Logo Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Sehr Gute Wahl

Glaub­würdigkeit

Umwelt­freundlichkeit

Sozial­verträglichkeit

  • Schwerpunkt
  • Siegelgeber
  • Gut zu wissen
Der FLA-Verhaltenskodex für Arbeitsplätze legt Arbeitsstandards fest, die darauf abzielen, menschenwürdige Arbeitsbedingungen in Fabriken und auf Farmen zu erreichen. Die FLA-Prinzipien für faire Arbeitsbedingungen und verantwortungsvolle Beschaffung und Produktion definieren wesentliche Praktiken auf Unternehmensebene zur Gewährleistung sicherer und nachhaltiger Lieferketten. Alle FLA-Standards basieren auf den Normen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO-Kernkonventionen) und international anerkannten guten Arbeitspraktiken. Jedes Mitgliedsunternehmen verpflichtet sich zur Umsetzung der FLA-Grundsätze in seinen eigenen Geschäftspraktiken und zur Einhaltung des FLA-Verhaltenskodexes in seiner Lieferkette. Die FLA bewertet ihre Mitgliedsunternehmen fortlaufend und verleiht die Akkreditierung an Unternehmen, die nachweislich die FLA-Standards einhalten.
Die Fair Labor Association (FLA) ist ein Zusammenschluss von Universitäten, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen.
Die FLA ist eine Multi-Stakeholder-Initiative, die die sozialen Praktiken der Unternehmen bewertet und sicherstellt, dass diese Praktiken in der Lieferkette des Unternehmens umgesetzt werden. Das Logo ist nicht auf den Produkten der teilnehmenden Unternehmen zu finden, aber Unternehmen, die die FLA-Akkreditierung erhalten haben, dürfen das Logo auf ihren Websites und anderen Kommunikationsmaterialien zeigen.
Informationen zu den Standarddokumenten

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Dokumenten und Richtlinien, die bei der Erhebung der Standarddaten berücksichtigt wurden:

FLA Code of Conduct Workplace Code of Conduct and Compliance Benchmarks

Glaub­würdigkeit 72%

  • Verfügbarkeit der Organisationsstruktur
  • Unabhängigkeit des Systeminhabers vom Zertifikatsinhaber
  • Verfügbarkeit des Standards
  • Öffentliche Konsultation des Standards
  • Regelmäßige Revision des Standards
  • Rechtlicher Status
  • Finanzierungsquellen
  • Prozess der Standardsetzung
  • Bewertungsmethodik
  • Nachhaltigkeitsziele und Zielsetzung des Programms
  • Zentrale Themen
  • Feedback von Interessengruppen
  • Konsistente Auslegung des Standards
  • Zugänglichkeit des Systems
  • Beschwerde- und Einspruchsverfahren der Prüfstellen
  • Verfügbarkeit von Prüfberichten
  • Geltungsbereich und Gültigkeitsdauer des Zertifikats / der Lizenz
  • Zertifiziertes oder geprüftes Unternehmen / gelabelte Produktliste
  • Akkreditierte/ zugelassene Prüfstellen
  • Unabhängigkeit der Konformitätsbewertung
  • Konsistente Entscheidungsfindung bei Konformitätsbewertung
  • Verfahren bei Nicht-Konformität
  • Claims- und Kennzeichnungsrichtlinien
  • Systemmanagement
    18/19
    • Governance
      11/12
      • Stellt die standardsetzende Organisation ihre Organisationsstruktur, einschließlich der Zusammensetzung der Leitungsorgane, öffentlich zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (0 Punkte)
        • Ja, öffentlich (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
      • Handelt es sich bei der standardsetzenden Organisation um eine juristische Person, eine Organisation, die eine Partnerschaft von juristischen Personen ist, oder um eine staatliche oder zwischenstaatliche Einrichtung?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Gibt es einen Mechanismus für die Beteiligung von Interessengruppen an der Entwicklung des Standardsystems und der Entscheidungsfindung?
        Antwort: Yes available on request
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Yes available publicly (2 Punkte)
        • Yes available on request (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
      • Stellen die Abstimmungsverfahren des obersten Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher, bei der kein Einzelinteresse überwiegt?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Stellt die standardsetzende Organisation quantitative Informationen über die Einkommensquellen oder die Finanzierungsstruktur des Systems zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Nein (0 Punkte)
      • Verfügt der Systeminhaber über ein internes Qualitätsmanagementsystem?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
      • Ist die standardsetzende Organisation wirtschaftlich unabhängig vom Zertifikatsinhaber?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Hat die standardsetzen-de Organisation nachhaltigkeitsorientierte Ziele und Vorgaben?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über eine Strategie zur Erreichung ihrer nachhaltigkeitsorientierten Ziele?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
    • Wirkung
      5/5
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über ein System zur Messung der Wirkung und Fortschritte bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nutzt die standardsetzende Organisation die Ergebnisse des Monitorings, um daraus zu lernen und ihr Programm zu verbessern?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Stellt der Systeminhaber die Nachhaltigkeitsergebnisse aus M&E zur Verfügung?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Beschwerdemechanismus
      1/1
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über einen öffentlich und leicht zugänglichen Beschwerdemechanismus?
        Antwort: Yes
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes (1 Punkt)
    • Unterstützende Strategien
      1/1
      • Werden im Rahmen des Programms Strategien oder Aktivitäten angeboten, um die Leistung der teilnehmenden Unternehmen zu verbessern, z. B. durch den Aufbau von Kapazitäten oder den Zugang zu Finanzmitteln?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Nicht anwendbar (0 Punkte)
  • Standardsetzung
    10/13
    • Wird der Standard öffentlich und kostenlos zur Verfügung gestellt?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (0 Punkte)
      • Ja, öffentlich (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
    • Wurden im Rahmen des Standardsetzungsprozesses wichtige Nachhaltigkeitsaspekte in dem Sektor, in dem das System tätig ist, oder im Produktlebenszyklus definiert?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Wird der Standardsetzungsprozess oder eine Zusammenfassung des Verfahrens, wie sich Interessengruppen an dem Standardsetzungsprozess beteiligen können, öffentlich zugänglich gemacht?
      Antwort: Ja, öffentlich
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (0 Punkte)
      • Ja, öffentlich (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
    • Können sich Interessenvertreter*innen am Standardsetzungsprozess beteiligen?
      Antwort: Invitation only
      Punktzahl: 1/2
      Mögliche Antworten
      • Members only (1 Punkt)
      • Invitation only (1 Punkt)
      • All stakeholders (2 Punkte)
    • Haben die von dem Standard direkt betroffenen Interessengruppen die Möglichkeit, sich an dem Standardsetzungsprozess zu beteiligen?
      Antwort: Nein
      Punktzahl: 0/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Werden Standardentwürfe im Rahmen des Entwicklungs- und Überarbeitungsprozesses auf ihre Relevanz und Überprüfbarkeit hin getestet/erprobt?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)
    • Legt die standardsetzende Organisation Informationen darüber vor, wie die Anregungen aus den Konsultationen in die endgültige Fassung des Standards eingeflossen sind?
      Antwort: Ja (auf Anfrage)
      Punktzahl: 1/2
      Mögliche Antworten
      • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
      • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Nein (0 Punkte)
    • Stellen die Abstimmungsverfahren des für den Standardsetzungsprozess zuständigen Entscheidungsgremiums eine ausgewogene Vertretung der Interessen der Beteiligten sicher?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Wird der Standard mindestens alle 5 Jahre überprüft und ggf. überarbeitet?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Stellt das System sicher, dass Leitlinien vorhanden sind, die eine einheitliche Auslegung des Standards unterstützen?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Nein (0 Punkte)
      • Ja (1 Punkt)
    • Gibt es Verfahren und Leitlinien für die Anwendung oder Auslegung des Standards in regionalen Kontexten?
      Antwort: Ja
      Punktzahl: 1/1
      Mögliche Antworten
      • Ja (1 Punkt)
      • Nein (0 Punkte)
      • Not applicable (0 Punkte)
  • Konformitätskontrolle
    33/51
    • Konformitätskontrollsystem
      12/18
      • Gibt es eine öffentlich zugängliche, dokumentierte Bewertungsmethodik, mit der die Konformität mit dem Standard bewertet werden kann?
        Antwort: Ja, öffentlich verfügbar
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (0 Punkte)
        • Ja, öffentlich verfügbar (1 Punkt)
      • Können sich alle potenziellen Antragsteller innerhalb des Geltungsbereichs des Programms bewerben (um zertifiziert/geprüft zu werden)?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Stellt die standardsetzende Organisation Informationen über die Bewertungsgebühren zur Verfügung oder verlangt sie dies von den Prüfstellen?
        Antwort: Ja, verfügbar auf Anfrage
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, verfügbar auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich verfügbar (2 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Prüfstellen, dass sie über ein leicht zugängliches Beschwerde- und Einspruchsverfahren verfügen?
        Antwort: Yes available on request
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes available on request (1 Punkt)
        • Yes publicly available (2 Punkte)
      • Stellt die standardsetzende Organisation eine Zusammenfassung der Zertifizierungs-/Verifizierungsberichte (ohne personenbezogene und wirtschaftlich sensible Informationen) zur Verfügung oder verlangt dies von den Prüfstellen?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (keine Berichte) (0 Punkte)
        • Nein (vertraulich) (1 Punkt)
        • Ja (auf Anfrage) (2 Punkte)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
      • Legt das Zertifikat oder die Lizenz den Umfang der Konformitätsbewertung und die Gültigkeitsdauer fest?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Führt die standardsetzende Organisation eine öffentlich zugängliche Liste der zertifizierten oder geprüften Unternehmen oder eine Liste der geprüften Produkte/Produktgruppen oder eine Liste der Mitglieder (im Falle von mitgliedschaftsbasierten Initiativen) oder verlangt dies von Prüfstellen?
        Antwort: Yes incl. scope of certificate or license
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • Yes (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Yes incl. scope of certificate or license (2 Punkte)
      • Führt die standardsetzende Organisation eine aktuelle und öffentlich zugängliche Liste aller akkreditierten/zugelassenen/suspendierten Konformitätsbewertungsstellen?
        Antwort: Ja, öffentlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (0 Punkte)
        • Ja, öffentlich (1 Punkt)
      • Überprüft die standard-setzende Organisation regelmäßig die Wirksamkeit des Konformitätskontrollsystems?
        Antwort: Annual
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Annual (1 Punkt)
        • Every 3 years (1 Punkt)
        • Every 5 years (1 Punkt)
        • Ad hoc (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Kunden und andere betroffene Interessengruppen über Änderungen am Konformitätskontrollsystem informiert werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation kontinuierliche Leistungsverbesserungen, um die Zertifizierung aufrechtzuerhalten?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über eine dokumentierte Bewertungsmethode für Prüfstellen, die die CoC bewerten?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • yes publicly available (2 Punkte)
        • yes available on request (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Prüfstellen, dass sie über die eingegangenen Beschwerden und die zur Lösung des Problems getroffenen Maßnahmen Bericht erstatten?
        Antwort: No
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes (1 Punkt)
      • Unterhält die standardsetzende Organisation ein Informationsmanagementsystem?
        Antwort: No
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes (1 Punkt)
      • Hat die standardsetzende Organisation Gleichwertigkeitsanforderungen an die Ergebnisse anderer, von ihr anerkannten, Konformitätskontrollen festgelegt?
        Antwort: No
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Yes (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Konformitätsbewertung
      9/14
      • Konformitätsbewertungsverfahren
        4/4
        • Verlangt die standardsetzende Organisation eine Konformitätsprüfung aller Kunden durch unabhängige Dritte, um die Einhaltung des Standards zu überprüfen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (2 Punkte)
          • Nicht anwendbar (0 Punkte)
        • Legt die standardsetzende Organisation Leitlinien für die Entscheidungsfindung fest, um sicherzustellen, dass die Prüfstellen einheitliche Verfahren zur Konformitätsbewertung von Kun-den oder Laborergebnissen mit dem Standard anwenden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Prüfstellen über ein Verfahren verfügen, das regelt, wie die Kunden mit Nichtkonformitäten umzugehen haben, auch wenn ein Zertifikat oder eine Lizenz ausgesetzt oder widerrufen wird?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
      • Nachhaltigkeitsprüfungen
        5/9
        • Verfügt die standardsetzende Organisation über ein dokumentiertes Aufsichtskonzept, das von den Prüfstellen verlangt, dass sie akkreditiert sind oder die Anforderungen der ISO/IEC 17065, ISO/IEC 17021, ISO/IEC 17020, ISO/IEC 17025 (für Laboratorien) erfüllen oder alternativ relevante Anforderungen des ISEAL Assurance Code erfüllen?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Nicht anwendbar (0 Punkte)
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Kunden regelmäßig und regelmäßig geprüft werden?
          Antwort: 1 Jahr oder weniger
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • 1 Jahr oder weniger (1 Punkt)
          • 1-2 Jahre (1 Punkt)
          • 2-3 Jahre (1 Punkt)
          • 4-5 Jahre (1 Punkt)
          • 5 Jahre oder mehr (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Beruht die Häufigkeit oder Intensität eines Audits oder einer Aufsichtsprüfung auf einer Risikobewertung des Kunden oder der Konformitätsbewertungsstelle?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Legt die standardsetzende Organisation die erforderliche Intensität für jede Art von Audit und die Tätigkeiten fest, die von den Prüfstellen für jeden Standard durchgeführt werden müssen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Nicht anwendbar (0 Punkte)
        • Erlaubt oder verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Konformitätsbewertungsstellen unangekündigte Audits durchführen?
          Antwort: Nicht erlaubt
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Erlaubt (1 Punkt)
          • Vorgeschrieben (2 Punkte)
          • Nicht erlaubt (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Sind die Prüfer*innen verpflichtet, während des Audits- und Aufsichtsprüfprozesses den Beitrag externer Interessengruppen einzuholen?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Nicht anwendbar (0 Punkte)
        • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Konformitätsbewertungsstellen, dass sie ein einheitliches Berichtsformat verwenden?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Prüfstellen und Aufsichtsstellen kompetentes und unparteiisches Personal (neben Prüfer*innen / Auditor*innen /Teams) einsetzen, um Entscheidungen über die Einhaltung der Vorschriften zu treffen?
          Antwort: Ja
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Gruppenzertifizierung
        0/0
        • Muss die Gruppe über ein gemeinsames Verwaltungssystem mit klaren Zuständigkeiten für die Umsetzung des Systems verfügen?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Verfügt die standardsetzende Organisation über einen Mechanismus, der vorschreibt und begründet, wie alle Standorte innerhalb einer Gruppenzertifizierung im Laufe der Zeit auditiert werden?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es eine Formel für den Stichprobenumfang und ein Stichprobenverfahren, um die Anzahl der Gruppenmitglieder zu bestimmen, die extern überprüft wird, und wie die Stichprobe ausgewählt wird?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • ja, auf Grundlage einer Risikobewertung (2 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Sind in den Anforderungen an die Gruppenzerti-fizierung/-prüfung die Bedingungen festgelegt, unter denen ein Gruppenmitglied suspendiert oder aus einer Gruppe ausgeschlossen werden kann?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Member suspended from certification (1 Punkt)
          • Member removed from a group (1 Punkt)
          • Group suspension (1 Punkt)
          • No repercussion (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Produktionskette (Chain of Custody)
        0/0
        • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass alle Unternehmen, die das zertifizierte Produkt physisch handhaben, sich einem CoC-Audit unterziehen, wenn das Produkt für den Einzelhandelsverkauf als zertifiziertes, gekennzeichnetes Produkt bestimmt sein kann?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
      • Laboruntersuchungen
        0/1
        • Wird in der dokumentierten Bewertungsmethodik auf Testmethoden verwiesen oder sind diese enthalten?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
          • Ja, öffentlich (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es Vorgaben für Stichproben bei der Konformitätsüberwachung?
          Antwort: No
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • No (0 Punkte)
          • Yes (1 Punkt)
          • Not applicable (0 Punkte)
        • Gibt es ein Verfahren für den Umgang mit nicht-konformen Produkten, die von einem Kunden/Lizenznehmer hergestellt wurden?
          Antwort: Not applicable
          Mögliche Antworten
          • Ja (1 Punkt)
          • Nein (0 Punkte)
          • Not applicable (0 Punkte)
    • Kompetenzen der Prüfer*innen
      6/8
      • Legt die standardsetzende Organisation die Qualifikationen, Kompetenzen, die erforderliche Mindesterfahrung in der Branche und die Schulungsanforderungen für die Prüfer*innen für Konformitäts- / Aufsichtskontrollen fest?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Nicht anwendbar (0 Punkte)
      • Legt die standardsetzende Organisation die Qualifikationen, Kompetenzen, die erforderliche Mindesterfahrung in der Branche und die Schulungsanforderungen für die Prüfer*innen für Konformitäts- / Aufsichtskontrollen fest?
        Antwort: No
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes (1 Punkt)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Auditor*innen der Konformitätsbewertungsstellen eine Auditorenschulung zu einem für das System relevanten Standard, die auf der ISO 19011 oder einer gleichwertigen Norm basiert, erfolgreich absolvieren?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Anbieter von Prüfungs- und Aufsichtsleistungen ein Programm zur Überwachung und Sicherstellung der kontinuierlichen Kompetenz und guten Leistung der Prüfer*innen und Auditor*innen durchführen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Führt die standardsetzende Organisation Kalibrierungsmaßnahmen durch oder verlangt sie von den Konformitätsbewertungsstellen, dass sie sicherstellen, dass die der Prüfer*innen / Auditor*innen aufeinander abgestimmt sind?
        Antwort: Ad Hoc
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Annually (2 Punkte)
        • Ad Hoc (1 Punkt)
        • No (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Konformitätsbewertungsstellen über einen Verhaltenskodex oder ein gleichwertiges Instrument sowie über unterstützende Verfahren verfügt, um das Verhalten und die Handlungen der Mitarbeitenden der Konformitätsbewertungsstelle zu lenken und gegen Fehlverhalten vorzugehen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Bewertet die standardsetzende Organisation potenzielle Risiken für die Unparteilichkeit der Prüfer*innen und verlangt sie, wo dies gerechtfertigt ist, von den Konformitätsbewertungsstellen und Aufsichtsgremien, Praktiken zur Minderung dieser Risiken anzuwenden?
        Antwort: Yes
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • No (0 Punkte)
        • Yes (1 Punkt)
    • Aufsicht
      6/11
      • Erfordert das System einen Aufsichtsmechanismus und ist dieser dokumentiert?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Nicht anwendbar (0 Punkte)
      • Wird die Aufsicht von einer dritten Partei durchgeführt, die von der standardsetzenden Organisation und den Konformitätsbewertungsstellen unabhängig ist?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Legt die standardsetzende Organisation die Art und Intensität der Aufsichtstätigkeiten über die Konformitätsbewertungsstellen fest?
        Antwort: 2-3 years
        Punktzahl: 2/2
        Mögliche Antworten
        • <1 year (2 Punkte)
        • 1 year (2 Punkte)
        • 2-3 years (2 Punkte)
        • 4-5 years (1 Punkt)
        • >5 years (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
        • None (0 Punkte)
      • Berücksichtigt die Intensität der Aufsichtstätigkeiten die Risikofaktoren, die mit der Konformitätsbewertungsstelle und ihrem Personal verbunden sind?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Legt die standardsetzende Organisation das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Konformitätsbewertungsstellen klar fest?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Bewertet die standardsetzende Organisation die systemspezifische Kompetenz bei der Zulassung von Konformitätsbewertungsstellen, die nach anderen einschlägigen Standards akkreditiert sind (Proxy-Akkreditierung)?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Ja, Bewertung der programmspezifischen Kompetenz (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über dokumentierte und zugängliche Beschwerde- und Einspruchsmechanismen oder verlangt es von den Aufsichtsstellen solche?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Legt die standardsetzende Organisation fest oder verlangt sie von der Aufsichtsstelle, dass sie festlegt, wie die Konformitätsbewertungsstellen mit den durch die Aufsicht festgestellten Nichtkonformitäten umgehen müssen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass Zusammenfassungen von Aufsichtsberichten (ohne persönliche und wirtschaftlich sensible Informationen) öffentlich zugänglich gemacht werden?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (auf Anfrage) (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Vor-Ort-Prüfung der Konformitätsbewertungsstelle in den Aufsichtszyklus einbezogen werden?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation, dass die Aufsichtsstelle auch Überprüfungen der Leistung der Konformitätsbewertungsstelle vor Ort umfasst?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Not applicable (0 Punkte)
  • Claims und Rückverfolgbarkeit
    4/7
    • Rückverfolgbarkeit
      2/3
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über einen dokumentierten Chain-of-Custody-Standard oder andere Rückverfolgbarkeitsanforderungen, die für die gesamte Lieferkette gelten?
        Antwort: Ja, auf Anfrage
        Punktzahl: 1/2
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja, auf Anfrage (1 Punkt)
        • Ja, öffentlich (2 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Gibt es CoC-Anforderungen für nicht zertifiziertes Material, falls die Vermischung von zertifizierten mit nicht zertifizierten Inputs erlaubt ist?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt die standardsetzende Organisation von den Konformitätsbewertungsstellen, dass sie überprüfen, ob alle Unternehmen innerhalb der Produktkette genaue und zugängliche Aufzeichnungen führen, anhand derer jedes zertifizierte Produkt oder jede Charge von Produkten von der Verkaufsstelle bis zum Käufer zurückverfolgt werden kann?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Sind Unternehmen verpflichtet, CoC-Aufzeichnungen mindestens für die Gültigkeitsdauer des Zertifikats aufzubewahren?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verfügt das System über ein Rückverfolgbarkeitssystem, das die Überprüfung des Produktflusses zwischen den Lieferkettenstufen ermöglicht?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
    • Claims und Produktkennzeichnung
      2/4
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über dokumentierte Anforderungen für die Verwendung von Symbolen, Logos und/oder Claims im Zusammenhang mit dem Standard und macht diese öffentlich zugänglich?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Nicht anwendbar (0 Punkte)
      • Sind in den Kennzeichnungsrichtlinien die Arten von Claims festgelegt, die für verschiedene Arten von CoC-Modellen geltend gemacht werden können, wenn die standardsetzende Organisation mehr als ein Modell zulässt?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Müssen Claims- und Label-Nutzer*innen eindeutige Lizenznummern oder andere Rückverfolgungsmechanismen verwenden?
        Antwort: Not applicable
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verlangt der Systeminhaber eine Überwachung der korrekten Verwendung von Claims und Kennzeichnungen auf dem Markt, einschließlich eines Beschwerdemechanismus zur Meldung von Missbrauch?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Ist das Etikett mit einer erklärenden Textaussage oder einem Link zu weiteren Informationen versehen?
        Antwort: Ja
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten
        • Ja (1 Punkt)
        • Nein (0 Punkte)
        • Not applicable (0 Punkte)
      • Verfügt die standardsetzende Organisation über ein Verfahren, in dem spezifische Folgen bei Missbrauch von Claims festgelegt sind, und verlangen sie dies auch von ihren Konformitätsbewertungsstellen?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)

Umwelt­freundlichkeit 7%

  • Gefährliche Chemikalien - besonders besorgniserregende Stoffe gemäß REACH
  • Für die menschliche Gesundheit schädliche Chemikalien
  • Biologische Abbaubarkeit von Stoffen
  • Umweltschädliche Chemikalien
  • Chemikalienrückstände
  • Grenzwerte für Abwasserparameter
  • Vorgaben für die Produktion von Naturfasern
  • Verwendung von synthetischen Fasern
  • Chemikalien
    2/24
    • Verwendung von Chemikalien
      0/20
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Chemikalien?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Document use of all chemicals (1 Punkt)
        • Advanced: Increase efficiency/reduce chemical use (2 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu gefährlichen Chemikalien, die auf der REACH Kandidatenliste als besonders besorgniserregende Stoffe gelistet sind?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: SVHC of Candidate List is prohibited but specific derogations/deviations/exceptions for a defined use OR lists prohibited/restricted substances based risk on an assessment (1 Punkt)
        • Advanced: Prohibit use except for defined derogations. (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Kriterien für H-Sätze?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Bei der Risikobewertung ODER der Auswahl von Stoffen für MRSL werden die H-Sätze berücksichtigt. (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung (2 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Bioziden?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Beschränkung der Verwendung von Bioziden in der Textilveredelung (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung von Bioziden bei der Textilveredelung (2 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Formaldehyd?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Nanomaterialien?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: Restrict the use of nanomaterials (0 Punkte)
        • Advanced: Verbot der Verwendung von Nanomaterialien (1 Punkt)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Flammschutzmitteln?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Verbot der Verwendung (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Kriterien für die biologische Abbaubarkeit von Stoffen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Kriterien zu den H-Sätzen H400, H410, H411?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Aufnahme von Anforderungen für eine ökologische Risikobewertung der verwendeten Stoffe ODER die Auswahl von Stoffen für MRSL berücksichtigt H-Sätze (1 Punkt)
        • Advanced: Verbot der Verwendung von H-Sätzen außer für die in dem Guidance aufgeführten Stoffgruppen (2 Punkte)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Prüfung des Endprodukts auf Chemikalienrückstände?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Anforderungen für gefährliche Chemikalien gemäß (1) dem Stockholmer Überein-kommen, (2) den WHO-Klassen 1A und B und (3) dem Rotterdam-Übereinkommen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von Farbstoffen oder Pigmenten, die Blei, Kupfer, Chrom, Nickel, Kadmium, Kobalt und Aluminium enthalten, in der Produktionsphase?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Anforderungen für das Verbot von Azofarbstoffen, die in der Produktionsphase aromatische Amine abspalten können, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von Chlorgas, elementarem Chlor und chlororganischen Verbindungen als Bleichmittel?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung eingeschränkt (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung verboten (2 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von Quecksilber, Kadmium, Blei, Chrom VI?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
    • Umgang mit gefährlichen Stoffen
      2/4
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Lagerung und Kennzeichnung von Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        HSE.9 Chemical Management and Training HSE.9.1 All chemicals and hazardous substances shall be properly labeled and stored in secure and ventilated areas and disposed of in a safe and legal manner, in accordance with applicable laws and international standards. HSE.9.1.1 Labels shall be placed in the local language and the language spoken by workers, if different from the local language.

        Referenzdokumente:

        VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur gezielten Anwendung von Chemikalien?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Schulungen zum Umgang und zum Kontakt mit Chemikalien?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        HSE.9 Chemical Management and Training HSE.9.2 Workers shall receive training, appropriate to their job responsibilities, concerning the hazards, risks and the safe use of chemicals and other hazardous substances.

        Referenzdokumente:

        VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu spezifischen Verfahren / Kontrollen zum Umgang mit Verschmutzungsvorfälle (zur Eindämmung der Auswirkungen auf die Umwelt)?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
  • Wasser
    0/7
    • Wassernutzung
      0/2
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Wasserverbrauch in der Produktionsphase?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Kontinuierliche Überwachung des Wasserverbrauchs (1 Punkt)
        • Advanced: Überwachung sowie Steigerung der Effizienz des Wasserverbrauchs (2 Punkte)
    • Abwasser
      0/5
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Abwasserqualität und Abwasseraufbereitung?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Klärung des Abwassers (1 Punkt)
        • Advanced: Klärung des Abwassers mit Parametern, die für die Sicherstellung der entsprechenden Abwasserqualität festgelegt wurden (2 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Abwasservolumen (je Produktionseinheit)?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Grenzwerte zu grundlegenden Abwasserparametern?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: The scheme refers to national legislation. (1 Punkt)
        • Advanced: The schemes requires threshold values on basic wastewater parametersfor different production steps. (1 Punkt)
      • Beinhaltet der Standard Grenzwerte zu erweiterten Abwasserparametern?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
  • Materialeinsatz
    0/7
    • Fasern
      0/7
      • Enthält der Standard Kriterien für die Herstellung von Naturfasern?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Die Fasern werden stichprobenartig auf Rückstände von Agrochemikalien untersucht UND gefährliche Pestizide, wie in den Leitlinien beschrieben, sind verboten. (1 Punkt)
        • Advanced: Mindestens 51 % der Fasern sind bio oder in der Umstellung zu bio (nicht bio Naturfasern müssen auf Rückstände von Agrochemikalien untersucht werden). (2 Punkte)
      • Enthält der Standard spezifische Kriterien für verschiedene Arten von synthetischen Fasern (einschließlich künstlicher Zellulosefasern)?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: Nicht anwendbar (für Systeme, die weniger als 10% synthetische Fasern enthalten) (0 Punkte)
        • Advanced: Der Standard formuliert spezifische Kriterien für die nachhaltige Produktion von Kunstfasern ODER behandelt die nachhaltige Beschaffung von Kunstfasern. (1 Punkt)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verwendung von recycelten Materialien?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung von recyceltem Material in der Verpackung (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung von recyceltem Material im Produkt (2 Punkte)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Verwendung von genetisch veränderten Organismen (GVO)?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Verwendung mit angemessenen Kontrollen zur Verhinderung von Kontaminationen zulassen (1 Punkt)
        • Advanced: Verwendung verbieten (2 Punkte)
  • Qualität
    0/2
    • Qualität und Gebrauchstauglichkeit
      0/2
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Qualität von Textilien?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Less than four aspects are tested textile (1 Punkt)
        • Advanced: All four aspects (fastness of rubbing/ perspiration/ light/ washing) are tested (2 Punkte)
  • Energie & Klima
    0/2
    • Klimaschutz
      0/2
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Energieverbrauch in der Herstellungsphase?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung des Energieverbrauchs im Zeitverlauf (1 Punkt)
        • Advanced: Verbrauchsreduzierung, Effizienzsteigerung ODER verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien (2 Punkte)
  • Abfall & Luftverschmutzung
    1/12
    • Abfallmanagement
      1/9
      • Enthält der Standard Anforderungen an das Abfallvolumen?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Verringerung des Abfallvolumens (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Kriterien zu giftigem Abfall?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Reduce and/or treat toxic waste (1 Punkt)
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Wiederverwendung oder das Recycling von Abfällen vor Ort?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zum Abfallmanagement in der Herstellungsphase?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        HSE.5.4 The emergency evacuation procedure (EEP) includes procedures for notifying local community authorities in case of accidental discharge or release of chemical/waste products or any other environmental emergency. HSE.30 Health, Safety & Environmental Management System, Policies & Procedures HSE.30.3 Environmental policies shall include procedures to minimize environmental impacts with respect to energy, air emissions, water, waste, hazardous materials, and other significant environmental risks.

        Referenzdokumente:

        HSE.9 Chemical Management and Training

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Abfalltrennung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur sicheren Entsorgung von gefährlichem Abfall?
        Antwort: Nein
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu unkontrollierter Abfallverbrennung am Standort?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Verbot der Abfallverbrennung (1 Punkt)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zu unkontrollierter Deponierung von Abfällen?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Prohibit waste landfilling (1 Punkt)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Behandlung oder Entsorgung von Abfall durch Dritte?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Keep records on third party contractors (1 Punkt)
    • Luftverschmutzung (exkl. Treibhausgase) & Immissionen
      0/3
      • Enthält der Standard Anforderungen zu Luftverschmutzung?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Überwachung der Emissionen (1 Punkt)
        • Advanced: End-of-Pipe-Technologie (2 Punkte)
      • Für welche Produktionsphase enthält der Standard Anforderungen zu Luftverschmutzung?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Restrictions on air pollution for some of the production steps (1 Punkt)

        Referenzdokumente:

        ER.31

  • Umweltmanagement
    1/5
    • Umweltmanagement
      1/5
      • Beinhaltet der Standard ein allgemeines Kriterium zur Einhaltung aller relevanten lokalen, regionalen und nationalen Umweltgesetze und -vorschriften?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        HSE.1 "General Compliance Health, Safety, and Environment Employers shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning health and safety, and the environment"

        Referenzdokumente:

        HSE.1

      • Beinhaltet der Standard Anforderungen, die sicherstellen, dass relevante und aktuelle Genehmigungen vorliegen (z. B. Wassernutzungsrechte oder Landnutzungstitel)?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Übergangsfrist
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Nein (0 Punkte)
        • Ja (1 Punkt)
        • Nicht anwendbar (0 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        HSE.4 Permits and Certificates- Employers shall at all times be in possession of all legally required and valid permits and certificates related to health, safety, and environmental issues, such as: HSE.4.1 Purchase and storage of chemicals HSE.4.2 Fire safety inspections HSE.4.3 Machinery inspections HSE.4.4 Waste disposal HSE.4.5 Environmental licenses/permits HSE 4.6 Sanitation permits, including those required for canteens HSE 4.7 Vehicle inspection and driver permits for all employer provided transportation

        Referenzdokumente:

        http://www.fairlabor.org/sites/default/files/fla_complete_code_and_benchmarks.pdf

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Minderung negativer Auswirkungen auf die Umwelt vor Aufnahme der Produktion / den Arbeiten?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Bewertung der Umweltrisiken und der Auswirkungen der Produktion / Aktivitäten, bevor Geschäftstätigkeit / Anbau und Infrastruktur beträchtlich verstärkt oder ausgebaut werden?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Enthält der Standard Anforderungen für die Einbeziehung von Interessengruppen zur Erreichung von Umweltzielen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten

Sozial­verträglichkeit 63%

  • Vereinigungsfreiheit
  • Kollektivverhandlungen
  • Arbeitsverträge
  • Arbeitnehmendenvertretungen bei gesetzlich eingeschränkter Vereinigungsfreiheit
  • Verbot der Zwangsarbeit
  • Verbot der Schuldknechtschaft
  • Verbot der Einbehaltung persönlicher Dokumente (z.B. Pass)
  • Bewegungsfreiheit
  • Mindestalter/ ILO 138
  • Verifizierung des Alters
  • Verbot der schlimmsten Formen von Kinderarbeit/ILO 182
  • Gleiche Entlohnung/ILO 100
  • Mutterschutz
  • Nichtdiskriminierung
  • Rechtmäßigkeit des Unternehmens
  • Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Rechte und Leistungen für Subunternehmer
  • Verbot der Belästigung und Misshandlung
  • Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz/ ILO 155
  • Bedingungen am Arbeitsplatz
  • Zugang zu Trinkwasser
  • Verbesserte Sanitäreinrichtungen
  • Gebäudesicherheit
  • Vorbereitung auf Brandfälle
  • Notfall- und Evakuierungssicherheit
  • Unternehmerische Verantwortung
    0/3
    • Verlangt der Standard Maßnahmen, die auf die Schaffung gleicher wirtschaftlicher Chancen für Frauen und Männer abzielen?
      Antwort: Nein
      Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
      Punktzahl: 0/1
      Mögliche Antworten
    • Enthält der Standard Kriterien zur Bewertung der Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Menschenrechte?
      Antwort: Keine Informationen vorhanden
      Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
      Punktzahl: 0/2
      Mögliche Antworten
      • Basic: Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht ODER soziale Sorgfaltspflicht (1 Punkt)
      • Advanced: Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht UND soziale Sorgfaltspflicht (2 Punkte)
  • Arbeiterrechte
    45/55
    • ILO Kernarbeitsnormen
      7/7
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Vereinigungsfreiheit und das Organisationsrecht gemäß ILO 87?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        WORKPLACE CODE PROVISION: Employers shall recognize and respect the right of employees to freedom of association and collective bargaining. FOA.1 General Compliance Freedom of Association. FOA.1.1 Employers shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning freedom of association and collective bargaining. national laws, rules, and procedures protecting the rights of workers to organize and bargain collectively. Where local laws and FLA standards differ, the employer is expected to follow the highest applicable standard. FOA.1.2 If not provided by law, employers must provide protection to workers who allege violations of freedom of association. FOA.2 Right to Freely Associate. Workers, without distinction whatsoever, shall have the right to establish and to join organizations of their own choosing, subject only to the rules of the organization concerned, without previous authorization. The right to freedom of association begins at the time that workers seeks employment and continues through the course of employment, including eventual termination of employment, and is applicable as well to unemployed and retired workers. FOA.4 Anti-Union Violence, Harassment or Abuse FOA.4.1 Employers shall not use any form of physical or psychological violence, threats, intimidation, retaliation, harassment or abuse against union representatives and workers seeking to form, in the process of forming, or who have joined an organization of their own choosing. FOA.4.1.1 Such practices shall not be used against workers' organizations or workers participating or intending to participate in formal or informal organizing activities, including strikes. FOA.6 Restoration of Workers Rights / Worker Reinstatement Workers who have been unjustly dismissed, demoted or otherwise suffered a loss of rights and privileges at work due to an act of union discrimination shall, subject to national laws, be entitled to restoration of all the rights and privileges lost, including reinstatement and retroactive payment of wages, if they so desire. FOA.9 Severance Pay Employers shall not offer or use severance pay in any form or under any other name as a means of contravening the right to freedom of association, including attempts to prevent or restrict union formation or union activity, including strikes. FOA.14 Employer Interference / Police and Military Forces Employers shall not in any way threaten the use of or use the presence of police or military, to prevent, disrupt or break up any activities that constitute an exercise of the right to freedom of association, including union meetings, assemblies and strikes. FOA.21 Rights of Minority Unions and their Members Unions not recognized as a bargaining agent of some or all of the workers in a facility shall have the means for defending the occupational interests of their members, including making representations on their behalf and representing them in cases of individual grievances and disciplinary actions, within limits established by applicable law. FOA.22 Right to Strike / Sanction for Organizing or Participating in Legitimate Strikes Employers shall not impose any sanction on workers organizing or having participated in a strike in accordance with ILO standards and jurisprudence. FOA.23 Right to Strike / Replacement Workers Employers shall not hire replacement workers in order to prevent or break up a strike that is in accordance with ILO standards and jurisprudence, or to avoid negotiating in good faith.

        Referenzdokumente:

        VI. FREEDOM OF ASSOCIATION AND COLLECTIVE BARGAINING (FOA)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Recht auf Kollektivverhandlungen gemäß ILO 98?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        FOA.16 Right to Collective Bargaining / Good Faith FOA.16.1 Employers shall recognize the rights of workers to free and voluntary collective bargaining with a view to the regulation of terms and conditions of employment by collective agreements. FOA.16.2 Employers and worker representatives shall bargain in good faith, i.e. engage in genuine and constructive negotiations and make every effort to reach an agreement. FOA.17 Right to Collective Bargaining / Exclusive Bargaining & Other Recognized Unions Employers shall bargain with any union that has been recognized by law or by agreement between the employer and that union, provided such agreement does not contravene national law, as a, or the exclusive, bargaining agent for some or all of its workers. FOA.18 Right to Collective Bargaining / Unorganized Workers Employers can only engage in collective bargaining with representatives of unorganized workers when no workers’ organization exists. FOA.19 Right to Collective Bargaining / Compliance with Collective Bargaining Agreement FOA.19.1 Employers, unions and workers shall honor in good faith, for the term of the agreement, the terms of any collective bargaining agreement they have agreed to and signed. FOA.19.2 Worker representatives and workers shall be able to raise issues regarding compliance with a collective bargaining agreement by employers without retaliation or any negative effect on their employment status. FOA.19.3 Where a union exists in the workplace, employers shall make available a copy of the collective bargaining agreement to all workers and other interested parties. FOA.20 Right to Collective Bargaining / Validity of Collective Bargaining Agreement FOA.20.1 Collective bargaining agreements that have not been negotiated freely, voluntarily and in good faith shall be considered not applicable. FOA.20.2 Provisions in collective bargaining agreements that contradict national laws, rules and procedures or offer less protection to workers than provisions of the FLA Workplace Code shall also be considered not applicable

        Referenzdokumente:

        VI. FREEDOM OF ASSOCIATION AND COLLECTIVE BARGAINING (FOA)

      • Verbietet der Standard Zwangsarbeit gemäß ILO 29 und 105?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        WORKPLACE CODE PROVISION: There shall be no use of forced labor, including prison labor, indentured labor, bonded labor or other forms of forced labor. F.1.1 Employers, employment agencies, and intermediaries shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning the prohibition of forced labor and human trafficking. F.1.2 If not provided by law, employers must provide protection to workers who allege violations of forced labor. F.2.1 All workers shall have the right to enter into and to terminate their employment freely. F.2.2 Employment terms shall be those to which the worker has voluntarily agreed, in as far as those terms do not fall below: F.2.2.1 provisions of national laws; F.2.2.2 freely negotiated and valid collective bargaining agreements; or F.2.2.3 the FLA Workplace Code. F.2.3 There can be no employment terms which allow employers, employment agencies, or intermediaries: F.2.3.1 to hold wages already earned; or F.2.3.2 use earned back wages as penalties; and F.2.3.3 in any way punishes workers for terminating employment

        Referenzdokumente:

        IV. FORCED LABOR (F) F.1 General Compliance Forced Labor F.2 Freedom in Employment

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Verbot von Kinderarbeit gemäß ILO 138?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        WORKPLACE CODE PROVISION: No person shall be employed under the age of 15 or under the age for completion of compulsory education, whichever is higher. CL.1 General Compliance Child Labor. Employers shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning the prohibition of child labor. CL.2 Child Labor. Employers shall not employ anyone under the age of 15 or under the age for completion of compulsory education, whichever is higher. CL.3 Government Permits and Parental Consent Documentation. Employers shall abide by all relevant rules and procedures where the law requires government permits or permission from parents as a condition of employment, and shall keep documentation on-site for inspection at all times. CL.4 Employment of Young Workers. Employers shall comply with all relevant laws that apply to young workers (e.g. those between the minimum working age and the age of 18), including regulations related to hiring, working conditions, types of work, hours of work, proof of age documentation, and overtime. CL.7 Apprenticeships and Vocational Training / Minimum Working Age Apprentices or vocational students shall not be under the age of 15 or under the age for completion of compulsory education, whichever is higher.

        Referenzdokumente:

        V. CHILD LABOR (CL)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Prävention der schlimmsten Formen von Kinderarbeit gemäß ILO 182?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        CL.5 Hazardous Work for Young Workers No person under the age of 18 shall undertake hazardous work, i.e. work which, by its nature or the circumstances in which it is carried out, is likely to harm the health or safety or morals of persons under the age of 18.

        Referenzdokumente:

        V. CHILD LABOR (CL)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Zahlung gleicher Löhne gemäß ILO-Konvention 100?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        ER.14.1 Employers shall use standard contract language with employment agencies or intermediaries that specifically imparts power to employers to directly pay wages to migrant/contract/contingent/temporary workers and ensures equality of compensation and workplace standards as set under the FLA Workplace Code and national laws and regulations. ND.5 Compensation Discrimination There shall be no differences in compensation for workers for work of equal value on the basis of gender, race, religion, age, disability, sexual orientation, nationality, political opinion, social group or ethnic origin.

        Referenzdokumente:

        I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER) II. NON-DISCRIMINATION (ND)

      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Nichtdiskriminierung am Arbeitsplatz gemäß ILO Konvention 111?
        Antwort: Ja
        Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
        Punktzahl: 1/1
        Mögliche Antworten

        Auszug aus dem Standard:

        WORKPLACE CODE PROVISION: No person shall be subject to any discrimination in employment, including hiring, compensation, advancement, discipline, termination or retirement, on the basis of gender, race, religion, age, disability, sexual orientation, nationality, political opinion, social group or ethnic origin. ND1.1 Employers, employment agencies, and intermediaries shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning nondiscrimination. Where local laws and FLA standards differ, the employer, employment agency, and intermediary is expected to follow the highest applicable standard. ND.1.2 If not provided by law, employers must provide protection to workers who allege discrimination in any form, including recruitment and employment practices, compensation, marital, or health status. ND.2.1 All employment decisions shall be made solely on the basis of a person’s qualifications, in terms of education, training, experience, demonstrated skills and/or abilities, as they relate to the inherent requirements of a particular job. ND.2.2 Employment decisions shall not be made on the basis of gender, race, religion, age, sexual orientation, nationality, political opinion, social group, ethnic origin, marital status, or union affiliation or sympathy. ND.12 Employers shall take measures to reasonably accommodate workers with chronic illnesses, including HIV/AIDS-related illnesses, which could include rearrangement of working time, the provision of special equipment, opportunities for rest breaks, time-off for medical appointments, flexible sick leave, part-time work and return-to-work arrangements. ND.14.1 Employers shall not impose any discriminatory restrictions on the dress or appearance of workers. ND.14.2 In cases where the workplace requires uniforms or other specific clothing, accommodations shall be made for religious practice or disability. ND.14.3 In cases where a workplace dress code is in place, the dress code shall not discriminate against or set different standards for ethnic or cultural groups. ND.15.1 Employers shall not require specific languages to be spoken in the work environment, nor shall they prohibit the use of any languages among workers. ND.15.2 Employers shall make every reasonable effort to communicate to workers in their native language.

        Referenzdokumente:

        II. NONDISCRIMINATION (ND) ND.1 General Compliance Nondiscrimination ND.2 Employment Decisions ND.12 Reasonable Accommodation for Health Reasons ND.14 Dress Codes and Uniforms ND.15 Spoken Languages

    • Arbeitnehmerrechte
      26/31
      • Sonstige Arbeitnehmerrechte
        5/5
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Bildung von Arbeitnehmendenvertretungen, wenn die Vereinigungsfreiheit gesetzlich eingeschränkt ist?
          Antwort: Advanced: Gefördert
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Erlaubt (1 Punkt)
          • Advanced: Gefördert (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          FOA.3 Alternative Means of Association When the right to freedom of association and collective bargaining is restricted under law, employers shall not obstruct legal alternative means of worker association. FOA.1.2 If not provided by law, employers must provide protection to workers who allege violations of freedom of association.

          Referenzdokumente:

          VI. FREEDOM OF ASSOCIATION AND COLLECTIVE BARGAINING (FOA)

        • Beinhaltet der Standard Kriterien zu den Beschwerdemechanismen für Arbeitnehmer?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.17.1 Employers shall have a clear and transparent system of worker and management communication that enables workers to consult with and provide input to management. This might include suggestion boxes, worker committees, designated spaces for worker meetings, union representatives, and meetings between management and workers’ representatives. ER.17.2 There shall be a mechanism that allows workers to report harassment and grievances confidentially, including any concerns or problems they may be experiencing around legally owed payments during a retrenchment process.ER.17.3 Employers shall have in place written procedures that allow a direct settlement of the grievance by the worker and the immediate supervisor. Where this is inappropriate or has failed, there should be additional options for senior management review and consideration, depending on the nature of the grievance and the structure and size of the enterprise. ER.17.4 Employers shall ensure that the grievance procedures and applicable rules are known to workers, and that workers are fully trained on their use. ER.17.5 Employers shall have in place procedures to track the number, types, and timing and resolution of grievances, and to communicate the resolution of grievances to the workforce. ER.17.6 Employers shall have a system in place to prevent retaliation against or discrimination towards workers who are filing grievances, including grievances regarding harassment, abuse, violations of factory procedures, compensation*, or unsafe working conditions

          Referenzdokumente:

          ER.17 Grievance System / Worker-Management Communication

        • Enthält der Standard Anforderungen an die Einführung von Strategien oder Verfahren zur Einhaltung grundlegender Arbeitnehmerrechte am Arbeitsplatz?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.1.1 Employers shall have in place written policies and practices and maintain proper and accurate records governing all aspects of employment from recruitment, hiring and probation, including written terms and conditions of employment, job descriptions, administration of compensation, and working hours for all positions, through to retrenchment and termination processes. ER.1.2 Employers shall assign responsibility for the administration of human resources to a clearly defined and adequately qualified staff member or staff members and ensure workers at all levels receive communication and training about existing policies and procedures or any revisions. ER.1.3 Employers should implement an annual, review process with input from workers of all policies, procedures and their implementation to ensure they meet legal requirements and the FLA Workplace Code.

          Referenzdokumente:

          ER.1 Employment Management Systems / Human Resources

        • Enthält der Standard Anforderungen zur Information der Arbeitnehmer*innen über ihre Arbeitsrechte?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.3 Employment Management Systems / New Employee Orientation ER.3.1 Employers shall provide an orientation to new employees at the time of hiring, which includes explanations of the employers’ rules, compensation package and policies for human resources, grievance systems, industrial relations, including respect of the right to freedom of association, workers’ rights and responsibilities, FLA Code of Conduct, health and safety, and environmental protection. ER.3.2 Training should be updated on a regular basis, and in particular, when any policies and procedures are revised. ER.3.3 Workers should be provided with written documentation that substantiates all the issues covered in orientation briefings. ER.4 Employment Management Systems / Communication Employers shall inform workers about workplace rules, environmental protection systems, health and safety information, and laws regarding workers’ rights with respect to freedom of association, compensation, working hours, and any other legally required information, and the FLA Code through appropriate means, including posted in local language(s) throughout the workplace’s common areas. ER.5 Employment Management Systems / Supervisor Training ER.5.1 Employers shall ensure that all supervisors are trained in national laws, workplace regulations, and the FLA Code, workplace grievance systems, and the appropriate practices to ensure compliance. ER.5.2 Employers shall inform supervisors that they should not use any form of harassment or abuse to maintain labor discipline. ER.5.3 Trainings should be updated on a regular basis.

          Referenzdokumente:

          I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER)

      • Kinderarbeit
        2/3
        • Fordert der Standard die Verifizierung und die Dokumentierung des Alters von (jungen) Arbeitnehmern?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          CL.8 Proof of Age Documentation. CL.8.1 Employers shall collect and maintain all documentation necessary to confirm and verify date of birth of all workers, such as birth certificates. CL.8.1.1 Employers shall take reasonable measures to ensure such documentation is complete and accurate. CL.8.1.2 In those cases where proof of age documentation is not readily available or unreliable, employers shall take all necessary precautions which can reasonably be expected of them to ensure that all workers are at least the minimum working age, including requesting and maintaining medical or religious records of workers, or through other means considered reliable in the local context.

          Referenzdokumente:

          V. CHILD LABOR (CL)

        • Fordert der Standard die Unterstützung von ehemaligen Kinderarbeitern?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für den besonderen Umgang mit jungen Arbeitnehmern?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          CL.4 Employment of Young Workers Employers shall comply with all relevant laws that apply to young workers (e.g. those between the minimum working age and the age of 18), including regulations related to hiring, working conditions, types of work, hours of work, proof of age documentation, and overtime. CL.5 Hazardous Work for Young Workers. No person under the age of 18 shall undertake hazardous work, i.e. work which, by its nature or the circumstances in which it is carried out, is likely to harm the health or safety or morals of persons under the age of 18. CL.6 Young Workers Identification System. Employers shall have a system for identifying workstations and operations that are inappropriate for young workers according to applicable laws.

          Referenzdokumente:

          V. CHILD LABOR (CL)

      • Löhne und Zuschüsse
        7/8
        • Fordert der Standard die Zahlung von Löhnen, die für die grundlegenden Bedürfnisse des Arbeitnehmers und dessen Familie ausreichen (existenzsichernde Löhne)?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISIONS: Every worker has a right to compensation for a regular work week that is sufficient to meet the worker’s basic needs* and provide some discretionary income*. Employers shall pay at least the minimum wage or the appropriate prevailing wage, whichever is higher, comply with all legal requirements on wages, and provide any benefits required by law or contract. Where compensation does not meet workers’ basic needs and provide some discretionary income, each employer shall work with the FLA to take appropriate actions that seek to progressively realize a level of compensation that does. C.23 Fair Compensation / Basic Needs Where compensation for a regular workweek is not sufficient to meet workers’ basic needs* and provide some discretionary income*, each employer shall work with the FLA to take appropriate actions that seek to progressively realize a level of compensation that does.

          Referenzdokumente:

          IX. COMPENSATION (C)

        • Fordert der Standard die Zahlung von gesetzlichen Mindestlöhnen und Sozialleistungen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          C.2 Minimum Wage Employers shall pay workers at least the legal minimum wage or the prevailing industry wage, whichever is higher, for regular working hours (not including overtime). Workers should also be informed about the legal minimum wage. C.3 Wage & Benefits / Probationary Status C.3.1Where probationary employment is legally allowed, workers shall: C.3.1.1 Receive at least the minimum wage for regular workers or the prevailing industry wage for regular workers, whichever is higher; C.3.1.2 Receive all legally mandated benefits; C.3.1.3 No workers shall work more than three months in this employment category C.4 Wage & Benefits / Apprenticeship or Vocational Training C.4.1 For the time-period during which they receive training, apprentices and vocational trainees shall: C.4.1.1 receive at least the minimum wage for regular workers or the prevailing industry wage for regular workers, whichever is higher; and C.4.1.2 receive all legal mandated benefits. C.4.1.3 If local law allows for a lower minimum wage for apprentices/trainees, this lower minimum wage may only be applied for the first 30 days, if that time is dedicated primarily to training and not to production or other essential tasks. C.5 Wage & Benefits / Contract, Contingent or Temporary Workers C.5.1 Contract/contingent/migrant/temporary workers shall: C.5.1.1 Receive at least the minimum wage for regular workers or the prevailing industry wage for regular workers, whichever is higher; C.5.1.2 Receive all legally mandated benefits; and C.5.1.3 Receive at least the same compensation as regular workers performing the same job functions or tasks with similar levels of experience or seniority.

          Referenzdokumente:

          IX. COMPENSATION (C)

        • Verlangt der Standard die Gewährung von Sozialleistungen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          C.21 Legally Mandated Benefits C.21.1 Employers shall provide all legally mandated benefits, including holidays, leave, bonuses, severance payments and 13th month payments to all eligible workers within legally defined time periods. C.21.2 All benefits shall be calculated correctly.

          Referenzdokumente:

          IX. COMPENSATION (C)

        • Fordert der Standard die Vergütung von Überstunden?
          Antwort: Basic: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Ja (1 Punkt)
          • Advanced: Ja, und Überstunden werden mit einem Satz von mindestens 125 % des regulären Einkommens vergütet (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          HOW.8 Forced Overtime HOW.8.1 Employers shall not require or permit workers to work more than the overtime hours allowed by the law of the country where the workers are employed. HOW.8.2 All overtime work shall be consensual, and employers shall enact a voluntary overtime system, including for overtime utilized in exceptional circumstances*.

          Referenzdokumente:

          VIII. HOURS OF WORK (HOW)

        • Fordert der Standard bezahlten Urlaub?
          Antwort: Advanced: Zwei der drei folgenden Elemente: Gelegenheitsurlaub, Krankheit oder Jahresurlaub
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: One out of three (casual / sick / annual leave) (0 Punkte)
          • Advanced: Zwei der drei folgenden Elemente: Gelegenheitsurlaub, Krankheit oder Jahresurlaub (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          HOW.11 Annual Leave HOW.11.1 Employers shall provide workers with paid annual leave as required under national laws, regulations and procedures. HOW.11.2 Even where national laws allow employers to pay extra compensation in lieu of paid annual leave, employers shall ensure that this option is not utilized. HOW.12 Annual Leave Determination HOW.12.1 Employers shall not impose any undue restrictions on workers’ use of annual leave. HOW.12.2 The time at which annual leave is taken is determined by employers in consultation with workers, taking into account work requirements and the opportunities for rest and relaxation available to workers. HOW.14 Annual Leave Wage Payments Employers shall provide workers taking annual leave their normal or average wages for the full period of annual leave in advance, unless specified differently under national laws, regulations and procedures. HOW.15 Retaliation for Taking Leave - Employers shall not impose any sanction on workers for requesting or taking any type of leave, such as annual, sick, or maternity, in line with all applicable rules and procedures. HOW.16 Sick Leave - Employers shall provide workers with sick leave as required under national laws, regulations and procedures. HOW.17 Sick Leave Restrictions Employers shall not impose any undue restrictions on sick leave. Any workplace procedures regulating sick leave (e.g. informing the employer as soon as possible, the provision of medical certificates,) must be in line with national laws, regulations and procedures and must be communicated in full to all workers. HOW.18 Calculation of Absences Absences from work for reasons beyond the control of workers, such as sick leave or periods during which workplace operations are suspended, shall not be counted as annual leave nor shall they be deducted from calculations concerning length of service, unless specified differently under national laws, regulations and procedures. HOW.10 Public Holidays HOW.10.1 Employers shall provide workers with all official public holidays as required under national laws, regulations and procedures. HOW.10.2 If not prohibited by local law, any replacement of official holidays with alternative days off must be voluntary and agreed upon in writing by the worker in advance. HOW10.3 When using replacement holidays, all legal and FLA requirements regarding overtime and hours of work apply. HOW.13 Annual Leave Procedures HOW.13.1 Any workplace procedures regulating the timing of annual leave (e.g., requiring a minimum period of service before being allowed to use annual leave, written requests to be submitted a certain time before the annual leave) must be in line with national laws, regulations and procedures. HOW13.2 Workplace procedures regulating the timing of annual leave must be communicated in full to all workers

          Referenzdokumente:

          VIII. HOURS OF WORK (HOW)

        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die pünktliche und rechtzeitige Zahlung von Löhnen in einer geeigneten Form?
          Antwort: Advanced: Ja, alle Maßnahmen sind vorhanden
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Ja, einige Maßnahmen sind vorhanden (1 Punkt)
          • Advanced: Ja, alle Maßnahmen sind vorhanden (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          C.6 Timely and Direct Payment of Wages All wages, including payment for overtime, shall be paid directly and in full within legally defined time limits. When no time limits are defined by law, compensation shall be paid at least once a month. C.7 Accurate Calculation, Recording, and Payment of Wage All payments to all workers, including hourly wages, piecework, benefits and other incentives, shall be calculated, recorded, and paid accurately . C.8 Accurate Length of Service Calculation All workers shall be credited with all-time worked for an employer for purposes of calculating length of service and determine the benefits to which workers are entitled.

          Referenzdokumente:

          IX. COMPENSATION (C)

      • Gleichstellung der Geschlechter
        2/3
        • Beinhaltet der Standard Kriterien über Verhaltensanweisungen und Prozesse, die die Diskriminierung auf Grund des Geschlechts am Arbeitsplatz verhindern?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISION: No person shall be subject to any discrimination in employment, including hiring, compensation, advancement, discipline, termination or retirement, on the basis of gender, race, religion, age, disability, sexual orientation, nationality, political opinion, social group or ethnic origin. ND.2.2 Employment decisions shall not be made on the basis of gender, race, religion, age, sexual orientation, nationality, political opinion, social group, ethnic origin, marital status, or union affiliation or sympathy. ND.6 Marital, Partnership, or Family Discrimination ND.6.1 Employers shall not discriminate on the basis of marital, partnership, or family status. ND.6.2 Employers shall not threaten workers with dismissal or any other employment decision that negatively affects their employment status in order to prevent them from changing their marital, partnership, or family status (including getting married or becoming pregnant.) ND.6.3 Employers shall not, on the basis of a worker's marital, partnership, or family status (including pregnancy), make any employment decisions that negatively affect employment status, including decisions concerning dismissal, demotion, loss of seniority, or deduction of wages ND.7 Pregnancy Testing ND.7.1 Employers shall not require pregnancy testing of workers, except as required by national law. ND.7.1.1 Employers shall not under any circumstances use pregnancy tests or the use of contraception in their hiring or employment decisions, even in cases where pregnancy tests are required by national law.

          Referenzdokumente:

          II. NONDISCRIMINATION (ND)

        • Beinhaltet der Standard Kriterien für das Recht auf Mutterschaftsschutz (gemäß Definition in ILO 183)?
          Antwort: Basic: teilweise erfüllt
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: teilweise erfüllt (1 Punkt)
          • Advanced: vollständig erfüllt (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          ND.8 Protection and Accommodation of Pregnant Workers and New Mothers ND.8.1 Employers shall abide by all protective provisions in national laws and regulations benefitting pregnant workers and new mothers, including provisions concerning maternity leave and other benefits; prohibitions regarding night work, temporary reassignments away from work stations and work environments that may pose a risk to the health of pregnant women and their unborn children or new mothers and their new born children, temporary adjustment of working hours during and after pregnancy, and the provision of breast-feeding breaks and facilities. ND.8.1.1 Where such legal protective provisions are lacking, employers shall take all necessary measures to ensure the safety and health of pregnant women and their unborn children. ND.8.1.2 Where legal protective provisions are lacking, employers shall, at minimum provide paid leave for regular pre-natal and post-natal doctor visits as well as breast-feeding breaks. HSE.12 Protection Reproductive Health Employers shall ensure that women are not engaged in work that constitutes a substantial risk to their reproductive health.

          Referenzdokumente:

          II. NON-DISCRIMINATION (ND) VIII. HOURS OF WORK (HOW)

      • Freiwillige Arbeit
        3/3
        • Setzt der Standard voraus, dass die Arbeitnehmende nicht in Schuldknechtschaft gehalten oder gezwungen werden, für einen Arbeitgeber zu arbeiten, um Schulden zu begleichen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          F.3.1 Employers, employment agencies, or intermediaries shall not bind workers to employment as a condition of fulfilling terms of a debt F.3.2 Employers, employment agencies, or intermediaries may provide loans directly to workers only if they are a component of a larger loan program (e.g. housing or education loans) available to all workers. F.3.2.1 Lending and savings programs provided to workers by employers, employment agencies, or intermediaries must comply with all national laws and regulations for such programs. F.3.3 The continuance of loans may not be dependent on continued employment at the workplace, and no penalties may be assessed on the loan for workers ending employment at the workplace. F.3.4 Interest may not exceed the cost of administering the loan program and any tax liabilities incurred by the program, and according to legal limits.

          Referenzdokumente:

          F.3 Debt / Bonded Labor

        • Verbietet der Standard die Einbehaltung von Dokumenten der Arbeitnehmenden?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          F.9 Personal Identification and Other Documents -Workers shall retain possession and control of their passports, identity papers, travel documents, work permits, and other personal legal documents. F.10.1 Employers shall provide at employee request secure storage for employee’s documents such as passports, identity papers, travel documents, and other personal legal documents. Such storage shall be freely accessible to workers at all times. F.10.2 Employers shall not withhold any such documents or restrict workers’ access to them for any reason, including ensuring that workers shall remain in employment in the workplace.

          Referenzdokumente:

          IV. FORCED LABOR (F) F.9 Personal Identification and Other Documents F.10 Storage for Employee Documents

        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Bewegungsfreiheit der Arbeitnehmer?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          F.4 Freedom of Movement - F.4.1 If workplace entrances are locked or guarded to prevent non employee access to the premises for security reasons, workers shall have free egress at all times, F.4.2 No terms imposed by the employer or any employment agencies or intermediaries shall confine or restrict employees’ freedom of movement or free transit. F.5 Employer Controlled Residence - Employers shall not require, or influence, workers to live in employer-owned or -controlled residences as a condition of recruitment, continued employment or to receive the same terms of employment and working conditions as other workers in the same position. F.6 Freedom of Movement in Employer Controlled Residence - The freedom of movement of workers who live in employer-owned or -controlled residences shall not be unreasonably restricted. F.7.1 Employers shall not utilize, nor shall they use employment agencies or intermediaries that utilize, practices that restrict any worker’s freedom of movement, ability to terminate their employment, or that create a threat of penalty. H/A.7 Employers shall not restrain the freedom of movement of workers, including movement in canteens, during breaks, using toilets, accessing water, or accessing necessary medical attention, as a means to maintain labor discipline.

          Referenzdokumente:

          IV. FORCED LABOR (F) F.4 Freedom of Movement F.5 Employer Controlled Residence F.6 Freedom of Movement in Employer Controlled Residence H/A.7 Discipline / Freedom of Movement

      • Nichtdiskriminierung
        1/1
        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Nichtdiskriminierung von Menschen mit Behinderungen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISION: No person shall be subject to any discrimination in employment, including hiring, compensation, advancement, discipline, termination or retirement, on the basis of gender, race, religion, age, disability, sexual orientation, nationality, political opinion, social group or ethnic origin. ND.5 Compensation Discrimination There shall be no differences in compensation for workers for work of equal value on the basis of gender, race, religion, age, disability, sexual orientation, nationality, political opinion, social group or ethnic origin. ND.13.1 Employers shall make all reasonable modifications and adjustments to accommodate specific religious, ethnic, gender, and disability-based needs of all workers within the workplace as well as within any employer-provided facilities such as dormitories or transportation. ND.13.2 Workers shall not be required to reimburse the factory for the cost of these accommodations..14.2 In cases where the workplace requires uniforms or other specific clothing, accommodations shall be made for religious practice or disability.ER.2 Employment Management Systems / Special Categories of Workers: Employers shall ensure that all legally mandated requirements for the protection or management of special categories of workers, including migrant, juvenile, contract/contingent/temporary, probationary workers, home workers, and pregnant or disabled workers, are implemented. Where local laws and FLA standards differ, the employer is expected to follow the highest applicable standard.

          Referenzdokumente:

          II. NONDISCRIMINATION (ND) ND.5 Compensation Discrimination ND.13 Reasonable Accommodation, Modifications, and Adjustments ND.14 Dress Codes and Uniforms ER.2 Employment Management Systems / Special Categories of Workers:

      • Arbeitszeiten
        2/2
        • Enthält der Standard Kriterien für Arbeitszeiten, Ruhetage oder Überstunden?
          Antwort: Advanced: Die Standardanforderungen entsprechen den Anforderungen von ILO 1
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Verpflichtung zur Aufnahme von Kriterien für Arbeitszeiten, Ruhetage oder Überstunden/freiwillige Mehrarbeit, die zumindest den nationalen Rechtsvorschriften oder branchenspezifischen Mindeststandards entsprechen (1 Punkt)
          • Advanced: Die Standardanforderungen entsprechen den Anforderungen von ILO 1 (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISIONS: Employers shall not require workers to work more than the regular and overtime hours allowed by the law of the country where the workers are employed. The regular work week shall not exceed 48 hours. Employers shall allow workers at least 24 consecutive hours of rest in every seven-day period. All overtime work shall be consensual. Employers shall not request overtime on a regular basis and shall compensate all overtime work at a premium rate. Other than in exceptional circumstances*, the sum of regular and overtime hours in a week shall not exceed 60 hours. HOW.4 Protected Workers (Women and Young Workers)/Regulations on Hours of Work The workplace shall comply with all applicable laws governing work hours regulating or limiting the nature, frequency and volume of work performed by women or workers under the age of 18. HOW.5 Protected Workers (Women and Young Workers) / Record Keeping Employers shall maintain necessary records identifying all women workers and all workers under the age of 18 entitled to legal protection concerning work hours. HOW.6 Maintenance of Reasonable Levels of Staff Employers' personnel practices shall demonstrate an effort to maintain a level of staffing that is reasonable in view of predictable or continuing fluctuations in business demand. HOW.19 Suspension of Work HOW.19.1 Employers can only suspend work in accordance with national laws, regulations and procedures. HOW.19.2 Workers shall be paid in full during periods of suspension, unless national laws stipulate otherwise, workers and their representative organizations agree otherwise, or the relevant national authorities authorize the alternative arrangement.HOW.19.3 Conditions of suspension should be communicated in full to all workers.

          Referenzdokumente:

          VIII. HOURS OF WORK (HOW)

      • Geltungsbereich der Arbeitnehmerrechte
        4/6
        • Gelten die in dem Standard festgelegten Arbeitnehmerrechte und -leistungen für alle Arten von Arbeit?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.14 Recruitment and Hiring / Employers Agreement with Employment Agencies ER.14.1 Employers shall use standard contract language with employment agencies or intermediaries that specifically imparts power to employers to directly pay wages to migrant/contract/contingent/temporary workers and ensures equality of compensation and workplace standards as set under the FLA Workplace Code and national laws and regulations. ER.2 Employment Management Systems / Special Categories of Workers Employers shall ensure that all legally mandated requirements for the protection or management of special categories of workers, including migrant, juvenile, contract/contingent/temporary, probationary workers, home workers, and pregnant or disabled workers, are implemented. Where local laws and FLA standards differ, the employer is expected to follow the highest applicable standard."

          Referenzdokumente:

          ER.14 Recruitment and Hiring / Employers Agreement with Employment Agencies ER.2

        • Gelten die Arbeitnehmerrechte und -leistungen des Standards auch für Arbeitnehmer von Subunternehmen oder im Unterauftrag?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.14 Recruitment and Hiring / Employers Agreement with Employment Agencies ER.14.1 Employers shall use standard contract language with employment agencies or intermediaries that specifically imparts power to employers to directly pay wages to migrant/contract/contingent/temporary workers and ensures equality of compensation and workplace standards as set under the FLA Workplace Code and national laws and regulations.

          Referenzdokumente:

          I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER)

        • Enthält der Standard Kriterien für die Erstellung von Arbeitsverträgen, die den nationalen gesetzlichen Anforderungen entsprechen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.1 Employment Management Systems / Human Resources ER.1.1 Employers shall have in place written policies and practices and maintain proper and accurate records governing all aspects of employment from recruitment, hiring and probation, including written terms and conditions of employment, job descriptions, administration of compensation, and working hours for all positions, through to retrenchment and termination processes. ER.14.1 Employers shall use standard contract language with employment agencies or intermediaries that specifically imparts power to employers to directly pay wages to migrant/contract/contingent/temporary workers and ensures equality of compensation and workplace standards as set under the FLA Workplace Code and national laws and regulations.

          Referenzdokumente:

          I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER)

        • Enthält der Standard Kriterien für Verträge, die in einer für den Arbeitnehmenden verständlichen Sprache verfasst werden?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.11 Recruitment and Hiring / Terms for Contract, Contingent, Migrant or Temporary Workers. Employers must ensure the following minimum terms and conditions are met in the employment of contract/contingent/migrant/temporary workers: ER.11.2 contract/contingent/migrant/temporary workers shall be provided an employment agreement in their native language setting out the employment terms and conditions. For migrant workers, a copy of their employment contract in their native language shall be provided prior to departure from their country of origin;

          Referenzdokumente:

          I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER)

        • Verlangt der Standard die Einhaltung aller ILO-Kernarbeitsnormen für die verschiedenen Lieferanten entlang der Lieferkette?
          Antwort: Keine Informationen vorhanden
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Wichtigste Tier-1-Lieferanten (1 Punkt)
          • Advanced: Alle Tier-1-Lieferanten (2 Punkte)
    • Gesundheit und Sicherheit
      12/17
      • Gesundheit der Beschäftigten
        9/14
        • Verbietet der Standard die Belästigung oder Misshandlung von Arbeitnehmenden?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISION: Every employee shall be treated with respect and dignity. No employee shall be subject to any physical, sexual, psychological or verbal harassment or abuse H/A.1.1 Employers shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning discipline, violence, harassment and abuse, including that which is gender-based Employers shall not use any form of – or threat of – physical violence, including slaps, pushes or other forms of physical contact as a means to maintain labor discipline. Employers shall not use any form of verbal violence, including screaming, yelling, or the use of threatening, demeaning, or insulting language, as a means to maintain labor discipline. Employers shall not use any form – or threat – of psychological abuse, such as forcing workers to sign letters of self-criticism or posting names of workers subject to disciplinary measures as a means to maintain labor discipline. H/A.8.1 Employers shall ensure that the workplace and all workplace facilities (such as employer provided transportation or dormitories) are free from any type of violence, harassment or abuse, be it physical, sexual, psychological, verbal, or otherwise. H/A.4 Employers shall not use any form of – or threat of – physical violence, including slaps, pushes or other forms of physical contact as a means to maintain labor discipline. H/A.6 Employers shall not use any form – or threat – of psychological abuse, such as forcing workers to sign letters of self-criticism or posting names of workers subject to disciplinary measures as a means to maintain labor discipline.

          Referenzdokumente:

          III. HARASSMENT OR ABUSE (H/A) H/A.1 General Compliance Harassment or Abuse H/A.4 Discipline / Physical Abuse H/A.6 Discipline / Psychological Abuse

        • Beinhaltet der Standard Kriterien zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz gemäß ILO 155?
          Antwort: Basic: Teilweile erfüllt nach ILO 155
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Teilweile erfüllt nach ILO 155 (1 Punkt)
          • Advanced: Vollständig erfüllt nach ILO 155 (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          WORKPLACE CODE PROVISION: Employers shall provide a safe and healthy workplace setting to prevent accidents and injury to health arising out of, linked with, or occurring in the course of work or as a result of the operation of employers’ facilities. Employers shall adopt responsible measures to mitigate negative impacts that the workplace has on the environment. HSE.1 General Compliance Health, Safety, and Environment Employers shall comply with all national laws, regulations and procedures concerning health and safety, and the environment. HSE.2 Document Maintenance / Workers Accessibility and Awareness. All documents required to be available to workers and management by applicable laws (e.g. health and safety policies, MSDS, environmental emergency procedures) shall be made available in the prescribed manner and in the local language and language spoken by the workers, if different from the local language. HSE.28 External Contractors Employers shall create a system to ensure that all necessary Health and Safety protections are provided for external contractors; including protection when working within confined spaces, maintenance issues, and general Health and Safety Issues.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Beinhaltet der Standard Anforderungen hinsichtlich der Bedingungen am Arbeitsplatz?
          Antwort: Advanced: Alle Anforderungen an eine angemessene Arbeitsplatzumgebung
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 2/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: At least four requirements on proper workplace environment (1 Punkt)
          • Advanced: Alle Anforderungen an eine angemessene Arbeitsplatzumgebung (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.13 Ventilation/Electrical/Facility Installation and Maintenance All necessary ventilation, plumbing, electrical, noise and lighting services shall be installed and maintained to conform to applicable laws and to prevent or minimize hazardous conditions to workers in the facility.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Fordert der Standard Richtlinien und Abläufe, mit denen die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sichergestellt wird?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.17 Ergonomics HSE.17.1 Workstations, including seating and standing arrangements and reach required to obtain tools, shall be designed and set-up in such a manner as to minimize bodily strains. HSE.17.2 Employers shall train workers in proper lifting techniques, and items such as lifting belts shall be provided. HSE.29 High-Risk Areas Employers shall provide all necessary protection for workers when working at heights, confined spaces, and other high-risk areas. HSE.30.2 The health, safety, and environmental policies shall contain the framework for a comprehensive health, safety, and environmental management system including a HS&E risk assessment within which the following are clear and regularly tested and reviewed: HSE.30.2.1 employers’ responsibilities; HSE.30.2.2 workers’ rights and duties; HSE.30.2.3 responsibilities of designated personnel; HSE.30.2.4 procedures that enable workers to raise health, safety, and environmental concerns; HSE.30.2.5 procedures for reporting death, injury, illness and other health and safety issues (for instance, near-miss accidents) and environmental emergencies; HSE.30.2.6 protections to workers who allege health, safety, and environmental violations; HSE.30.2.7 conducting root cause analysis on workplace accidents and taking proactive action to prevent future accidents.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Enthält der Standard Kriterien für den Zugang zur medizinischen Grundversorgung der Arbeitnehmenden?
          Antwort: Basic: Nur Behandlung von akuten arbeitsbedingten Unfällen / Erkrankungen
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: Nur Behandlung von akuten arbeitsbedingten Unfällen / Erkrankungen (1 Punkt)
          • Advanced: Arbeitsunfälle plus Präventionsmaßnahmen (2 Punkte)

          Auszug aus dem Standard:

          H/A.3 Discipline / Access to Facilities Access to food, water, toilets, medical care or health clinics or other basic necessities shall not be used as either reward or as a means to maintain labor discipline. HSE.18 Medical Facilities HSE.18.1 Medical facilities shall be established and maintained in factories as required by applicable laws. HSE.18.2 Medical staff shall be fully licensed and recognized under applicable national rules and regulations. HSE.18.2.1 An appropriate number of medical staff shall be on duty during all working hours, including any type of overtime, as required under national law. HSE.18.3 An appropriate stock of medical supplies shall be maintained at all times. HSE.18.3.1 Medicines of which the expiration date has passed must be replaced immediately and disposed of in a safe manner.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Sieht der Standard Entschädigungszahlungen/Kostenübernahme bei Arbeitsunfällen und Verletzungen vor?
          Antwort: Keine Informationen vorhanden
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/2
          Mögliche Antworten
          • Basic: teilweise Kostendeckung (1 Punkt)
          • Advanced: volle Kostendeckung (2 Punkte)
        • Fordert der Standard den Zugang der Arbeitnehmer zu sauberem Trinkwasser?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.23 Drinking Water HSE.23.1 Safe and clean drinking water shall be freely available at all times, within reasonable distance of the workplace. HSE.23.1.1 Drinking water shall be of a reasonable temperature. HSE.23.1.2 The means to drink water (e.g. cups) must be safe and sanitary and available in an appropriate number. HSE.24 Drinking Water/Restrictions Employers shall not place any undue restrictions on drinking water in terms of time and frequency

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Fordert der Standard den Zugang zu sauberen und verbesserten Sanitäreinrichtungen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.19 Sanitation in Workplace Facilities All facilities including workplace buildings, toilets, canteens, kitchens, and clinics, shall be kept clean and safe and be in compliance with all applicable laws, including relevant sanitation, medical, and safety and health regulations. HSE.20 Toilets Employers shall establish the number of toilets required under applicable laws within reasonable distance of the workplace. In addition, the following should also be considered: number of toilets based on number of workers, privacy for each individual and gender, accessibility and hygiene. HSE.21 Toilets/Restrictions Employers shall not place any undue restrictions on toilet use in terms of time and frequency.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Um dieses Kriterium zu erfüllen, muss der Standard eine systematische Schulung der Arbeitnehmer*innen in Fragen der Gesundheit und Sicherheit vorschreiben.
          Antwort: Keine Informationen vorhanden
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Basic (0 Punkte)
          • Advanced: Systematisches Training (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.6.2 A sufficient number of workers shall be trained in first aid and firefighting techniques. Training shall be upon hire and with periodic refresher training. HSE. HSE.8 Use of Personal Protective Equipment Workers shall be provided with training on the use and maintenance of personal protective equipment. Training shall be upon hire with periodic refresher training offered to all workers. Management will ensure use of PPE as necessary. HSE.9.2 Workers shall receive training, appropriate to their job responsibilities, concerning the hazards, risks and the safe use of chemicals and other hazardous substances. HSE.14.2 Workers shall receive training in the proper use and safe operation of machinery, equipment and tools they use. HSE.17.2 Employers shall train workers in proper lifting techniques, and items such as lifting belts shall be provided.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Verlangt der Standard sichere und angemessene Unterkünfte für alle Arbeitnehmer*innen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.25 Dormitory Facilities HSE.25.1 Dormitory facilities, including those provided by employment agencies or intermediaries associated with the employer, shall meet all applicable laws and regulations related to health, safety, and environment, including fire safety, sanitation, risk protection and electrical, mechanical, and structural safety. HSE.25.1.1 All dormitories shall be kept secure, clean, and have safety provisions (e.g. fire extinguishers, first aid kits, unobstructed emergency exits, emergency lighting). HSE.25.1.2 Emergency evacuation drills shall also be conducted at least semi-annually. HSE.26 Dormitories Separate from Production Facilities All dormitory facilities must be structurally sound, in good repair, and located separately from production, warehouse and hazardous chemical storage areas. HSE.22 Food Preparation HSE.22.1 All food made available to workers shall be prepared, stored, and served in a safe and sanitary manner in accordance with all applicable laws and international standards. HSE.22.2 All workers handling food must be trained and/or certified to work in the facility preparing or serving food

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

      • Gebäude- und Brandsicherheit
        3/3
        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Gebäudesicherheit?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.19 Sanitation in Workplace Facilities All facilities including workplace buildings, toilets, canteens, kitchens, and clinics, shall be kept clean and safe and be in compliance with all applicable laws, including relevant sanitation, medical, and safety and health regulations.

          Referenzdokumente:

          HSE19

        • Beinhaltet der Standard Kriterien für den Brandschutz?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.5 Evacuation Requirements HSE.5.1 All applicable, legally required or recommended elements of safe evacuation shall be complied with, including all of the following elements: HSE.5.1.1 posting evacuation plans; HSE.5.1.2 installation and maintenance of fire alarms; HSE.5.1.3 Installation and maintenance of emergency lighting; HSE.5.1.4 ensuring aisles/exits are not blocked and that workers are not blocked within their workstations; HSE.5.1.5 employee education and training; and HSE.5.1.6 evacuation procedures and fire drills. HSE.5.2 Workers shall be trained in evacuation procedures. HSE.5.3 Alarm systems shall be regularly tested and evacuation drills shall be undertaken at least annually. HSE.5.4 The emergency evacuation procedure (EEP) includes procedures for notifying local community authorities in case of accidental discharge or release of chemical/waste products or any other environmental emergency. HSE.25.1.1 All dormitories shall be kept secure, clean, and have safety provisions (e.g. fire extinguishers, first aid kits, unobstructed emergency exits, emergency lighting). HSE.25.1.2 Emergency evacuation drills shall also be conducted at least semi-annually.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

        • Enthält der Standard Kriterien zur Evakuierungssicherheit und zum Notfallmanagementplan?
          Antwort: Advanced: An emergency management plan exists
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten
          • Basic: Es bestehen Sicherheitsanforderungen für Notfälle und Evakuierungen (1 Punkt)
          • Advanced: An emergency management plan exists (1 Punkt)

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.5 Evacuation Requirements HSE.5.1 All applicable, legally required or recommended elements of safe evacuation shall be complied with, including all of the following elements: HSE.5.1.1 posting evacuation plans; HSE.5.1.2 installation and maintenance of fire alarms; HSE.5.1.3 Installation and maintenance of emergency lighting; HSE.5.1.4 ensuring aisles/exits are not blocked and that workers are not blocked within their workstations; HSE.5.1.5 employee education and training; and HSE.5.1.6 evacuation procedures and fire drills. HSE.5.2 Workers shall be trained in evacuation procedures. HSE.5.3 Alarm systems shall be regularly tested and evacuation drills shall be undertaken at least annually. HSE.5.4 The emergency evacuation procedure (EEP) includes procedures for notifying local community authorities in case of accidental discharge or release of chemical/waste products or any other environmental emergency.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

  • Ethisches Wirtschaften
    4/13
    • Wirtschaftliche Entwicklung und faire Geschäftspraktiken
      4/10
      • Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
        1/4
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für Aus- und Weiterbildungsangebote für Arbeitnehmer?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          ER.6 Employment Management Systems / Skills Development Training ER.6.1 Employers shall have written policies and procedures and implement practices that encourage ongoing training of all categories of workers with the goal of raising or broadening skills in order to advance in their careers within the workplace or beyond. ER.6.2 The policies and procedures should include how workers will be informed of training opportunities, eligibility requirement for participation, if the training will be compulsory or voluntary, if it will take place during or after working hours, and if the training time will be compensated.

          Referenzdokumente:

          I. EMPLOYMENT RELATIONSHIP (ER)

        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Unternehmens?
          Antwort: Nein
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für Managementpläne zur kontinuierlichen Verbesserung?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Verbesserung der Produktivität?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
      • Legalität
        2/2
        • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Rechtmäßigkeit des Unternehmens?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          Workplace Code of Conduct and Compliance Benchmarks EMPLOYMENT RELATIONSHIP: Employers shall adopt and adhere to rules and conditions of employment that respect workers and, at a minimum, safeguard their rights under national and international labor and social security laws and regulations. ER.19 General Compliance / Documentation and Inspection ER.19.1 Employers shall maintain on file all documentation needed to demonstrate compliance with the FLA Workplace Code and required laws. ER.19.1.1 Employers shall make these documents available to third-party assessors commissioned by the FLA and shall submit to inspections without prior notice.

          Referenzdokumente:

          Assessment questionnaire of workplace level assessment: 6 Business license/registration SELECTYesNo Yes FSA-BF-Q6 7 Does it cover all factory premises? SELECTYesNo Yes FSA-BF-Q7 For being a member company (brand) of FLA, companies need to submit a self-assessment during the application process covering Responsible Sourcing and Production Principles of FLA. In affiliate profile section, companies need to provide information about their company including business legality. Question Number Question APQ01 Name of Company APQ02 Category for Application APQ03 Headquarter address APQ04 Company website (CSR website, if applicable) APQ05 Is the company public traded or privately held? APQ06 Total annual revenue (USD) APQ07 Annual revenue from collegiate licensing (USD) APQ08 Please list the company's brands APQ09 Which brands does the company seek to include in the FLA affiliation? APQ10 What products does the company manufacture and/or market? APQ11 In which countries does the company market/sell products? APQ12 Does the company need to affiliate with the FLA to meeting licensor requirements? (University, USMC) APQ13 Using the template provided, please upload a list of the company's owned and contracted, collegiate and non-collegiate factories sorted by sourcing country.

        • Beinhaltet der Standard allgemeine Kriterien für die Einhaltung relevanter lokaler, regionaler und nationaler Gesetze und Bestimmungen?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          HSE.4 Permits and Certificates HSE.4.1 Employers shall at all times be in possession of all legally required and valid permits and certificates related to health, safety, and environmental issues, such as: HSE.4.1.1 Purchase and storage of chemicals; HSE.4.1.2 Fire safety inspections; HSE.4.1.3 Machinery inspections; HSE.4.1.4 Waste disposal; HSE.4.1.5 Environmental licenses/permits; HSE 4.1.6 Sanitation permits, including those required for canteens; and HSE 4.1.7 Vehicle inspection and driver permits for all employer provided transportation.

          Referenzdokumente:

          VII. HEALTH, SAFETY, AND ENVIRONMENT (HSE)

      • Verantwortungsbewusste Beschaffungspraktiken
        1/4
        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur fairen Preisen oder Preisprämien?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
          • Nein (0 Punkte)
          • Ja (1 Punkt)
          • Nicht anwendbar (0 Punkte)
        • Gelten die Ansprüche und Leistungen des Standards auch für Lieferanten der Produktionsmittel?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
        • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Reduzierung des Zeitdrucks für Lieferanten?
          Antwort: Ja
          Verbindlichkeitsgrad: Sofort verbindlich
          Punktzahl: 1/1
          Mögliche Antworten

          Auszug aus dem Standard:

          "Standard hours of work remediation language includes the following: ""5. FLA-affiliated company’s Sourcing and Social Compliance teams should adhere to the FLA Principles of Fair Labor and Responsible Sourcing and address the topics mentioned below to help the factory address the issue of excessive hours: a. How to provide better order forecasts to the factories; b. Possible workshops for the factory on how to improve productivity/quality; c. Clear guidelines on how to extend shipment deadlines in case of contingencies; d. Steps that factory management must follow if OT is inevitable (steps for how to communicate with the brand’s Sourcing and Social Compliance teams); e. Clear guidelines on calculation and the setting of reasonable production targets that will not demand work beyond regular working hours or during breaks; f. Clear guidelines on how and when the factory can use subcontractors and/or temporary workers to

          Referenzdokumente:

          Section 8

        • Enthält der Standard Anforderungen für die Produktionsprozesse, die über die Primärproduktion hinausgehen?
          Antwort: Nein
          Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
          Punktzahl: 0/1
          Mögliche Antworten
    • Korruption und Bestechung
      0/3
      • Beinhaltet der Standard Kriterien zur Prävention von Korruption und Bestechung?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic: Korruption und Bestechung sind verboten (1 Punkt)
        • Advanced (0 Punkte)
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Durchführung einer sorgfältigen Bewertung der Geschäftspartner, einschl. Tochtergesellschaften und Auftragnehmer?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die Schulung von Arbeitnehmern in Führungspositionen zu den Themen Korruption und Bestechung?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
  • Soziale & kulturelle Rechte und gesellschaftliche Verantwortung
    0/7
    • Entwicklung der lokalen Wirtschaft
      0/4
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für den bevorzugten Einkauf lokaler Materialien, Waren, Produkte und Dienstleistungen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für die bevorzugte Anstellung lokaler Arbeitskräfte?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien für Investitionen in die Entwicklung der Gemeinde, die über die Geschäftstätigkeit hinausgehen?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
      • Beinhaltet der Standard Kriterien, dass negative Auswirkungen auf den Zugang und die Verfügbarkeit von Ressourcen für anliegende Gemeinden und kleinbäuerliche Betriebe zu verhindern sind (insbes. Wasser und Land)?
        Antwort: Nein
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
    • Rechte der Gemeinde
      0/3
      • Enthält der Standard Anforderungen für Streitbeilegungsmechanismen für betroffene Gemeinden?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/2
        Mögliche Antworten
        • Basic: Der Standard muss einen Beschwerdemechanismus für betroffene Gemeinden vorsehen. (1 Punkt)
        • Advanced: Der Standard sieht einen fairen Ausgleich für die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf lokale Gemeinden und Einzelpersonen vor. (2 Punkte)

        Auszug aus dem Standard:

        Referenzdokumente:

      • Enthält der Standard Anforderungen zum Schutz lokaler historischer, archäologischer, kultureller und spiritueller Güter und Stätten?
        Antwort: Keine Informationen vorhanden
        Verbindlichkeitsgrad: Nicht erfu00fcllt
        Punktzahl: 0/1
        Mögliche Antworten
        • Basic (0 Punkte)
        • Advanced: Schützen und den Zugang nicht behindern (1 Punkt)

Welche Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel abgedeckt?

Rohstoffproduktion

Anbau von Naturfasern (z.B. Baumwolle) und Herstellung von Kunstfasern (z.B. Polyester)

Herstellung

Die Produktion und Weiterverarbeitung von Garnen und Stoffen zu einem fertigen Kleidungsstück umfasst viele Teilschritte (z.B. Spinnen, Weben und Stricken, Nähen, Konfektionierung und Veredelung)

Transport / Handel

Der Transportweg von einem Produktionsschritt zum nächsten sowie zum Endverbraucher

Nutzungsphase

Die Phase des Gebrauchs durch den Besitzer

End-of-life

Angemessene Entsorgung der Textilien oder Rückführung der Stoffe in den Kreislauf (Recycling)