkte)
        • Begrenzung des Abwasservolumens (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Grenzwerte zu grundlegenden Abwasserparametern?
        Antwort: Für mehrere Produktionsschritte
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nur für einen Produktionsschritt (50 Punkte)
        • Für mehrere Produktionsschritte (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Das Abwasser sämtlicher Produktionsbetriebe muss in einer […] Abwasserkläranlage gereinigt werden […]. Die jeweils geltenden nationalen und lokalen gesetzlichen Anforderungen für die Abwasserbehandlung […] müssen erfüllt sein. • Folgende Grenzwerte müssen mindestens eingehalten werden: einen CSB-Wert von 200 mg/l oder mindestens 95% Verminderung gegenüber dem Zulauf im Monatsmittel, • einen BSB-Wert von < 25 mg/l • einen Wert von 0,5 mg/l AOX, • einen Wert von 10 mg/l für Ammoniumstickstoff, • einen Wert von 2 mg/l für Phosphor, • einen Wert von 2 für die Giftigkeit gegenüber Fischeiern (GEi), • einen Wert von 2 mg/l Sulfid im sulfidhaltigen Teilstrom (Abwasser aus dem Weichen, Äschern, Entkälken jeweils einschließlich Spülen) und • einen Wert von 1 mg/l Chrom gesamt im chromhaltigen Teilstrom (Abwasser aus der Gerbung einschließlich Abwelken und aus der Nasszurichtung). Abwasseranalysen müssen regelmäßig bei normaler Betriebskapazität durchgeführt […] werden."

        Referenzdokumente:

        2.3.11. Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Grenzwerte zu erweiterten Abwasserparametern?
        Antwort: Sämtliche Parameter werden abgedeckt
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Nicht alle dieser Parameter werden abgedeckt (85 Punkte)
        • Sämtliche Parameter werden abgedeckt (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "…] • Folgende Grenzwerte müssen mindestens eingehalten werden: einen CSB-Wert von 200 mg/l oder mindestens 95% Verminderung gegenüber dem Zulauf im Monatsmittel, • einen BSB-Wert von < 25 mg/l • einen Wert von 0,5 mg/l AOX, • einen Wert von 10 mg/l für Ammoniumstickstoff, • einen Wert von 2 mg/l für Phosphor, • einen Wert von 2 für die Giftigkeit gegenüber Fischeiern (GEi), • einen Wert von 2 mg/l Sulfid im sulfidhaltigen Teilstrom (Abwasser aus dem Weichen, Äschern, Entkälken je-weils einschließlich Spülen) und • einen Wert von 1 mg/l Chrom gesamt im chromhaltigen Teilstrom (Abwasser aus der Gerbung einschließlich Abwelken und aus der Nasszurichtung). Abwasseranalysen müssen regelmäßig bei normaler Betriebskapazität durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert werden."

        Referenzdokumente:

        2.3.11. Abwasseraufbereitung

  • Materialeinsatz
    Anforderungen an die im Produkt verwendeten Materialien
    85/100
    • Fasern
      10/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von recycelten Materialien?
        Antwort: Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 10/100
        Mögliche Antworten
        • Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung (10 Punkte)
        • Verwendung von recyceltem Material im Produkt (90 Punkte)
        • Verwendung von recyceltem Material in Verpackung und Produkt (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[...] Sämtliches Papier und Kartonagen, die als Verpackungsmaterialien von NATURLEDER Waren im Einzelhandel eingesetzt werden (einschließlich Papier und Pappe, welches als Material zur Aus- und Kennzeichnung dieser Artikel eingesetzt wird - wie Hangtags oder Banderolen) müssen aus recyceltem Pre- oder Postconsumer Abfallmaterial hergestellt sein oder gemäß einem Programm für nachhaltige Waldbewirtschaftung zertifiziert sein."

        Referenzdokumente:

        2.3.12. Lagerung, Verpackung und Transport

    • Rohhäute und andere Materialien
      89/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Herkunft von Rohhäuten?
        Antwort: Rückverfolgbarkeit der Rohhäute bis zum Schlachthaus
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Milch- und/oder Fleischproduktion (75 Punkte)
        • Rückverfolgbarkeit der Rohhäute bis zum Schlachthaus (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Zugelassen sind Häute, die folgenden Kriterien entsprechen: • Der Schlachtort (mindestens Länder bezogen) ist dokumentiert. • Die Tiere werden primär zur Fleisch- oder Milchgewinnung gehalten und geschlachtet. Der Einsatz von Tieren, die ausschließlich für die Leder- oder Fellgewinnung gehalten oder geschlachtet werden, ist nicht zugelassen."

        Referenzdokumente:

        2.1. Grundanforderung an die Roh-Häute

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Konservierung von Rohhäuten?
        Antwort: Eingeschränkte Liste mit Konservierungsstoffen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 75/100
        Mögliche Antworten
        • Eingeschränkte Liste mit Konservierungsstoffen (25 Punkte)
        • Nur Salzen oder Kühlen erlaubt (75 Punkte)
        • Nur Kühlen erlaubt (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Folgende Konservierungsmethoden sind zugelassen: • Kühlen • Salzen, jedoch ohne Zugabe weiterer Konservierungsmittel Nicht zulässig sind: • Der Einsatz chemischer Konservierungsmittel, insbesondere von - PCP, Chlorphenolen und Naphtalin - Formaldehyd (FA) und FA-Abspaltern als Konservierungsmittel - p-Chlor-m-Kresol, TCMTB, OIT, o-Phenylphenol, Methylen-bis-thiocyanat, Carbendazim. Übergangsweise ist der Einsatz von Konservierungsmitteln gemäß der Anforderungen an die Verarbeitung (Kapitel 2.2.) und der Anforderungen an das Endprodukt (Kapitel 2.3.15.) zulässig. Rückstände der Konservierungsmittel werden über die Anforderungen an das Endprodukt (Kap. 2.3.15) geregelt."

        Referenzdokumente:

        2.3.2. Konservierung von Häuten und gegerbten Halbfabrikaten

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Tierarten?
        Antwort: Ausschluss von bedrohten oder gefährdeten Arten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 85/100
        Mögliche Antworten
        • Ausschluss von bedrohten oder gefährdeten Arten (85 Punkte)
        • Definition von spezifischen Arten wie Rinder (und Kälber), Schafe, Ziegen, Schweine (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Der Artenschutz ist zu beachten. Wildlebende, bedrohte Tierrassen, die als bedrohte Spezies, in der Roten Liste der Der Artenschutz ist zu beachten. Der Einsatz von Rohhäuten von wildlebenden Tierrassen, die als bedrohte Spezies, in der Roten Liste der IUCN (iucn.org) gelistet sind, sind verboten."

        Referenzdokumente:

        2.1. Grundanforderung an die Roh-Häute

  • Energie
    Energieverbrauch und erneuerbare Energien
    100/100
    • Energieverbrauch
      100/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Energieverbrauch in der Herstellungsphase?
        Antwort: Erhöhung der Effizienz / Verringerung des Energieverbrauchs ODER verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung des Energieverbrauchs (50 Punkte)
        • Erhöhung der Effizienz / Verringerung des Energieverbrauchs ODER verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien (90 Punkte)
        • Erhöhung der Effizienz / Verringerung des Energieverbrauchs UND verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - Daten zum Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; - Zielvorgaben und Maßnahmen zur Minimierung von Wasser- und Energieverbrauch pro kg erzeugtem Leder; [...] - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung. Die Produktionsstätten müssen vollständige Protokolle über die Verwendung von Chemikalien, den Energie- und Wasserverbrauch sowie die Abwasseraufbereitung einschließlich der Entsorgung von Klärschlämmen führen."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Abfall & Luftverschmutzung
    Verringerung und Management von Abfällen und Luftschadstoffen
    62/100
    • Abfallmanagement
      50/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Wiederverwendung oder das Recycling von Abfällen am Standort?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Abfallmanagement in der Herstellungsphase?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Abfalltrennung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur sicheren Entsorgung von gefährlichem Abfall?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; [...] - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu unkontrollierter Abfallverbrennung am Standort?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Einschränkung der Abfallverbrennung (75 Punkte)
        • Verbot der Abfallverbrennung (100 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu unkontrollierter Deponierung von Abfällen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Eingeschränkte Deponierung von Abfall (75 Punkte)
        • Verbot der Deponierung von Abfall (100 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Behandlung oder Entsorgung von Abfall durch Dritte?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • Drittunternehmen werden dokumentiert (25 Punkte)
        • Drittunternehmen werden bewertet (in Bezug auf Eignung und Entsorgungs-/ Behandlungsmethoden) (100 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für Abfallmengen?
        Antwort: Reduzierung der Abfallmenge
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung der Abfallmenge (25 Punkte)
        • Reduzierung der Abfallmenge (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung [...] Sie müssen über eine schriftliche Umweltpolitik verfügen und Abläufe etabliert haben, die die Überwachung und die Verbesserung der betreffenden Umweltleistungen in ihren Örtlichkeiten gewährleisten. Je nach den Verarbeitungsstufen des Betriebes haben die verfügbaren Daten und Abläufe folgendes zu beinhalten: - zuständige Person; - Maßnahmen zur Minimierung von Abfall und Umweltbelastungen; - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umweltbelastungen; [...] - Maßnahmen zur Überwachung von Abfall und Umwelteintrag; - Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall und Umwelteinträgen; - zu treffende Maßnahmen im Falle von Abfall- und Verschmutzungsvorfällen; - Dokumentation zum Training des Personals zum sparsamen Umgang mit Wasser und Energie, zur richtigen und sparsamen Verwendung von Chemikalien und ihrer korrekten Entsorgung; - Programm zur Verbesserung."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

    • Luftverschmutzung (exkl. Treibhausgase) & Immissionen
      90/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Luftverschmutzung?
        Antwort: Kontinuierliche Überwachung der Emissionen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 50/100
        Mögliche Antworten
        • Kontinuierliche Überwachung der Emissionen (50 Punkte)
        • Reduzierung der Emissionen (durch ''End-of-pipe''-Technik) (90 Punkte)
        • Erhöhung der Emissionseffizienz (Reduzierung der Emissionen an der Quelle) (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Für welche Produktionsschritte beinhaltet der Standard Kriterien zu Luftverschmutzung?
        Antwort: Für alle Produktionsschritte
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Für manche Produktionsschritte (50 Punkte)
        • Für alle Produktionsschritte (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "1.2. Geltungsbereich und Struktur Der Geltungsbereich dieses Standards umfasst die Herstellung von nachhaltigen Ledern, dessen Verpackung, Kenn-zeichnung sowie Handel und Vertrieb. 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        1.2. Geltungsbereich und Struktur 2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

  • Umweltmanagement
    Ganzheitliche Umweltmanagementverfahren
    90/100
    • Umweltmanagement
      90/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Umweltpolitik- oder -managementinstrumenten (wie EMAS oder ISO 14001)?
        Antwort: Maßnahmen werden gefordert
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 50/100
        Mögliche Antworten
        • Maßnahmen werden gefordert (50 Punkte)
        • EMAS oder ISO 14001 (durch Dritte zertifiziert) wird gefordert (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Ziel dieses Standards ist es, Anforderungen zu definieren, die einen hohen ökologischen, sozialverträglichen, und tech-nischen Status von gesundheitsverträglichem Leder gewährleisten. Der Standard formuliert Anforderungen entlang der Prozesskette von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei • bei einer sinnvollen Minimierung von Ressourcenverbräuchen • bei Chemikalieneinsatz und Abwasseraufbereitung in den einzelnen Produktionsprozessen • Arbeitssicherheit in der Produktion • im Gesundheitsschutz im Rahmen des Gebrauchs • in der Umsetzbarkeit der Kriterien in Produkte mit guten Gebrauchs- und Pflegeeigenschaften"

        Referenzdokumente:

        1.1. Ziel des Standards

      • Beinhaltet der Standard ein allgemeines Kriterium zur Einhaltung aller relevanter lokaler, regionaler und nationaler Umweltgesetze und -bestimmungen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien, die gewährleisten, dass die notwendigen, aktuellen Genehmigungen vorliegen (z. B. Wasser- / Landnutzungsrechte)?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Alle Betriebe müssen sicherstellen, dass sie die jeweiligen für die von ihnen durchgeführten Verarbeitungsschritte gültigen nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen erfüllen (einschließlich derjenigen Vorgaben, die sich auf Abluft, Abwasseremissionen sowie auf Abfall und den Umgang mit Klärschlamm beziehen)."

        Referenzdokumente:

        2.3.10. Umweltmanagement und Abwasseraufbereitung


Sozial­verträglichkeit 73%

  • Verbot von Zwangsarbeit
  • Verbot von Kinderarbeit (Mindestalter/ILO 138)
  • Vereinigungsfreiheit
  • Kollektivverhandlungen
  • Verbot der schlimmsten Formen von Kinderarbeit
  • Gleiche Entlohnung
  • Verbot von Diskriminierung
  • Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Rechte und Leistungen für Subunternehmer
  • Arbeitsverträge (Herstellungsphase)
  • Arbeitszeiten
  • Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns
  • Prüfung der ILO-Kernarbeitsnormen
  • Arbeiterrechte
    Arbeitnehmerrechte und Arbeitsbedingungen
    93/100
    • Grundlegende Arbeitnehmerrechte
      0/100
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
    • ILO Kernarbeitsnormen
      100/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Vereinigungsfreiheit und das Organisationsrecht gemäß ILO 87?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Arbeiter haben ohne Ausnahme das Recht, Gewerkschaften nach eigener Wahl beizutreten oder welche zu gründen und kollektiv zu verhandeln. Der Arbeitgeber nimmt eine offene Haltung gegenüber den Tätigkeiten von Gewerkschaften und ihren organisatorischen Tätigkeiten ein. Arbeitervertreter werden nicht diskriminiert und haben die Möglichkeit, ihre repräsentativen Funktionen am Arbeitsplatz wahrzunehmen. Wo das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen vom Gesetz eingeschränkt ist, erleichtert der Arbeitgeber die Entwicklung analoger Strukturen zur unabhängigen und freien Vereinigung und zu kollektiven Verhandlungen und behindert diese nicht"

        Referenzdokumente:

        3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Recht auf Kollektivverhandlungen gemäß ILO 98?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Referenzdokumente:

        3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

      • Verbietet der Standard Zwangsarbeit gemäß ILO 29?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Es gibt keine Zwangsarbeit oder Sklavenarbeit. Arbeiter dürfen nicht gezwungen werden, eine "Kautionen" oder ihre Ausweispapiere bei ihrem Arbeitgeber zu hinter-legen und können ihren Arbeitgeber nach einer angemessenen Kündigungsfrist verlassen."

        Referenzdokumente:

        3.2. Die Beschäftigung ist freiwillig

      • Verbietet der Standard Zwangsarbeit und Pflichtarbeit, so wie es in ILO 105 definiert ist?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Es gibt keine Zwangsarbeit oder Sklavenarbeit."

        Referenzdokumente:

        3.2. Die Beschäftigung ist freiwillig

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Verbot von Kinderarbeit gemäß ILO 138?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Beschäftigung von Personen unter 16 Jahren ist verboten. Es sei denn, sie dient Ausbildungszwecken, gefährdet nicht Gesundheit und Entwicklung oder ist kurzfristig (max. 50 Arbeitstage im Kalenderjahr). Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme umsetzen, die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern, z.B. durch Bereitstellung einer angemessenen Ausbildung. Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mind. 60 Minuten. Diese Richtlinien und Maßnahmen müssen den Bestimmungen der ILO-Normen C138 und C182 entsprechen."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Beinhaltet der Standard Bestimmungen zur Prävention der schlimmsten Formen von Kinderarbeit gemäß ILO 182?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Beschäftigung von Personen unter 16 Jahren ist verboten. Es sei denn, sie dient Ausbildungszwecken, gefährdet nicht Gesundheit und Entwicklung oder ist kurzfristig (max. 50 Arbeitstage im Kalenderjahr). Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme umsetzen, die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern, z.B. durch Bereitstellung einer angemessenen Ausbildung. Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mind. 60 Minuten. Diese Richtlinien und Maßnahmen müssen den Bestimmungen der ILO-Normen C138 und C182 entsprechen."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Zahlung gleicher Löhne gemäß ILO-Konvention 100?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung.

        Referenzdokumente:

        3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Nichtdiskriminierung am Arbeitsplatz, wie in ILO 111 definiert?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

        Referenzdokumente:

        3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

      • Erfordert der Standard, dass (mindestens) eine Übereinstimmung mit allen ILO Kernarbeitsrichtlinien durch eine dritte Instanz überprüft wird?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN NATURLEDERWAREN Waren müssen am IVN NATURLEDER Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht. Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen. Bei Händlern, die keine Lohnaufträge über Verarbeitungs- oder Herstellungstätigkeiten vergeben, kann sich der verantwortliche Zertifizierer für Fern-Inspektionen anstelle der Vor-Ort-Inspektionen entscheiden. Vor-Ort-Inspektionen müssen jedoch zumindest im ersten Jahr, danach in jedem dritten Jahr einer bestehenden Zertifizierung durchgeführt werden. [...] Der verantwortliche Zugelassene Zertifizierer kann Ausnahmen von der jährlichen Betriebsinspektion für kleinere Lohnverarbeiter mit geringem Risikopotential hinsichtlich der ökologischen und der sozialen Kriterien beschließen"

        Referenzdokumente:

        4. Qualitätssicherungssystem 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen

    • Andere Arbeiterrechte
      85/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Arbeitszeiten gemäß ILO-Konvention 47?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Fordert der Standard die Verifizierung und die Dokumentierung des Alters von (jungen) Arbeitnehmern?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkrite-rien zu unterstützen durch: […] - lückenlose Aufzeichnungen von Namen, Alter, Arbeitszeiten und Löhnen für jeden Arbeitnehmer"

        Referenzdokumente:

        3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Recht auf Mutterschaftsurlaub (gemäß Definition in ILO 183)?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • teilweise erfüllt nach ILO 183 (50 Punkte)
        • voll erfüllt nach ILO 183 (90 Punkte)
        • Erfüllung über ILO 183 hinaus (100 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Arbeitszeiten gemäß ILO-Konvention 1?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Arbeitszeit entspricht den nationalen Gesetzen und den Industrie-Tarifen, je nachdem, welche Regelung einen größeren Schutz bietet. In keinem Fall dürfen die Arbeitnehmer regelmäßig mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten und müssen im Durchschnitt mindestens einen freien Tag pro Woche erhalten. Überstunden müssen freiwillig sein und dürfen nicht mehr als 12 Stunden pro Woche betragen. Überstunden dürfen nicht regelmäßig verlangt werden und sind stets mit einem Überstundenzuschlag zu kompensieren."

        Referenzdokumente:

        3.7. Es gibt keine überlangen Arbeitszeiten

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu den Beschwerdemechanismen für Arbeitnehmer?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkrite-rien zu unterstützen […] - Erfassen und Untersuchen von Beschwerden seitens der Beschäftigten oder Dritter in Zusammenhang mit der Einhaltung der Sozialkriterien sowie Aufzeichnen aller zu treffenden erforderlichen Verbesserungsmaßnahmen, die sich aus diesen Beschwerden ergeben"

        Referenzdokumente:

        3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Bildung von Arbeitnehmervertretungen, wenn die Vereinigungsfreiheit gesetzlich eingeschränkt ist?
        Antwort: Förderung
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • Zugelassen (90 Punkte)
        • Förderung (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Wo das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen vom Gesetz eingeschränkt ist, erleichtert der Arbeitgeber die Entwicklung analoger Strukturen zur unabhängigen und freien Vereinigung und zu kollektiven Verhandlungen und behindert diese nicht."

        Referenzdokumente:

        3.3. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen werden respektiert

      • Fordert der Standard die Unterstützung von ehemaligen Kinderarbeitern?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Die Firmen, bei denen bereits Kinderarbeit verrichtet wurde, müssen Richtlinien und Programme entwickeln (oder daran teilnehmen), die die Entwicklung der betroffenen Kinder fördern und die dafür sorgen, dass jedes Kind, das Kinderarbeit verrichtet hat, die Möglichkeit erhält, eine angemessene Ausbildung zu beginnen und diese mindestens so lange durchzuführen, bis es erwachsen ist."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für den besonderen Umgang mit jungen Arbeitnehmern?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Kinder und Jugendliche unter 18 sollen nicht nachts oder unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Solange Kinder und Jugendliche im Wachstum sind, sollen sie keinen belastenden Tätigkeiten ausgesetzt werden. Sie dürfen nicht länger als 8 Stunden pro Tag und max. 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden. Ab einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 Stunden bis 6 Stunden sind mind. 30 Minuten Ruhepause zu gewähren, ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden beträgt die Ruhepause mind. 60 Minuten."

        Referenzdokumente:

        3.5. Es wird keine Kinderarbeit verrichtet

      • Beinhaltet der Standard Kriterien über Verhaltensanweisungen und Prozesse, die die Diskriminierung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz verhindern?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

        Referenzdokumente:

        3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung

    • Antwort:
      Punktzahl: 0/100
      Mögliche Antworten
    • Gesundheit und Sicherheit
      92/100
      • Antwort:
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für Managementpläne im Falle von Notfällen und Unfällen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, die sich aufgrund der Arbeit ergeben, mit dieser verbunden sind oder in deren Verlauf auftreten, indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. Diese Unterweisungen sind für neue Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer, denen neue Aufgaben zugeteilt werden, zu wiederholen. Flucht- und Rettungspläne (inklusive Notfall-Telefonnummern) sind sichtbar für alle Arbeitnehmer anzubringen, Feuerlöscher sind anzubringen, Fluchtwege und Sammelplätze auszuweisen."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Beinhaltet der Standard Anforderungen hinsichtlich der Bedingungen am Arbeitsplatz?
        Antwort: ja, alle
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • ja, einige (50 Punkte)
        • ja, alle (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden; und es muss sichergestellt sein, dass diese wenn nötig auch verwendet wird. [...]"

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für den Zugang zur medizinischen Grundversorgung für Arbeitnehmer?
        Antwort: Nur Behandlung von akuten arbeitsbedingten Unfällen / Erkrankungen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 70/100
        Mögliche Antworten
        • Nur Behandlung von akuten arbeitsbedingten Unfällen / Erkrankungen (70 Punkte)
        • Arbeitsbedingte Unfälle und Vorsorgepflege (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann. Es muss eine Liegemöglichkeit für den medizinischen Notfall vorhanden sein."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Fordert der Standard Ausgleichszahlungen / Kostenübernahmen bei arbeitsbedingten Unfällen und Verletzungen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
        • teilweise Kostenübernahme (50 Punkte)
        • vollständige Kostenübernahme (90 Punkte)
        • Ausgleichszahlung (100 Punkte)

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Fordert der Standard den Zugang der Arbeitnehmer zu sicherem Trinkwasser?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Zugang zu sauberen Toilettenanlagen und Trinkwasser und gegebenenfalls zu Ruhebereichen, Essensbereichen und hygienischen Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Nahrungsmitteln soll gewährt werden."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Verlangt der Standard eine sichere und angemessene Unterkunft für die Arbeitnehmer?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Wenn eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird, soll diese sauber und sicher sein und die Grundbedürfnisse der Arbeiter erfüllen."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Fordert der Standard den Zugang zu sauberen und verbesserten Sanitäreinrichtungen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Zugang zu sauberen Toilettenanlagen und Trinkwasser und gegebenenfalls zu Ruhebereichen, Essensbereichen und hygienischen Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Nahrungsmitteln soll gewährt werden."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Gebäudesicherheit?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden [...]. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, [...] indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. [...] Die für die Einhaltung des Kodex verantwortliche Firma soll einen leitenden Angestellten als Beauftragten für Gesundheits- und Sicherheitsfragen benennen. Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz gemäß ILO 155?
        Antwort: vollständig erfüllt nach ILO 155
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • teilweile erfüllt nach ILO 155 (70 Punkte)
        • vollständig erfüllt nach ILO 155 (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung ist zur Verfügung zu stellen, wobei der aktuelle Stand der Technik und Kenntnisse aller spezifischen Gefahren zu berücksichtigen sind. Geeignete persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden [...]. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern, [...] indem die der Arbeitsumgebung bestehenden Gefahrenquellen soweit vertretbar minimiert werden. [...] Die Arbeitnehmer müssen regelmäßige, protokollierte Gesundheits- und Sicherheitsunterweisungen erhalten, einschließlich Brandschutz- und Fluchtübungen. [...] Die für die Einhaltung des Kodex verantwortliche Firma soll einen leitenden Angestellten als Beauftragten für Gesundheits- und Sicherheitsfragen benennen. Es ist mindestens eine Person im Unternehmen zu bestimmen, die bei Unfällen oder gesundheitlichen Notfällen Erste Hilfe leisten kann."

        Referenzdokumente:

        3.4. Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen

    • Geltungsbereich der Arbeitsrechte
      100/100
      • Gelten die Arbeitnehmerrechte und -leistungen des Standards auch für Arbeitnehmer von Subunternehmen oder im Unterauftrag?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die folgenden Sozialkriterien gelten für alle Stufen von Lederproduktion, -verarbeitung und -handel, in denen Arbeitnehmer beschäftigt werden. […]"

        Referenzdokumente:

        3.1. Geltungsbereich

      • Beinhaltet der Standard Kriterien wie schriftliche Arbeitsverträge gemäß nationaler gesetzlicher Vorgaben aufzusetzen sind?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt [...] Alle Arbeiter sollen, bevor sie die Anstellung annehmen, schriftliche verständliche Informationen über ihre Anstellungsbedingungen einschließlich der Löhne erhalten. Bei jeder Bezahlung sollen Einzelheiten ihrer Löhne für den betreffenden Abrechnungszeitraum (Lohnbescheinigung) übermittelt werden. [...] 3.11. Sozialverantwortliches Management Die Unternehmen müssen über eine Erklärung zum sozial verantwortlichen Handeln verfügen, um sicherzustellen, dass die Sozialkriterien eingehalten werden können. Sie sind dazu verpflichtet, Umsetzung und Überwachung der Sozialkriterien zu unterstützen durch: [...] • die Unterrichtung seiner Arbeitnehmer über den Inhalt der Sozialkriterien in der/den jeweiligen gebräuchlichen Landessprache(n) • lückenlose Aufzeichnungen von Namen, Alter, Arbeitszeiten und Löhnen für jeden Arbeitnehmer"

        Referenzdokumente:

        3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt 3.11. Sozialverantwortliches Management

      • Gelten die im Standard festgelegten Arbeitnehmerrechte und -leistungen für alle Beschäftigungsverhältnisse ?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Die folgenden Sozialkriterien gelten für alle Stufen von Lederproduktion, -verarbeitung und -handel, in denen Arbeitnehmer beschäftigt werden."

        Referenzdokumente:

        3.1. Geltungsbereich

    • Löhne und Zuschüsse
      85/100
      • Fordert der Standard die Zahlung von Löhnen, die für die grundlegenden Bedürfnisse des Arbeitnehmers und dessen Familie ausreichen (existenzsichernde Löhne)?
        Antwort: ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 80/100
        Mögliche Antworten
        • ja (80 Punkte)
        • ja, und Standard referenziert Berechnungsmethodik (zB AFW) (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. Auf jeden Fall sollen die Löhne stets ausreichen, um Grundbedürfnisse zu erfüllen und einen gewissen Betrag zur freien Verfügung enthalten. [...] Abzüge vom Lohn als Disziplinarmaßnahme sind nicht erlaubt. Lohnabzüge, die durch die nationale Gesetzgebung nicht vorgesehen sind, sind ohne die ausdrückliche Erlaubnis des betroffenen Arbeitnehmers nicht erlaubt. Alle Disziplinarmaßnahmen müssen dokumentiert werden."

        Referenzdokumente:

        3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

      • Fordert der Standard die Zahlung von gesetzlichen Mindestlöhnen und Sozialleistungen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. Auf jeden Fall sollen die Löhne stets ausreichen, um Grundbedürfnisse zu erfüllen und einen gewissen Betrag zur freien Verfügung enthalten. [...] Abzüge vom Lohn als Disziplinarmaßnahme sind nicht erlaubt. Lohnabzüge, die durch die nationale Gesetzgebung nicht vorgesehen sind, sind ohne die ausdrückliche Erlaubnis des betroffenen Arbeitnehmers nicht erlaubt. Alle Disziplinarmaßnahmen müssen dokumentiert werden."

        Referenzdokumente:

        3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

      • Fordert der Standard die Vergütung von Überstunden?
        Antwort: ja und Überstunden werden mit einem Satz von mindestens 125% des regulären Lohns bezahlt
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • ja (0 Punkte)
        • ja und Überstunden werden mit einem Satz von mindestens 125% des regulären Lohns bezahlt (0 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] Überstunden müssen freiwillig sein und dürfen nicht mehr als 12 Stunden pro Woche betragen. Überstunden dürfen nicht regelmäßig verlangt werden und sind stets mit einem Überstundenzuschlag zu kompensieren."

        Referenzdokumente:

        3.7. Es gibt keine überlangen Arbeitszeiten

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die pünktliche und rechtzeitige Zahlung von Löhnen in einer geeigneten Form?
        Antwort: ja, einige
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 70/100
        Mögliche Antworten
        • ja, einige (70 Punkte)
        • ja, alle (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        "Löhne und Gehälter, die für eine normale Arbeitswoche gezahlt werden, erfüllen mindestens die nationalen gesetzlichen Standards oder Industrie-Tarife, je nachdem, welche höher sind. […] Bei jeder Bezahlung sollen Einzelheiten ihrer Löhne für den betreffenden Abrechnungszeitraum (Lohnbescheinigung) übermittelt werden."

        Referenzdokumente:

        3.6. Existenzsichernde Löhne werden gezahlt

  • Ethisches Wirtschaften
    Gesetzestreue und ethische Geschäftspraktiken
    31/100
    • Wirtschaftliche Entwicklung und faire Geschäftspraktiken
      63/100
      • Legalität
        50/100
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Rechtmäßigkeit des Unternehmens?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen "[…] Es umfasst die Betriebsprüfung (Firmenaudit) und die stichprobenweisen Rückstandskontrollen der produzierten Ware entlang der Produktionskette. Ziel dieses Qualitätssicherungssystems ist es, eine objektive und sachkundige Überprüfung der Verarbeitung von Rohstoffen auf allen Produktions- und Handelsstufen zu gewährleisten. Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN NATURLEDERWAREN Waren müssen am IVN NATURLEDER Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht (einschließlich möglicher unangekündigter Inspektionen, die sich nach der Risikobewertung der Betriebstätten richten). Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen."

          Referenzdokumente:

          4. Qualitätssicherungssystem 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen

      • Beinhaltet der Standard allgemeine Kriterien für die Einhaltung relevanter lokaler, regionaler und nationaler Gesetze und Bestimmungen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        "[…] In jeder möglichen Hinsicht muss Arbeit auf der Grundlage von anerkannten Arbeitsverhältnissen durchgeführt werden, wie sie sich durch nationale Gesetze und die Praxis bewährt haben."

        Referenzdokumente:

        3.9. Es wird eine reguläre Anstellung angeboten

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur fairen Preisen oder Preisprämien?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Produktionsprozesse über die Primärproduktion hinaus?
        Antwort: gesamte Kette
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 100/100
        Mögliche Antworten
        • nur eine weitere Phase (50 Punkte)
        • gesamte Kette (100 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        1.1. Ziel des Standards "[…] Der Standard formuliert Anforderungen entlang der Prozesskette von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders." 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen "[…] Es umfasst die Betriebsprüfung und die stichprobenweisen Rückstandskontrollen der produzierten Ware entlang der Produktionskette. Ziel dieses Qualitätssicherungssystems ist es, eine objektive und sachkundige Überprüfung der Verarbeitung von Rohstoffen auf allen Produktions- und Handelsstufen zu gewährleisten. Verarbeitungsbetriebe, Hersteller und Händler von IVN NATURLEDERWAREN Waren müssen am IVN NATURLEDER Zertifizierungsverfahren teilnehmen, das auf einem jährlichen Inspektionszyklus beruht […]. Sie müssen ein gültiges Betriebszertifikat vorweisen, aus dem die zertifizierten Produkte und Produktgruppen sowie die Verarbeitungs-, Herstellungsschritte bzw. Handelstätigkeit hervorgehen."

        Referenzdokumente:

        1. Grundlagen 1.1. Ziel des Standards 4. Qualitätssicherungssystem 4.1. Auditierung von Verarbeitungs-, Produktions- und Handelsstufen

    • Korruption und Bestechung
      0/100
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Prävention von Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Durchführung einer sorgfältigen Bewertung der Geschäftspartner, einschl. Tochtergesellschaften und Auftragnehmer?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Schulung von Arbeitnehmern in Führungspositionen zu den Themen Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
    • Unternehmensverantwortung
      0/100
      • Fordert der Standard die Definition einer unternehmensweiten CSR-Strategie?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/100
        Mögliche Antworten
  • Soziale & kulturelle Rechte und gesellschaftliche Verantwortung
    Grundlegende wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte
    18/100
    • Soziale und kulturelle Rechte
      18/100
      • Entwicklung der lokalen Wirtschaft
        0/100
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für den bevorzugten Einkauf lokaler Materialien, Waren, Produkte und Dienstleistungen?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die bevorzugte Anstellung lokaler Arbeitskräfte?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien, dass negative Auswirkungen auf den Zugang und die Verfügbarkeit von Ressourcen für anliegende Gemeinden und kleinbäuerliche Betriebe zu verhindern sind (insbes. Wasser und Land)?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
      • Rechte der Gemeinde
        30/100
        • Beinhaltet der Standard Kriterien über die Mechanismen, die im Falle eines Streits mit betroffenen Gemeinden einzuhalten sind?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
          • Beschwerdemechanismus (75 Punkte)
          • + Entschädigungsmechanismus (100 Punkte)
        • Beinhaltet der Standard Kriterien, wonach die Folgen der Geschäftstätigkeit auf die Einhaltung der Menschenrechte abgeschätzt werden müssen?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
          Punktzahl: 0/100
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für den Schutz der Rechte von Minderheiten und Randgruppen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 100/100
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          "Es erfolgt keine Form von Diskriminierung z.B. bezüglich Einstellung, Entlohnung, Zugang zu Fortbildung, Beförderung, Entlassung oder Ruhestand auf der Grundlage von Rasse, Kaste, nationaler Herkunft, Religion, Alter, Behinderung, Geschlecht, Familienstand, sexueller Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder politischer Ausrichtung."

          Referenzdokumente:

          3.8. Es erfolgt keine Diskriminierung


Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

Rohstoffproduktion

Tierhaltung und Schlachtung

Herstellung

Die Herstellung von Leder erfolgt in verschiedenen chemischen und mechanischen Teilschritten (Weichen, Äschern, Entfleischen, Spalten, Gerbe, Veredeln)

Transport / Handel

Transportwege von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

Nutzungsphase

Phase des Gebrauchs durch Besitzer:innen

End-of-life

Angemessene Entsorgung der Textilien oder Rückführung der Stoffe in den Kreislauf (Recycling)