Sehr Gute Wahl

Glaub­würdigkeit

Umwelt­freundlichkeit

Sozial­verträglichkeit

  • Schwerpunkt
  • Siegelgeber
  • Gut zu wissen
Das Siegel kennzeichnet Wasch- und Reinigungsmittel, die so hergestellt wurden, dass sie in ihrer Erzeugung, Verwendung und Entsorgung möglichst umwelt- und gesundheitsverträglich sind ohne Sie sollen dazu beitragen, Risiken für die Umwelt und die menschliche Gesundheit bei der Verwendung gefährlicher Stoffe zu verringern und zu verhüten, sowie den Verpackungsabfall zu minimieren. Die Schonung natürlicher Ressourcen ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen des Umweltzeichens. Reinigungsmittel mit dem Blauen Engel sollen dadurch einen Beitrag leisten, indem bei ihrer Herstellung nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden, die unter nachhaltigen Bedingungen angebaut wurden bzw. die den nachhaltigen Anbau fördern.
Siegelgeber ist das Bundesumweltministerium. Das Umweltbundesamt stellt die Geschäftsstelle des Blauen Engels und erarbeitet die Kriterien. Die unabhängige Jury Umweltzeichen beschließt die Kriterien. Die RAL GmbH, eine Tochter des RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V., vergibt den Blauen Engel.
Es gibt drei verschiedene Standards im Bereich Wasch- und Reinigungsmittel. Diese Analyse basiert auf der Vergabekriterien für Waschmittel (DE-UZ 202).

Glaub­würdigkeit 73%

  • Verfügbarkeit der Organisationsstruktur
  • Unabhängigkeit des Systeminhabers vom Zertifikatsinhaber
  • Verfügbarkeit des Standards
  • Öffentliche Konsultation des Standards
  • Regelmäßige Revision des Standards
  • Konsistente Auslegung des Standards
  • Verfahren zur Abhilfe
  • KBS-Beschwerdemechanismus
  • Festgelegte Gültigkeitsdauer des Zertifikats/der Lizenz
  • Rechtlicher Status des Systems
  • Niveau der Konformitätsbewertung
  • Kennzeichnungsrichtlinien
  • Finanzierungsquellen
  • Prozess der Standardsetzung
  • Feedback von Interessengruppen
  • Bewertungsmethodik
  • Akkreditierte/zugelassene KBS
  • Klarheit der Claims
  • Systemmanagement
    12/19
    • Governance
      10/13
      • Stellt der Systeminhaber seine Organisationsstruktur zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
      • Handelt es sich bei dem Systeminhaber um eine juristische Person, eine Organisation, die eine Partnerschaft von juristi-schen Personen ist, oder um eine Regierung oder eine zwischenstaatliche Einrichtung?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Gibt es einen Mechanismus, durch den die Mitglieder des obersten Entscheidungsgremiums gegenüber allen Beteiligten rechenschaftspflichtig sind?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        https://www.blauer-engel.de/en/blue-angel/who-is-behind-it/the-evironmental-label-jury The Environmental Label Jury The independent decision-making body The jury decides which product groups and service sectors should be awarded the Blue Angel. In addition, it discusses and ratifies the respective award criteria developed by the German Environment Agency. The members of the jury are independent and impartial. Membership of the jury is carried out on a voluntary and non-salaried basis. Members of the Environmental Label Jury The jury consists of 16 natural persons who are appointed by the Federal Environment Minister. 14 members of the jury are appointed for a period of three years in agreement with the Chairman of the German Conference of Environment Ministers (UMK). The jury involves all relevant social groups and includes representatives from environmental and consumer associations, as well as those from trade and industry. Two other members of the jury are representatives of the German federal states. One state representative is taken from the environment ministry of the state that currently holds the position of chairman of the UMK. The second is taken from the state that previously held the position of chairman of the UMK. In contrast to the other members, these state representatives are only appointed for a period of two years. The jury meets at least twice a year at their scheduled meetings. In between these meetings, the chairman represents the jury at events and discussions. In the first meeting for the relevant term of office, the jury elects a chairman from amongst the Environmental Label Jury and decides on their work programme for their term of office. The jury will generally refrain from using airplanes when travelling to the meetings or other Blue Angel events within Germany.

      • Stellen die Abstimmungsverfahren des obersten Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher, bei der kein Einzelinteresse überwiegt?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        https://www.blauer-engel.de/en/blue-angel/who-is-behind-it/the-evironmental-label-jury The Environmental Label Jury The independent decision-making body The jury decides which product groups and service sectors should be awarded the Blue Angel. In addition, it discusses and ratifies the respective award criteria developed by the German Environment Agency. The members of the jury are independent and impartial. Membership of the jury is carried out on a voluntary and non-salaried basis. Members of the Environmental Label Jury The jury consists of 16 natural persons who are appointed by the Federal Environment Minister. 14 members of the jury are appointed for a period of three years in agreement with the Chairman of the German Conference of Environment Ministers (UMK). The jury involves all relevant social groups and includes representatives from environmental and consumer associations, as well as those from trade and industry. Two other members of the jury are representatives of the German federal states. One state representative is taken from the environment ministry of the state that currently holds the position of chairman of the UMK. The second is taken from the state that previously held the position of chairman of the UMK. In contrast to the other members, these state representatives are only appointed for a period of two years. The jury meets at least twice a year at their scheduled meetings. In between these meetings, the chairman represents the jury at events and discussions. In the first meeting for the relevant term of office, the jury elects a chairman from amongst the Environmental Label Jury and decides on their work programme for their term of office. The jury will generally refrain from using airplanes when travelling to the meetings or other Blue Angel events within Germany.

      • Stellt der Systeminhaber quantitative Informationen über die Einkommensquellen oder die Finanzierungsstruktur des Systems zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
      • Verfügt der Systeminhaber über ein internes Qualitätsmanagementsystem?
        Antwort: Ja (auf Anfrage)
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)

        Quelle:

        Personal Interview (German Federal Environment Agency (UBA))

      • Ist der Systeminhaber wirtschaftlich unabhängig vom Zertifikatsinhaber?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/pages/downloads/submitting-application/englisch-mustervertrag-2020-11-09.pdf scheme owner is public institution, any company can apply and will pay fees based on volume of trade of labelled goods, scheme owner is independent from the applicants. applicants sign contract with the independent auditor (RAL)

      • Hat der Systeminhaber nachhaltigkeitsorientierte Ziele und Vorgaben?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt der Systeminhaber über eine Strategie zur Erreichung seiner nachhaltigkeitsorientierten Ziele?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
    • Wirkung
      2/3
      • Verfügt der Systeminhaber über ein System zur Messung seiner Wirkung und der Fortschritte bei der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nutzt der Systeminhaber die Ergebnisse des Monitorings und der Evaluierung, um daraus zu lernen und sein Programm zu verbessern?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Stellt der Systeminhaber die Nachhaltigkeitsergebnisse aus M&E zur Verfügung?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

    • Unterstützende Strategien
      0/3
      • Bietet das System Zugang zu technischer Unterstützung bei der Einhaltung des Standards?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Bietet das System Zugang zu technischer Unterstützung, die über die Einhaltung des Standards hinausgeht?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Bietet die standardsetzende Organisation Unternehmen, die sich zertifizieren lassen wollen, Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Standardsetzung
    13/15
    • Wird der Standard kostenlos zur Verfügung gestellt?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

      https://www.blauer-engel.de/en/companies/basic-award-criteria on website a complete list of all standards, including download of stanard in pdf format

    • Wurde im Rahmen des Standardsetzungsprozesses eine Reihe wichtiger Nachhaltigkeitsaspekte für den Sektor oder den Produktlebenszyklus festgelegt?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/publication/be-factsheet-prinzipien-eng-rz_0.pdf In the evaluation process, the Blue Angel takes a holistic view of the life cycle of the product and identifies all important areas relevant to the environment in which environmental pollution could be significantly reduced or even avoided. The Blue Angel focuses on the following key areas here: •resource-conserving production (water, energy) •preferential consideration of recycled materials e.g. for paper and plastic •sustainable products made out of raw materials •the avoidance of pollutants in products •reduced emissions of harmful substances into the soil, air, water and indoor spaces •reduction in noise and electromagnetic radiation •efficient use and products that use a low level of energy or water •durability, reparability and recyclability •good fitness for use •return systems and services that enable the common use of products such as car sharing Newer Basic Award Criteria for the environmental label also include social aspects related to the manufacturing conditions, e.g. observance of the ILO fundamental labor standards.

    • Werden die Verfahren zur Festlegung von Standardanforderungen oder eine öffentliche Zusammenfassung der Möglichkeiten zur Beteiligung der Betroffenen zur Verfügung gestellt?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
    • Welche Interessengruppen können sich am Standardsetzungsprozess beteiligen?
      Antwort: alle Interessengruppen
      Punktzahl: 2/2
      Mögliche Antworten
      • nur Mitglieder (1 Punkt)
      • nur Eingeladene (1 Punkt)
      • alle Interessengruppen (2 Punkte)
    • Haben die von dem Standard direkt betroffenen Interessengruppen die Möglichkeit, sich an dem Standardsetzungsprozess zu beteiligen?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Werden die Standardentwürfe während des Entwicklungsprozesses auf ihre Relevanz und Überprüfbarkeit hin getestet / erprobt?
      Antwort: Nicht anwendbar
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)
    • Legt der Systeminhaber Informationen darüber vor, wie die Anregungen aus den Konsultationen in die endgültige Fassung des Standards eingeflossen sind?
      Antwort: Ja (auf Anfrage)
      Punktzahl: 1/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

    • Stellen die Abstimmungsverfahren des für den Standardsetzungsprozess zuständigen Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Wird der Standard mindestens alle 5 Jahre überprüft und ggf. überarbeitet?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)

      Quelle:

      not applicable

    • Stellt das System sicher, dass Leitlinien vorhanden sind, die eine einheitliche Auslegung des Standards unterstützen?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Gibt es Verfahren und Leitlinien für die Anwendung oder Auslegung des Standards in regionalen Kontexten?
      Antwort: Nicht anwendbar
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)

      Quelle:

      not applicable

    • Verfügt der Systeminhaber über einen Beschwerdemechanismus für den Standardsetzungsprozess?
      Antwort: Ja (auf Anfrage)
      Punktzahl: 1/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)

      Quelle:

  • Konformitätskontrolle
    30/44
    • Konformitätskontrollsystem
      15/17
      • Gibt es eine dokumentierte Bewertungsmethodik für KBS, um die Einhaltung des Standards zu beurteilen?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)

        Quelle:

        https://www.blauer-engel.de/en/blue-angel/who-is-behind-it Tester: RAL gGmbH As an independent organisation, RAL gGmbH (a non-profit private limited company) checks compliance with the requirements after the submission of the product-specific application by a company and concludes contracts on the use of the Blue Angel with the companies.

      • Können sich alle potenziellen Antragsteller innerhalb des Geltungsbereichs des Programms bewerben (um zertifiziert/geprüft zu werden)?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        There are no restrictions on who can apply for the standard. The product or service must fall within the respective scope of the standard and comply with all requirements that are in the award criteria. https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/pages/downloads/submitting-application/how-do-i-get-blue-angel.pdf

      • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie eine Gebührenordnung für die Bewertung haben?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)

        Quelle:

        when enrolling in the scheme, an applicant pays for the "conformity assessment" (by RAL) and use of label. the fees are listed in https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/pages/downloads/costs-blue-angel/schedule-fees/contribution-scheme-environmental-label-07-2017-en.pdf

      • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS über ein dokumentiertes Beschwerdeverfahren für Entscheidungen über die Einhaltung der Vorschriften verfügen?
        Antwort: Ja, verfügbar auf Anfrage
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)
      • Stellt der Systeminhaber zusammenfassende Zertifizierungs-/Verifizierungsberichte (ohne persönliche und wirtschaftlich sensible Informationen) zur Verfügung oder verlangt er von den KBS, diese zur Verfügung zu stellen?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (keine Berichte) (0 Punkte)
        • Nein (vertraulich) (1 Punkt)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Definiert das Zertifikat oder die Lizenz den Umfang der Konformitätsbewertung?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Führt der Systeminhaber eine öffentlich zugängliche Liste der zertifizierten oder überprüften Unternehmen oder eine Liste der überprüften Produkte/Produktgruppen oder eine Liste der Mitglieder (im Falle von mitgliedschaftsbasierten Initiativen) oder verlangt er von den KBS, diese zu führen?
        Antwort: Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, inklusive der Reichweite des Zertifikats oder der Lizenz (2 Punkte)
      • Führt der Systeminhaber eine Liste aller akkreditierten/zugelassenen KBS?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Überprüft der Systeminhaber sein Konformitätsbewertungssystem regelmäßig?
        Antwort: Annual
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Annual (1 Punkt)
        • Every 3 years (1 Punkt)
        • Every 5 years (1 Punkt)
        • Ad hoc (1 Punkt)
      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Kunden und andere betroffene Interessengruppen über Änderungen der Konformitätsanforderungen informiert werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:

        (changes in assurance system are resulting in changes in the standards criteria, which are reviewed in fixed years) https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/general_information_on_the_term_of_validity_of_the_basic_award_criteria.pdf General information on the term of validity of the Basic Award Criteria Validity of the Basic Award Criteria / contracts The Basic Award Criteria are always agreed for a limited period of time by the Environmental Label Jury. The term of validity for each Basic Award Criteria is generally 3 - 5 years. This term of validity is stated in the “Sample Contract” for the relevant Basic Award Criteria in the last section (generally section 5 or 6). Contracts on the use of the environmental label are exclusively concluded for the term ofvalidity of the relevant Basic Award Criteria.However, they can be extended subject to a reso-lution by the Environmental Label Jury. The term of the contract/contracts on the use of the environmental label also ends when the term of validity for the relevant Basic Award Criteria has expired. Termination of contracts by RAL gGmbH Valid contracts on the use of the environmental label are terminated in writing by RAL gGmbH at the latest by 31 March of the year in which the term of validity expires. The notification about the termination of the contract on the use of the environmental label is sent to the manage-ment of the contractual partner (label holder). If the relevant Basic Award Criteria are not completely withdrawn due to a resolution by the Environmental Label Jury, two editions of the Basic Award Criteria for a product group will be published in parallel on the Blue Angel Website in the final year of the original term of validity: •a “new” edition with a term of validity of between 3-5 years and •a still valid (“old”) edition whose term of validity expires in the year of termination. The label holder is thus able to submit a new application based on the new edition in good time to ensure the transitionless labelling of the products/services with the Blue Angel. New application for extending the use of the Blue Angel A new application can only be submitted in accordance with the new edition of the Basic Award Criteria and only with the new annexes to the contract; i.e. any old annexes to the contract become invalid and cannot be used for a new application. New applications or changes will only be accepted online via the WEB PORTALfrom 1 July 2020. Licence holders who have not yet registered should thus register via the Web Portal in the next few weeks. Further information and a guide to using the WEB PORTAL can be found at:https://portal.ral-umwelt.de/. Extending the term of validity of the Basic Award Criteria The Environmental Label Jury can also extend the term of validity of the relevant Basic Award Criteria. The new term of validity will be published on the Blue Angel website and will also be stated in the Basic Award Criteria. If the term of validity is extended before the regular, written termination of the contracts on the use of the environmental label, no notification of termination is sent and the contracts are au-tomatically extended by the new term of validity. It is also possible that the Environmental Label Jury can extend the term of validity multiple times. If the term of validity is extended after the regular, written notification of termination has been sent, the contract is effectively terminated. The label holder will then be sent a written offer to accept the extended term of validity.The offer to accept the extension to the term of validity is sent to the management of the con-tractual partner (label holder). The contract does not need to be terminated again in this case.

      • Lässt der Systeminhaber eine Teilzertifizierung durch ein Unternehmen zu, mit der Auflage, den Prozentsatz der zertifizierten Erzeugnisse im Laufe der Zeit zu erhöhen?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt der Systeminhaber über eine dokumentierte Bewertungsmethode für KBS, die die CoC bewerten?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • yes publicly available (2 Punkte)
        • yes available on request (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

    • Konformitätsbewertung
      13/17
      • Konformitätsbewertungsverfahren
        3/3
        • Welches ist die unabhängigste Art der Konformitätsbewertung, die im Rahmen des Systems erforderlich ist?
          Antwort: Drittanbieter (3rd party)
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (0 Punkte)
          • Beteiligte Interessengruppen (2nd party) (0 Punkte)
          • Drittanbieter (3rd party) (1 Punkt)
          • (0 Punkte)
          • (0 Punkte)
        • Legt der Systeminhaber Leitlinien für die Entscheidungsfindung fest, um sicherzustellen, dass die KBS einheitliche Verfahren zur Feststellung der Konformität von Kunden mit dem Standard anwenden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)

          Quelle:

          the auditor checks the annexes, if standard is met, it leads to contracting and certification

        • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie über ein Verfahren verfügen, das regelt, wie die Kunden mit Nichtkonformitäten umgehen müssen, auch wenn ein Zertifikat oder eine Lizenz ausgesetzt oder widerrufen wird?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
      • Nachhaltigkeitsprüfungen
        4/8
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS die Normen ISO/IEC 17065, ISO/IEC 17021, ISO/IEC 17020 oder gleichwertige Normen erfüllen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Not Applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Wie oft werden die Kunden wenigstens einer vollständigen Prüfung unterzogen?
          Antwort: 4-5 Jahre
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • 1 Jahr oder weniger (2 Punkte)
          • 1-2 Jahre (2 Punkte)
          • 2-3 Jahre (2 Punkte)
          • 4-5 Jahre (1 Punkt)
          • 5 Jahre oder mehr (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Beruht die Häufigkeit einer Prüfung zum Teil auf einer Risikobewertung des Kunden?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Welche Art von Aktivitäten müssen die KBS während eines vollständigen Audits durchführen?
          Antwort: nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort)
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (1 Punkt)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (1 Punkt)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          audit activities may differ, depending on the product catagory. for most products laboratory tests are required, though samples can be taken by the applicant and sent to independent (accredited) laboratories, without need of RAL auditor to visit the production site bais (minimum) procedure is: The applicant sends the filled out annexes, providing all evidence from self declaration and independent laboratories RAL checks the application with all annexes If application meets the standards requirements, the contract is signed, and applicant can use label

        • Erlaubt oder verlangt der Systeminhaber, dass die KBS außerplanmäßige Audits durchführen?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Erlaubt (1 Punkt)
          • Vorgeschrieben (2 Punkte)
          • Nicht erlaubt (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Sind die Prüfer verpflichtet, während des Prüfungsverfahrens externe Interessengruppen um Beiträge zu bitten?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Verlangt der Systeminhaber, dass die KBS ein einheitliches Berichtsformat verwenden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          for each standard, a number of annexes are provided by the applicant these annexes form the "audit report"

        • Unterscheiden sich die Personen, die die Entscheidung über die Einhaltung der Vorschriften treffen, von denen, die am Prüfungsverfahren beteiligt sind?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

        • Erlaubt das System eine Gruppenzertifizierung oder -überprüfung?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Gruppenzertifizierung
        0/0
        • Muss die Gruppe über ein internes Managementsystem verfügen?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Ist es erforderlich, dass während der Gültigkeitsdauer des Zertifikats mindestens alle Standorte der Gruppe besucht werden?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es eine Formel für die Stichprobengröße, um die Anzahl der Gruppenmitglieder zu bestimmen, die extern überprüft wird?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • ja, auf Grundlage einer Risikobewertung (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Sind in den Anforderungen an die Gruppenzertifizierung/-überprüfung die Bedingungen festgelegt, unter denen ein Gruppenmitglied suspendiert oder aus einer Gruppe ausgeschlossen werden kann?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Member suspended from certification (1 Punkt)
          • Member removed from a group (0 Punkte)
          • Group suspension (0 Punkte)
          • No repercussion (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Produktionskette (Chain of Custody)
        0/0
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die CoC-KBS der ISO/IEC 17020, ISO/IEC 17021 oder ISO/IEC 17065 oder einer gleichwertigen Norm ent-sprechen?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          not applicable

        • Welches ist die unabhängigste Art der CoC-Konformitätsbewertung, die im Rahmen des Systems erforderlich ist?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Selbsteinschätzung (1st party) (1 Punkt)
          • beteiligte Interessensgruppen (2nd party) (1 Punkt)
          • Drittanbieter (3rd party) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          not applicable

        • Welche Verfahren werden von den Prüforganisationen bei einer gesamten Prüfung der Produktionskette verlangt?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • nur Dokumentenprüfung (nicht am Standort) (1 Punkt)
          • Bürobesuch (einschl. Dokumentenprüfung) (1 Punkt)
          • Vorortbesuch (einschl. Bürobesuch & Dokumentenprüfung) (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          not applicable

        • Verlangt der Systeminhaber, dass alle Unternehmen, die das zertifizierte Produkt physisch handhaben, sich einem CoC-Audit unterziehen, wenn das Produkt für den Einzelhandelsverkauf als zertifiziertes, gekennzeichnetes Produkt bestimmt sein kann?
          Antwort: Nicht anwendbar
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

          not applicable

      • Laboruntersuchungen
        6/6
        • Wird in der dokumentierten Bewertungsmethodik auf Testmethoden verwiesen oder sind diese enthalten?
          Antwort: Ja, öffentlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
          • Ja, öffentlich (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Verlangt der Systeminhaber, dass die Laboratorien nach anerkannten Normen für die Laborakkreditierung akkreditiert sind?
          Antwort: Ja, nach ISO 17025
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja, nach ISO 17025 (2 Punkte)
          • Ja, nach anderen anerkannten Standards (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es Vorschriften für Stichproben und Tests für die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften?
          Antwort: Yes
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • No (0 Punkte)
          • Yes (1 Punkt)
        • Gibt es ein Verfahren für den Umgang mit nicht konformen Produkten, die von einem Kunden/Lizenznehmer hergestellt wurden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)

          Quelle:

    • Prüferkompetenz
      0/7
      • Legt der Systeminhaber spezifische Qualifikationen und Kompetenzen für Auditoren der KBS fest?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfer der Prüforganisation erfolgreich eine Schulung absolvieren, um den Standard richtig zu interpretieren?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Auditoren der KBS eine Auditorenschulung auf der Grundlage der ISO 19011 oder einer gleichwertigen Norm erfolgreich absolvieren?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber, dass neue Auditoren eine Probezeit absolvieren, in der ihre Kompetenz bei einem Audit beurteilt oder überwacht wird?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber, dass die Auditoren der KBS mindestens alle 3 Jahre evaluiert werden?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Hat die standardsetzende Organisation ein kontinuierliches Fortbildungsprogramm oder verlangt sie dies von Prüforganisationen?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Verlangt der Systeminhaber, dass es für das Fehl-verhalten oder die schlechte Leistung des KBS-Personals Konsequenzen wie Bewährung oder Suspendierung gibt?
        Antwort:
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

    • Aufsicht
      2/3
      • Erfordert das System einen dokumentierten Akkreditierungs- oder Aufsichtsmechanismus?
        Antwort: Ja, verfügbar auf Anfrage
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber die Einhaltung der ISO 17011 für ABs?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Ist die Akkreditierungs- oder Aufsichtsbehörde unabhängig vom Systeminhaber?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Wie oft werden die Versicherungsanbieter einer vollständigen Akkreditierung oder Aufsichtsbewertung unterzogen?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • weniger als 1 Jahr (2 Punkte)
        • 1 Jahr (2 Punkte)
        • 2-3 Jahre (2 Punkte)
        • 4-5 Jahre (1 Punkt)
        • 5 Jahre oder mehr (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Basiert die Häufigkeit einer Akkreditierungs- oder Aufsichtsprüfung zum Teil auf einer Risikobewertung des Kunden?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass alle KBS un-abhängig von ihrem Wohnsitzland, ihrer Größe und der Anzahl der bereits im Rahmen des Systems tätigen Anbieter die Möglichkeit haben, sich für eine Tätigkeit im Rahmen des Systems zu bewerben?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Akzeptiert der Systeminhaber KBS, die von ABs für ähnliche oder allgemeine Bereiche akkreditiert/akzeptiert sind (stell-vertretende Akkreditierung)?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Ja, Bewertung der programmspezifischen Kompetenz (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber von den ABs oder Aufsichtsorganen, dass sie über ein dokumentiertes Beschwerdeverfahren für Entscheidungen über die Einhaltung der Vorschriften verfügen?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber von den ABs oder den Aufsichtsorganen ein Verfahren, wie die KBS Nichtkonformitäten mit Hilfe von Korrekturmaßnahmen beheben muss?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systemeigner von den Akkreditierungs-stellen oder Aufsichtsstellen, dass sie eine Zusammenfassung der Akkreditierungs- bzw. Aufsichtsberichte (ohne persönliche und wirtschaftlich sensible Informationen) zur Verfügung stellen?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass die Akkreditierung oder die Begutachtung der Aufsicht eine Vor-Ort-Begutachtung der KBS umfasst?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Stellt der Systeminhaber sicher, dass der Akkreditierungs- oder Überwachungsprozess eine Überprüfung der Leistung der KBS und der Auditoren vor Ort umfasst?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
  • Claims und Rückverfolgbarkeit
    6/6
    • Rückverfolgbarkeit
      0/0
      • Verfügt der Systeminhaber über einen dokumentierten Chain-of-Custody-Standard oder andere Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Gibt es CoC-Anforderungen für nicht zertifiziertes Material, falls die Vermischung von zertifizierten mit nicht zertifizierten Inputs erlaubt ist?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Verlangt der Systeminhaber von den KBS, dass sie überprüfen, ob alle Unter-nehmen innerhalb der Kette genaue und zugängliche Aufzeichnungen führen, die es ermöglichen, jedes zertifizierte Produkt oder jede Charge von Produkten von der Verkaufsstelle bis zum Käufer zu verfolgen?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Sind Unternehmen verpflichtet, CoC-Aufzeichnungen mindestens für die Dauer der Gültigkeit des Zertifikats aufzubewahren?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Verfügt das System über ein Rückverfolgbarkeitssystem, das die Überprüfung des Produktflusses zwischen den Gliedern der Lieferkette ermöglicht?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

    • Claims und Produktkennzeichnung
      6/6
      • Stellt der Systeminhaber dokumentierte Anforderungen an die Verwendung von Symbolen, Logos und Claims zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Stellen die Anforderungen an Claims und Kennzeichnung sicher, dass aus den Claims oder Logos klar hervorgeht, worauf sie sich beziehen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Sind in den Kennzeichnungsrichtlinien die Arten von Claims festgelegt, die für verschiedene Arten von CoC-Modellen geltend gemacht werden können, wenn der Systeminhaber mehr als ein Modell zulässt?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

      • Müssen Claims und Label-Nutzer eindeutige Lizenznummern oder andere Rückverfolgungsmechanismen verwenden?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Verlangt der Systeminhaber eine Überwachung der korrekten Verwendung von Claims und Kennzeichnungen auf dem Markt, einschließlich eines Beschwerdemechanismus zur Meldung von Missbrauch?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        https://www.blauer-engel.de/en/blue-angel/faqs-consumers RAL does not conclude the Contract on the Use of the Environmental label before consulting the respective State Ministry for the Environment and before reviewing the submitted documents for correctness and completeness and the results of the testing laboratories. In the event of misuse of the Blue Angel a warning letter will be sent to the label user and in the event of breach of the Basic Award Criteria the eco-label can be withdrawn. In the past, cases of misuse have been quickly discovered and stopped.

      • Verlangt das System unterschiedliche Claims je nach dem Prozentsatz des zertifizierten/geprüften Inhalts eines Produkts?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Wie hoch ist der Mindestprozentsatz eines zertifizierten/geprüften Inhaltsstoffs in einem Produkt mit einer einzigen Zutat, damit ein Claim für dieses Produkt zulässig ist?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • 0-49% (1 Punkt)
        • 50-74% (1 Punkt)
        • 75-94% (2 Punkte)
        • 95-100% (2 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Wie hoch muss der prozentuale Mindestanteil an zertifiziertem/geprüftem Material in einem zusammengesetzten Produkt sein, damit eine Reklamation für dieses Produkt zulässig ist?
        Antwort: Nicht anwendbar
        Mögliche Antworten
        • 0-20% (1 Punkt)
        • 21-50% (1 Punkt)
        • 51-74% (2 Punkte)
        • 75-100% (2 Punkte)
        • nicht angegeben (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        not applicable

      • Ist das Etikett mit einer erläuternden Textangabe oder einem Link zu weiteren Informationen versehen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)

        Quelle:

        BLUE ANGEL Logo Guidelines 5 Using the BLUE ANGEL logo on your certified products The official depiction of the Blue Angel logo – as defined in the contract on the use of the environmental label – must be used and it is not permitted to make any changes. It is only permitted to use the BLUE ANGEL logo in combination with a short link, which displays the BLUE ANGEL website and the number of the Basic Award Criteria (UZ number). Instead of the short link, an explanatory box can be optionally used that de-scribes the most important advantages for the environment and health offered by the relevant Basic Award Criteria. This additional information highlights the advantages of the certified product in comparison to other products and thus supports consumers in their purchasing decision. https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/sidebar/downloads/be-logo-leitfaden-en.pdf

      • Verfügt das System über ein Verfahren, in dem die konkreten Folgen einer missbräuchlichen Verwendung von Claims festgelegt sind?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Quelle:


Umwelt­freundlichkeit 72%

  • Aquatische Toxizität
  • Biologische Abbaubarkeit von Stoffen
  • Für die menschliche Gesundheit schädliche Chemikalien
  • Verpackungsmenge
  • Wiederverwertbarkeit des Verpackungsmaterials
  • Verbraucherinformationen zur nachhaltigen Nutzung und Entsorgung des Produkts
  • Chemikalien
    12/12
    • Verwendung von Chemikalien
      12/12
      • Enthält der Standard Anforderungen für Chemikalien, die in der REACH-Kandidatenliste als besonders besorgniserregende Stoffe aufgeführt sind?
        Antwort: Advanced: Verbot der Verwendung mit Ausnahme definierter Sonderregelungen
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung eingeschränkt (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung mit Ausnahme definierter Sonderregelungen (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.1.1 Measurement thresholds Every substance that exceeds a concentration of 0.010% by mass in the final formulation must comply with these Basic Award Criteria. This also applies to the raw materials used in the product, any listed additives and impurities. In the case of substances dealt with by the following criteria, a deviating measurement threshold of 0.0010% by mass in the final formulation applies: (...) Table 1: Overview of the measurement thresholds for the requirement criteria Chapter Criterion Measurement threshold in percent by mass [% (w/w)] 3.6 a) General exclusion of substances with certain properties – a) Substances of very high concern (SVHC) ≥ 0.010 (Colouring agents: no lower limit) 3.6 General exclusion of substances with certain properties The use of the following substances is not permitted in order to protect the environment and human health. In the case of mixtures e.g. fragrances where it is not possible to obtain information about the individual substances, the classification rules for mixtures shall be applied. a) Substances of very high concern (SVHC) It is prohibited to use substances in end products labelled with the Blue Angel ecolabel that have been identified in accordance with Article 57 of Regulation (EC) No. 1907/2006 and listed in accordance with Article 59 of the same regulation on the list of candidates10 for inclusion on the Annex of substances subject to authorisation. Impurities in substances added to the end product that correspond to the above named criteria are not permitted. The label holder is obligated to take into account current developments on the list of candidates. [http://echa.europa.eu/web/guest/candidate-list-table]

        Referenzdokumente:

        3.1.1 Measurement thresholds .................................................................................... 9 3.6 General exclusion of substances with certain properties .......................................... 14

      • Enthält der Standard Anforderungen für die biologische Abbaubarkeit von Stoffen?
        Antwort: Advanced: Verwendung verbieten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung und Einschränkung der Nutzung (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung verbieten (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.4 Biodegradability 3.4.1 Biodegradability of surfactants All of the surfactants contained in the end product must be readily biodegradable9 under aerobic conditions and biodegradable under anaerobic conditions. 3.4.2 Biodegradability of organic substances The content of aerobically not readily biodegradable (aNBO) and anaerobically non- biodegradable (anNBO) organic substances in the product must not exceed the following limits for the reference dosage (information in g/kg laundry). Product type/product form Solid (powder, tablet) Liquid (incl. gel) aNBO anNBO aNBO anNBO Heavy-duty laundry detergent, colour-safe laundry detergent 0.75 1.00 0.40 0.55 Low-duty laundry detergent 0.40 0.40 0.25 0.25 Stain remover 0.10 0.10 0.10 0.10 3.7 Exclusion of substances The following substances are not permitted in the end product, either as part of the formulation or as part of any preparation included in the formulation: • Alkyl phenol ethoxylates (APEOs) and derivatives thereof • EDTA (ethylenediaminetetraacetic acid) and its salts • DTPA (diethylenetriaminepentaacetic acid) and its salts • Inorganic phosphate(*) (e.g. monophosphoric, diphosphoric, triphosphoric and polyphosphoric acids and their salts) • Reactive chlorine compounds (e.g. hypochlorite) • Borate and perborate • Perfluorinated organic compounds • Halogenated hydrocarbons • Aromatic hydrocarbons • Triclosan • 3-Jod-2-propinylbutylcarbamate • Glutaraldehyde • Quaternary organic ammonium compounds that are not readily biodegradable (...) • Nitromusks and polycyclic musks including e.g.:  Musk xylene: 5-tert-butyl-2,4,6-trinitro-m-xylene,  Musk ambrette: 4-tert–butyl-3-methoxy-2,6-dinitrotoluene,  Moskene: 1,1,3,3,5-Pentamethyl-4,6-dinitroindan,  Musk tibetine: 1-tert-butyl-3,4,5-trimethyl-2,6-dinitrobenzene,  Musk ketone: 4’-tert-Butyl-2’,6’-dimethyl-3’,5’-dinitroacetaphenol,  HHCB (1,3,4,6,7,8-Hexahydro-4,6,6,7,8,8-hexamethylcyclopenta(g)-2-benzopyran),  AHTN (6-acetyl-1,1,2,4,4,7-hexamethyltetrali) (...) • Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde (HICC) • Atranol • Chloratranol • Rhodamine B • Microplastics

        Referenzdokumente:

        3.4 Biodegradability ................................................................................................. 12 3.4.1 Biodegradability of surfactants .......................................................................... 12 3.4.2 Biodegradability of organic substances............................................................... 13 3.7 Exclusion of substances....................................................................................... 17

      • Enthält der Standard Anforderungen für H-Aussagen?
        Antwort: Advanced: Verbot der Verwendung mit Ausnahmen für einige Inhaltsstoffe
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Einschränkung der Verwendung z. B. durch einen risiko-basierten Ansatz (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung mit Ausnahmen für einige Inhaltsstoffe (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.1.1 Measurement thresholds Every substance that exceeds a concentration of 0.010% by mass in the final formulation must comply with these Basic Award Criteria. This also applies to the raw materials used in the product, any listed additives and impurities. In the case of substances dealt with by the following criteria, a deviating measurement threshold of 0.0010% by mass in the final formulation applies: (...) Table 1: Overview of the measurement thresholds for the requirement criteria Chapter Criterion Measurement threshold in percent by mass [% (w/w)] (...) 3.6 b) General exclusion of substances with certain properties – b) Substances classified with the H-phrases listed in accordance with Regulation (EC) No 1272/2008 ≥ 0.010 (Colouring agents: no lower limit) (...) 3.6 General exclusion of substances with certain properties The use of the following substances is not permitted in order to protect the environment and human health. In the case of mixtures e.g. fragrances where it is not possible to obtain information about the individual substances, the classification rules for mixtures shall be applied. b) Substances which according to the criteria of Regulation (EC) No 1272/200811 are assigned the following H Phrases named in Table 2 or which meet the criteria for such classification. Table 2: Restrictive hazard classifications and their assignment to the categories EC Regulation 1272/2008 (CLP Regulation) Wording Toxic substances H300 Fatal if swallowed H301 Toxic if swallowed H304 May be fatal if swallowed and enters airways H310 Fatal in contact with skin H311 Toxic in contact with skin H330 Fatal if inhaled H331 Toxic if inhaled EUH070 Toxic by eye contact H370 Causes damage to organs H371 May cause damage to organs H372 Causes damage to organs through prolonged or repeated exposure H373 May cause damage to organs through prolonged or repeated exposure Carcinogenic, mutagenic and reprotoxic substances H340 May cause genetic defects H341 Suspected of causing genetic defects H350 May cause cancer H350i May cause cancer if inhaled H351 Suspected of causing cancer H360F May damage fertility H360D May damage the unborn child H360FD May damage fertility May damage the unborn child H360Fd May damage fertility Suspected of damaging the unborn child H360Df May damage the unborn child Suspected of damaging fertility H361f Suspected of damaging fertility H361d Suspected of damaging the unborn child H361fd Suspected of damaging fertility Suspected of damaging the unborn child H362 May cause harm to breast fed children The use of substances or mixtures which upon processing change their properties (e.g. become no longer bioavailable, undergo chemical modification) in a way that the identified hazard no longer applies are exempted from the above requirement. Deviations: The following substances or mixtures are specifically exempted from the above requirement: EC Regulation 1272/2008 (CLP Regulation) Wording NTA as an impurity in MGDA and GLDA(***) H351 Suspected of causing cancer

        Referenzdokumente:

        3.1.1 Measurement thresholds .................................................................................... 9 3.6 General exclusion of substances with certain properties .......................................... 14

      • Enthält das System Anforderungen für andere Stoffe, die Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt haben?
        Antwort: Advanced: Verwendung verbieten
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung einschränken (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung verbieten (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.1.1 Measurement thresholds Every substance that exceeds a concentration of 0.010% by mass in the final formulation must comply with these Basic Award Criteria. This also applies to the raw materials used in the product, any listed additives and impurities. In the case of substances dealt with by the following criteria, a deviating measurement threshold of 0.0010% by mass in the final formulation applies: (..) • 3.8 Requirements for specific substances There is no lower measurement threshold for colouring agents. Table 1: Overview of the measurement thresholds for the requirement criteria Chapter Criterion Measurement threshold in percent by mass [% (w/w)] (...) 3.6 b) General exclusion of substances with certain properties – b) Substances classified with the H- phrases listed in accordance with Regulation (EC) No 1272/2008 ≥ 0.010 (Colouring agents: no lower limit) (...) 3.8.3 Requirements for specific substances – colouring agents no lower limit 3.6 General exclusion of substances with certain properties The use of the following substances is not permitted in order to protect the environment and human health. In the case of mixtures e.g. fragrances where it is not possible to obtain information about the individual substances, the classification rules for mixtures shall be applied. b) Substances which according to the criteria of Regulation (EC) No 1272/200811 are assigned the following H Phrases named in Table 2 or which meet the criteria for such classification. (...) Sensitizing substances H334 May cause allergy or asthma symptoms or breathing difficulties if inhaled H317 May cause an allergic skin reaction The use of substances or mixtures which upon processing change their properties (e.g. become no longer bioavailable, undergo chemical modification) in a way that the identified hazard no longer applies are exempted from the above requirement. Deviations: The following substances or mixtures are specifically exempted from the above requirement: EC Regulation 1272/2008 (CLP Regulation) Wording (...) Enzymes (**) H334 May cause allergy or asthma symptoms or breathing difficulties if inhaled H317 May cause an allergic skin reaction (...) 3.8.2 Fragrances b) Fragrances that are subject to labelling as detergents in accordance with Annex VII of Regulation (EC) No. 648/2004 and which are not already excluded by criteria 3.6, as well as (other) fragrances classified as H317 (May cause an allergic skin reaction) and/or H334 (May cause allergy or asthma symptoms or breathing difficulties if inhaled) must not be present in the end product in concentrations ≥ 0.010 % (≥ 100 ppm) per substance. c) Products specially designed for or advertised as being suitable for allergy sufferers are not permitted to contain any fragrances. (...) 3.8.3 Colouring agents The end product must not contain any colouring agents that are bioaccumulating. A colouring agent is considered to be non-bioaccumulating if it has a bioconcentration factor (BCF) < 100 or a log Pow < 3.0. If the values for both the BCF and the log Pow are available, the highest measurement for the BCF is valid. If using colouring agents that have been approved for use in foodstuffs, no documentation about the bioconcentration factor needs to be submitted.

        Referenzdokumente:

        3.1.1 Measurement thresholds .................................................................................... 9 3.6 General exclusion of substances with certain properties .......................................... 14 3.8.2 Fragrances ..................................................................................................... 19 3.8.3 Colouring agents ............................................................................................. 20

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Einschränkung der aquatischen Toxizität des Produkts?
        Antwort: Advanced: Definition eines produktspezifischen kritischen Verdünnungsvolumens
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Begrenzung der aquatischen Toxizität (1 Punkt)
        • Advanced: Definition eines produktspezifischen kritischen Verdünnungsvolumens (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.5 Toxicity to aquatic organisms The critical dilution volume toxicity (CDVchronic) is calculated for each substance (i) using the following equation: [formula ] where the weight(i) is the weight of the substance (in grams) in the recommended dosage. DF(i) is the degradation factor and TFchronic(i) is the value for the chronic toxicity of the substance (in milligrams/litre). The parameters DF and TFchronic shall be taken from Part A of the Detergent Ingredient Database (DID list) (Appendix). If the substance in question is not included in Part A of the DID list, the applicant shall estimate the values in accordance with the approach stated in Part B of the DID list (Appendix). The sum of CDVchronic for the individual substances gives the CDVchronic for the end product. The CDVchronic must not exceed the following limits for the reference dosage: Type of product Maximum permissible CDVchronic Heavy-duty laundry detergent, colour-safe laundry detergent 25 000 l/kg laundry Low-duty laundry detergent 18 000 l/kg laundry Stain remover 3 500 l/kg laundry

        Referenzdokumente:

        3.5 Toxicity to aquatic organisms............................................................................... 13

      • Enthält der Standard Anforderungen für das Ver-bot von Mikroplastik?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        3.1.1 Measurement thresholds Every substance that exceeds a concentration of 0.010% by mass in the final formulation must comply with these Basic Award Criteria. This also applies to the raw materials used in the product, any listed additives and impurities. In the case of substances dealt with by the following criteria, a deviating measurement threshold of 0.0010% by mass in the final formulation applies: • 3.7 Exclusion of substances Table 1: Overview of the measurement thresholds for the requirement criteria Chapter Criterion Measurement threshold in percent by mass [% (w/w)] 3.7 Exclusion of substances ≥ 0.0010 3.7 Exclusion of substances The following substances are not permitted in the end product, either as part of the formulation or as part of any preparation included in the formulation: (...) • Microplastics

        Referenzdokumente:

        3.7 Exclusion of substances....................................................................................... 17

      • Enthält der Standard Anforderungen an die eingeschränkte Verwendung von Treibstoffen?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        "(…) Excluded from the scope of these Basic Award Criteria are: (...) - Sprays that contain propellant gas."

        Referenzdokumente:

        2 Scope

  • Wasser
    0/2
    • Wassernutzung
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen für den Wasserverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Materialeinsatz
    4/4
    • Verpackung
      4/4
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Verpackungsmenge?
        Antwort: Advanced: Definierte Berechnungen zur Messung der Verpackungsmenge
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Allgemeine Anforderung, die Menge des verwendeten Materials zu minimieren (1 Punkt)
        • Advanced: Definierte Berechnungen zur Messung der Verpackungsmenge (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.12 Packaging requirements a) The weight utility ratio (WUR) of the primary packaging must not exceed the following values: Type of product WUR Solid laundry detergent (e.g. powder) 1.2 g/kg laundry Liquid or gel laundry detergent 1.2 g/kg laundry Stain remover 1.2 g/kg laundry Primary packagings consisting of more than 80% renewable materials are exempt from this requirement. The WUR is only calculated for the primary packaging (including caps, stoppers and label) based on the following formula: WUR = Σ((Wi +Ui) / (Di * Ri)) Key for the calculation formula:  Wi: the weight [g] of the primary packaging (i);  Ui: the weight [g] of non-recycled materials in the primary packaging (i). Ui = Wi, unless the applicant can verify a different number;  Di: the number of reference doses in the primary packaging (i). In the case of ready-to-use products, Di = product volume (in litres);  Ri: recycling figure. Ri = 1 (if the packaging is not reused for the same purpose) or Ri = 2 (if the applicant can verify that the packaging components are used for the same purpose and he/she sells refill packs b) Packagings, sleeves, labels or closures made of halogenated polymers e.g. PVC are not permitted. c) Paper/cardboard used in the sales packaging must be manufactured using at least 80% recycled materials. In the case of secondary packaging that also serves as transport packaging, the proportion of recycled materials must be at least 70%. Packaging materials are considered recycled if product waste (post-consumer waste) has been subjected to a material recycling process. d) Recycling-oriented design Plastic packaging must be designed for the purpose of easy recycling i.e. where possible no potentially hazardous materials and incompatible materials should be used that are known to hinder the separation or recycling of the materials or reduce the quality of the recycled materials. No individual or combination of materials or components listed in Table 3 may be contained in the labels or sleeves, closures and, if relevant, barrier coatings. Pump mechanisms (including in sprays) are exempt from this requirement. Table 3: Materials and components that are excluded from use as a packaging component: Packaging component Excluded materials and components (*) (...)

        Referenzdokumente:

        3.12 Packaging requirements ...................................................................................... 22

      • Enthält der Standard Anforderungen andas Verpackungsmaterial, um das Recycling zu erleichtern?
        Antwort: Advanced: Wiederverwertbarkeit des Verpackungsmaterials UND Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Entweder die Wiederverwertbarkeit des Verpackungsmaterials ODER die Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung (1 Punkt)
        • Advanced: Wiederverwertbarkeit des Verpackungsmaterials UND Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        3.12 Packaging requirements a) The weight utility ratio (WUR) of the primary packaging must not exceed the following values: (...) Primary packagings consisting of more than 80% renewable materials are exempt from this requirement c) Paper/cardboard used in the sales packaging must be manufactured using at least 80% recycled materials. In the case of secondary packaging that also serves as transport packaging, the proportion of recycled materials must be at least 70%. Packaging materials are considered recycled if product waste (post-consumer waste) has been subjected to a material recycling process. d) Recycling-oriented design Plastic packaging must be designed for the purpose of easy recycling i.e. where possible no potentially hazardous materials and incompatible materials should be used that are known to hinder the separation or recycling of the materials or reduce the quality of the recycled materials. No individual or combination of materials or components listed in Table 3 may be contained in the labels or sleeves, closures and, if relevant, barrier coatings. Pump mechanisms (including in sprays) are exempt from this requirement. Table 3: Materials and components that are excluded from use as a packaging component: Packaging component Excluded materials and components (*) All components • Components in the EuPIA list (exclusion list for printing inks and related products) Label or sleeve • PS label or PS sleeve in combination with a PP, HDPE or PET bottle • A PETG or PETC label or a PETG sleeve or PETC sleeve in combination with a PET bottle • Other plastic materials for sleeves/labels with a density > 1 g/cm3 in combination with a PET bottle • Other plastic materials for sleeves/labels with a density < 1 g/cm3 in combination with a PP or HDPE bottle • Labels or sleeves that are metallised or labels or sleeves that are welded without a seam to a packaging body (in mould labelling) with PET bottles • Non water-soluble adhesives in combination with moisture-resistant labels with a PE or PP bottle, non-soluble adhesive (in water or alkaline at 80°C) for PET bottles Closures • A PS closure in combination with a PP, HDPE or PET bottle • PETG closures and/or PETG closure material and other plastic closure components with a density of above 1 g/cm3 in combination with a PET bottle • Closures made of metal, glass, EVA • Closures made of silicone. Exempted are silicone closures with a density < 1 g/cm3 in combination with a PET bottle and silicone closures with a density > 1g/cm3 in combination with a PP or HDPE bottle • Silicon components with PE and PP bottles • Components made out of foamed elastomers with a PE and PP bottle • Elastomer components with a density > 1 g/cm3 with a PET bottle • Metallic foils or seals which remain fixed to the bottle or its closure after the product has been opened (*) EVA — Ethylene vinyl acetate, EVOH — Ethylene vinyl alcohol, HDPE — High-density polyethylene, PET — Polyethylene terephtalate, PETG — Polyethylene terephthalate glycol-modified, PETC — Crystalline polyethylene terephthalate, PP — Polypropylene, PS — Polystyrene, PVC — Polyvinyl chloride Please note: the combinations PP and HDPE and also PE and LLDPE, LDPE or HDPE are permitted.

        Referenzdokumente:

        3.12 Packaging requirements ...................................................................................... 22

  • Energie und Klimawandel
    0/2
    • Klimaschutz
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen für den Energieverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Abfall und Luftverschmutzung
    1/2
    • Abfallmanagement
      1/2
      • Enthält der Standard Anforderungen für das Abfallvolumen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Information der Verbraucher über die nachhaltige Verwendung und Entsorgung des Produkts?
        Antwort: Advanced: Verbraucherinformationen über die nachhaltige Verwendung des Produkts
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: Information provided to consumers on the disposal of the product (1 Punkt)
        • Advanced: Verbraucherinformationen über die nachhaltige Verwendung des Produkts (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        3.13.3 Information on the packaging a) The type of enzyme contained in the product must be stated on the packaging. b) The packaging must also contain the following or comparable instructions: • Wash at the lowest possible temperature. • Fill the drum with maximum possible load for the type of textile. • Dose the laundry detergent according to the level of soiling and the level of water hardness, follow the dosage instructions to achieve the best possible washing performance with the least amount of detergent. • Information on obtaining a dosage aid (if relevant). • Instructions on where information about water hardness can be found. c) The primary packaging must contain information on reuse, recycling and the proper disposal of the packaging.

        Referenzdokumente:

        3.13.3 Information on the packaging ........................................................................... 24

  • Umweltmanagement
    0/2
    • Enthält der Standard Anforderungen für die Umweltpolitik oder Managementinstrumente (wie EMAS oder ISO 14001)?
      Antwort: Nein
      Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
      Punktzahl: 0/2
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
  • Qualität
    1/1
    • Qualität und Gebrauchstauglichkeit
      1/1
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Gebrauchstauglichkeit des Produkts für den vorgesehenen Zweck?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

        Auszug aus dem Standard:

        3.11 Fitness for use The end product must be fit for use and meet the requirements of the consumer. To ensure that this is the case, the tests for assessing the product's fitness for use described in Appendix B shall be carried out. Appendix B Fitness for use of laundry detergents The performance test is equal to the „Revised EU Ecolabel protocol for testing laundry detergents“.

        Referenzdokumente:

        3.11 Fitness for use ................................................................................................... 21 Appendix B Fitness for use of laundry detergents ........................................................... 29


Sozial­verträglichkeit 0%

  • Kernarbeitsnormen entlang der Lieferkette
  • Chancengleichheit
  • CSR Strategie
  • Arbeitsrechte und Arbeitsbedingungen
    0/4
    • ILO-Kernarbeitsnormen
      0/2
      • Verlangt der Standard die Einhaltung (mindestens) aller ILO-Kernarbeitsnormen für die verschiedenen Lieferanten entlang der Lieferkette?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Gesundheit und Sicherheit
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen zum Arbeitsschutz, wie sie in ILO 155 definiert sind?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Ethisches Wirtschaften
    0/2
    • Wirtschaftliche Entwicklung und faire Geschäftspraktiken
      0/1
      • Enthält der Standard eine Anforderung zur Einhaltung der einschlägigen lokalen, regionalen und nationalen Gesetze und Vorschriften?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Korruption und Bestechung
      0/1
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Verhinderung von Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
  • Unternehmerische Verantwortung
    0/7
    • Unternehmerische Verantwortung in Europa
      0/5
      • Verlangt der Standard die Durchführung von Maßnahmen, die auf die Schaffung gleicher wirtschaftlicher Chancen für Frauen und Männer abzielen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verlangt der Standard die Definition einer unternehmensweiten CSR-Strategie?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Einbeziehung der Gemeinde?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen an Maßnahmen zur Bewältigung des demografischen Wandels?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
    • Folgenabschätzung
      0/2
      • Enthält der Standard Anforderungen zur Bewertung der Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Menschenrechte?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfüllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

Rohstoffproduktion

Anbau von nachwachsenden Rohstoffen (z.B. Palmöl) bzw. Gewinnung und Herstellung von Inhaltsstoffen

Herstellung

Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln durch Mischung verschiedener Inhaltsstoffe (auf pflanzlicher oder Erdöl-Basis)

Transport / Handel

Transportwege von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zu Endverbraucher:innen

Nutzungsphase

Nutzung von Wasch- und Reinigungsmittel

End-of-life

Fachgerechte Entsorgung der Verpackung sowie Abbaubarkeit und Toxizität des Produkts (im Wasser) nach dessen Nutzung